Samstag, 17. Januar 2015

Selbstgemachte Baiser in 5 Minuten, aus der Mikrowelle

Baiser aus der Mikrowelle und das ohne Eischnee zu schlagen. Das klang interessant.  Nun hatte ich diese Woche Eiweiß übrig und wollte das Rezept mit einer kleinen Menge ausprobieren.

Ich habe mich an diesem Video orientiert. Dort wird ein Eiweß mit 300g Puderzucker verketet, Diese Menge war mir für einen Versuch entschieden zu viel. Ich habe einen Test mit 5g Eiweiß mit 40g Puderzucker gestartet. Etwas weniger Puderzucker wäre sicher besser gewesen, da sich meine Masse am Ende schon schlecht vermischte.





Es hat sehr gut funktioniert. Der Baiser zerkrümmelt allerdings sehr leicht. Das Rezept ist gut geeignet, wenn man den Baiser für die weitere Verarbeitung sowieso zerkrümmeln muss.

Ich habe einen Frühstücksteller verwendet und würde nächstes Mal eher einen flachen Speiseteller verwenden, da die Baisermasse sehr stark zur Mitte lief.
 


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Blitz-Baiser aus der Mikrowelle
Kategorien: Baiser, Mikrowelle, Süsses, Schnell
Menge: 1 Rezept

Zutaten

Eiweiß, abgewogen
Puderzucker, die 6-8 fache Menge des Eiweißes
Backpapier

Quelle

abgewandelt von http://www.klickdasvideo.de/video/3164/
sie-gibt-ein-ei-und-puderzucker-in-die-mikrowelle:-das-
resultat-ist-was-fur-schleckermauler
Erfasst *RK* 17.01.2015 von
Sivie

Zubereitung

Eiweiß mit der 6-8fachen Menge des abgewogenen Eiweißes vermengen.

Aus der Masse zu etwa 10-12g schweren Kugeln formen, auf einem flachen, mit Backkpapier belegten Teller legen und in die Mikrowelle stellen.

Bei 1000 Watt für etwa 60 Sekunden erhitzen. Heraus nehmen und abkühlen lassen.

Achtung, sofort nach dem Herausnehmen ist die Baisermasse noch sehr heiß.

Angekühlt vorsichtig vom Backpapier lösen und weiter verarbeiten oder vernaschen.
=====

Samstag, 3. Januar 2015

Törtchen mit Streuseln und Pfirsichkern

Törtchenrezepte von Matthias Ludwigs sind mir zuerst bei  Malu's schönem Backblog aufgefallen, dann habe ich auch noch Mari's Blog entdeckt, die sich durch ganze Bücher backt.

Bei uns gab es die Törtchen als Dessert am zweiten Weihnachtstag. Sehr gut gefallen haben uns die knusprigen Streusel zu der fluffigen Creme. Die meisten Esser hätten ein zweites Törtchen nicht verschmäht.

Ich habe die Mengen an die Größe meiner Dessertring angepasst und den Biskuitteig durch einen Kekskrümmelboden (der hier sehr geliebt wird) ersetzt.

Meine Dessertringe haben einen Durchmesser von 7,2 und 7,7 cm und sind 5,5 cm hoch. Das ergibt ein Volumen von ca. 240 ml. Ich brauche daher mehr Creme als in den den Rezepten angegeben. Bei dem Kekskrümmelboden kommt eine Menge von 30 g fertig angemischtem "Teig" je Dessertring sehr gut hin.

Nachdem ich bei meinen ersten Törtchen im November ziemlich mühsam eine Form aus Gefrierbeutel und Papprolle gebastelt hatte, habe ich mir eine Eiswürfelbereiter für 4 x 4 cm große Würfel (ca 50ml) gekauft um darin den Fruchtkern einzufrieren. Hier hatte ich die Würfel etwa zu 3/4 gefüllt.





==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: weihnachtliche Törtchen mit Streuseln und Pfirsichkern
Kategorien: Törtchen, Keksboden, Streusel, Pfirsich
Menge: 8 bis 9 Törtchen von 7,5 cm Durchmesser

Zutaten

8Oder 9 Dessertringe von 7,5 cm Durchmesser
H ZIMT-MANDEL-STREUSEL
30GrammZucker
60GrammMehl
45Gem. Mandeln
1Messersp.Backpulver
45GrammButter
1/4Teel.Zimt
H KEKSBODEN
150GrammButterkekse
50GrammGewürzspekulatius
100GrammButter, geschmolzen
H PFIRSICHFÜLLUNG
300GrammDosenpfirsiche, abgetropft
3BlätterGelatine
H JOGHURTMOUSSE
300GrammSahnejoghurt
75GrammZucker
6BlätterGelatine
300GrammSahne

Quelle

aus verschiedenen Rezepten aus Törtchen, Törtchen von
Matthias Ludwigs
Mandelstreusel von Seite 96, abgewandelt
Joghurtmousse von Seite 24
Fruchtfüllung von Seite 26, abgewandelt
Erfasst *RK* 01.01.2015 von
Sivie

Zubereitung

Die Fruchtfüllung kann mehrere Tage vorher hergestellt werden. Die Creme, der Keksboden und der Zusammenbau sollten am Vortag erfolgen und die Streusel sollten am Tag des Servierens zubereitet und dekoriert werden, damit die Streusel schön knusprig sind.

Für die Fruchtfüllung :
Gelatineblätter einweichen. Pfirsiche pürieren. Die Gelatine gut ausdrücken und in 3 EL des erwärmten Fruchtpürees auflösen, dann die erstliche Fruchtmasse unterrühren. Das Fruchtpüree in einen Eiswürfelbehälter Füllen und einfrieren.

Für den Keksboden:
Die Kekse mit Hilfe eines Nudelholzes und eines Gefrierbeutels fein zerkrümmeln, dann mit der flüssigen Butter vermischen.
In jeden Dessertring gut 30g Keksekrümmel füllen, fest andrücken und kalt stellen.

Für die Joghurtmousse:
Die Gelatine einweichen, dann gut ausdrücken. Sahne cremig, jedoch nicht steif schlagen. 3 EL des Joghurts in einem Topf leicht erwärmen und die Gelatine darin auflösen. Dann den restlichen Joghurt unterrühren und die Sahne vorsichtig unterheben.

Für die Streusel:
Den Backofen auf 170° vorheizen. Die trockenen Zutaten vermengen, dann in der Küchenmaschine mit der Butter zu eher kleinen Streuseln mischen.

Zusammenbau:
Die Dessertringe etwa zur Hälfte mit der Joghurtmasse füllen. Dann die gefrorenen Fruchtwürfel in die Joghurtcreme drücken und die Dessertringe mit Joghurtmasse auffüllen. Die Joghurtmasse am Anfang gut herunter streichen, damit es keinen unschönen Absatz zwischen dem ersten und zweiten Teil des Joghurts gibt. Törtchen mindestens 4 Stunden, besser über Nacht kühlen.
Direkt vor dem Servieren mit den Streuseln bestreuen.
=====

Montag, 10. Oktober 2011

Hamburg Kocht 7 - Wir dampfen

Am Samstag durften wir das Haus Küchenlatein in ein Dampfbad verwandeln. Wir trafen uns zu acht  in Ulrikes riesigem Esszimmer.



Getestet werden sollten Sabines Tischdampfgarer, Ulrikes Einbau-Dampfgarer und ein zweistöckiger Bambuskorb.

Ulrike hatte schon vorgearbeitet und Teig für leckere Baguettes hergestellt und dann frisch in ihrem Klima-Backofen mit Dampfstoß gebacken.


Zu den Baguettes gab es von Ulrike im Dampfgarer vorbereiteten Kartoffeldipp, scharfe Linsencreme und Auberginenpaste. Alles war sehr lecker und wurde in Rekordzeit vernichtet.



Danach haben wir Rote-Bete-Orangensalat mit Wan Tan Dim Sum gedämpft und verzehrt. 




Als Hauptspeise  folgte  Perlhuhnbrust im Weißkohl - Mantel mit Marzipanpflaumen und Baozi - Nikuman - asiatische Dampfnudeln. Die beiden Speisen passten prima zusammen und Heidi's Soße dazu war genial.



Damit wir nicht verhungern gab es zwei Desserts. Die  Creme Caramel mit Liqueur à L'Orange  kam leider nicht so gut mit den Temperaturen des Tischdampfgarers zurecht, schmeckte aber sehr gut. 




Die von mir ausgesuchten Baby Lime Cakes wurden in Limettenpudding mit Mangosauce umgemodelt, da aus Hamburg mehrere dringend zu verbrauchende Mangos mitgebracht worden waren. Die laut Rezept im Backofen im Wasserbad gebackenen Puddings sind im Dampfgarer toll geworden. 




Vielen Dank noch mal an Ulrike, dass wir deine Küche eindampfen durften. Es war super, ich würde es sogar perfekt nennen und es ist bestimmt auch keiner hungrig nach Hause gegangen. Ich freue mich schon auf das nächste Treffen.


Die Berichte von UlrikeSabine und Orsi gibt es in ihren Blogs zu lesen und das Rezept für die Baby Lime Cakes poste ich morgen.



Sonntag, 17. Juli 2011

Mal wieder Schokolade

Bei dem Herbstwetter, dass zur Zeit hier herrscht, dürfen es auch Mal wieder Brownies sein. Die Brownies wollte ich schon lange nachbacken und sie schmecken hervorragend.



Dieses Brownie-Rezept würde ich sofort wieder backen und reiche es daher  zur


ein.


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: The Baked Brownies Küchengeister
Kategorien: Kuchen, Schoko, Brownies
Menge:
Form 21 x 24 cm

Zutaten

100GrammMehl
1/2Teel.Salz
1 1/2Essl.Kakao
220GrammSchokolade 60-70%, grob gehackt
160GrammButter, in Würfeln
1/2Teel.Espressopulver
150GrammZucker, (270g Originalrezept )
70GrammBrauner Zucker
3groß.Eier
1 1/2Teel.Vanille-Extrakt

Quelle

modifiziert nach:
http://www.browneyedbaker.com/2010/10/08/the-baked-
brownie
(Rezept adaptiert von Baked: New Frontiers in Baking)
Erfasst *RK* 17.07.2011 von
Sivie

Zubereitung

Mehl, kakao und Salz mischen.
Schokolade, Butter und Kaffeepulver im Wasserbad schmelzen, Zucker dazu geben und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
Die Eier und die Vanille gut mit der Schokomasse verrühren. Mehl vorsichtig unterheben.
Nicht überrühren!
30 Minuten bei 175°C backen.
=====

Donnerstag, 14. Juli 2011

Ravioli mit Frischkäse-Walnuss-Füllung

Für heute hatte ich geplant Ravioli zu machen. Das Teigrezept habe ich leicht abgewandelt von Robert, die Füllung hatte ich eigentlich mit Ricotta geplant. Puh, sauer gewordener Ricotta schmeckt echt eckelig. Kurzfristig habe ich daher auf Frischkäse umdisponiert.

Bei der Füllung habe ich zuerst zum Glattrühren etwas Milch zugegeben. Dadurch wurde die Füllung dann zu dünn, was ich mit Semmelbröseln ausgeglichen habe. Durch diese Zugaben und weil Fräulein K. feststellte, dass sie keine Nüsse mag, hatte ich für die Teigmenge zuviel Füllung. Die Füllung habe ich in der Sauce verwendet.

Ravioli und Sauce haben sehr gut geschmeckt, Fräulein K. hat Ravioli mit Pesto-Füllung bekommen.

Und da ich heute mal richtig zeitnah blogge, passt der Beitrag auch noch zum vegetarischen Donnerstag.




==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Ravioli mit Walnuss-Frischkäse-Füllung
Kategorien: Pasta, Gefüllt, Walnuss
Menge: 4 bis 5 Portionen

Zutaten

H TEIG
400GrammWeizenmehl
100GrammHartweizenmehl
3Eier
3Eigelb
1Teel.Salz
1Essl.Olivenöl
1Eiweiß
H FÜLLUNG
200GrammFrischkäse
100Walnüsse, angeröstet, Grob gehackt
60GrammParmesan, gerieben
1-2Essl.Milch
Brotbrösel
1Eigelb
Salz
Espelette
10BlätterBasilikum
H SAUCE
200GrammKalbsfonds
Rest der Füllung
Salz
2geh. TLMaisstärke

Quelle

Erfasst *RK* 14.07.2011 von
Sivie

Zubereitung

Aus den Teigzutaten einen festen Teig zubereiten und mindestens 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.
Für die Füllung:
Frischkäse mit Eigelb, Walnüssen, kleingehackte Basilikumblätter und Parmesan verrühren. Mit Brotbröseln und Milch eine recht feste Creme anmischen. War hier etwas zu viel geworden. zu Glück!
Mit Salz und Espelette abschmecken.
Teig mit der Nudelmaschine zu feinen Teigbahnen auswalzen (Stufe 6 von 9).
Die Teigbahnen in Abständen mit je einem Teelöffel Füllung belegen, zusammenklappen und Ravioli formen.
Ravioli in ausreichend viel Salzwasser bei milder Hitze für 4-5 Minuten garen.
Für die Sauce:
Kalbsfonds aufkochen und mit in etwas Wasser aufgelöste Stärke eindicken.  Die Hitze herunterdrehen, den Rest der Füllung in der Flüssigkeit schmelzen.
Anmerkungen:
Schmeckte Super. Auch die Sauce.
=====

Sonntag, 10. Juli 2011

Saftiger Erdbeerkuchen zum Wochenende

Bisher fand ich Erdbeeren meist zu Schade, um sie zu verbacken. Das geht mir bei den meisten Saisonfrüchte so, die werden meist pur vernichtet. Das Bild bei Valerie's schöne Blog Une gamine dans lacuisine und einige Erdbeeren vom Vortag haben mich dazu gebracht das Rezept für den "Strawberry Boy Bait" auszuprobieren.

Der Kuchen hat uns super geschmeckt und den wird es sicher nächste Woche nochmal geben. Solange es noch Erdbeeren gibt, denn bei dem wechselhaften Wetter mit viel Regen ist bestimmt bald Schluss. 

Da nicht mehr so viele Erdbeeren da waren, habe ich das Rezept halbiert. Leider war meine Form für die Teigmenge zu groß, so dass mein Kuchen etwas flach geworden ist. Im Rezept unten habe ich die doppelte Menge angegeben. Der Zucker ist gegenüber dem Originalrezept etwas reduziert, dafür gibt es mehr Erdbeeren.

Das Rezept ist ursprünglich mit Blaubeeren und funktioniert bestimmt auch mit vielen anderen Früchten.





==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Strawberry Boy Bait - saftiger Erdbeerkuchen
Kategorien: Kuchen, Blech, Erdbeeren
Menge: 1 Blech 21 x 24,5 cm

Zutaten

240GrammMehl Type 550
1/2Teel.Salz
2Teel.Weinsteinbackpulver
230GrammButter, weich
100GrammZucker
100GrammBrauner Zucker
3Eier
230GrammMilch
300GrammErdbeeren, geputzt
H BELAG
200GrammErdbeeren, geputzt, in Scheiben
40GrammZucker
Schalenabrieb einer Zitrone
1/2Teel.Zitronensaft

Quelle

http://unegaminedanslacuisine.com/2011/06/strawberry-boy-
bait.html
Erfasst *RK* 09.07.2011 von
Sivie

Zubereitung

Backofen auf 175°C vorheizen.
Zucker und Butter schaumig rühren, dann die Eier einzeln gut untermischen.
Mehl, Salz und Backpulver vermischen.
Das Mehl und Milch in drei Portionen zufügen und jeweils gut unterrühren, dabei den am Rand festgeklebten Teig mit einarbeiten.
Zum Schluß die kleingeschnittenen Erdbeeren vorsichtig unterheben.
Den Teig in eine eingefettete oder mit Backpapier ausgelegte Form füllen und die Erdbeerscheiben darauf verteilen.
Zucker mit Zitronenabrieb und Saft mit den Finger zusammenreiben und dünn über den Kuchen streuen.
Den Teig bei 175° etwa 35-40 Minuten backen, bis der Kuchen hellbraun ist und an einem Holzstäbchen kein Teig mehr hängen bleibt. Den Kuchen 20 Minuten in der Form auskühlen lassen, dann herausnehmen und in Stücke schneiden.
=====

Freitag, 8. Juli 2011

Kater liebt Maus

Altani hat eine Schwäche für die PC-Maus. Er liebt sie und schleckt sie auch gern mal ab. Manchmal versucht er sich auch den ganzen PC zu nehmen, zum Glück kann er ihn nicht aufklappen.