Dienstag, 20. November 2007

Dampfnudeln mit Cranberry-Kompott und Vanillesoße




















Dampfnudeln habe ich bisher noch nicht gemacht und, wenn ich mich recht erinnere, auch noch nicht gegessen. Das ist halt eher kein norddeutsches Gericht.
Aber in letzter Zeit gab es schöne Rezepte hier und hier. Das wollte ich meinen Lieben auch mal servieren.
Aufgrund des lauten Aufschreies eines einzelnen Herren habe ich von der Verwendung von Vollkorn Abstand genommen.
Die Kugeln waren roh wenig größer als Golfbälle und sind toll aufgegangen. Wir waren alle über die Endgröße erstaunt und beeindruckt.
Auch das Sättigungsvermögen der Teile haben wir etwas unterschätzt. Nach den Dampfnudel zum Kaffee brauchten wir nicht viel zum Abendessen.
Meine Familie veredelte die Dampfnudeln mit Vanilleeis. Andere Varianten wurden gar nicht erst probiert.
Das überaus leckere Cranberry-Kompott war auch nur für mich bestimmt. Mir hat der herbe Fruchtgeschmack in Verbindung mit der Vanillesoße zu den Dampfnudeln sehr gut gefallen.
Ein leckeres Essen, dass es betimmt wieder gibt. Dann aber die Vollkorn-Variante.

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Dampfnudeln im Backofen
Kategorien:Hefe, Milch
Menge:8 Nudeln

Zutaten

HFÜR DEN TEIG
250Gramm Weizenvollmehl Typ 550
20Gramm Hefe
30Gramm Honig
1Prise Salz
1 Ei
125Gramm Milch
30Gramm Butter
HZUM ANSCHÜTTEN
30Gramm Honig
150Gramm Milch

Quelle

Rezept modifiziert.
Original: Manz - Komplettseminar am 30.06.2007
von Jutta Hanke (Schnuppschnüss)

Zubereitung

Aus den Zutaten für den Teig einen Hefeteig herstellen und ca. 40Minuten gehen lassen. Aus dem Teig 8 gleichgroße Kugeln formen,in eine gefettete Form mit Deckel geben und noch einmal 30 Minuten gehen lassen.

Den Backofen auf 180°C vorheizen.

Milch vorsichtig zwischen die Dampfnudeln gießen, bis sie zu 1/4 in der Milch stehen. Mit Deckel bei 180°C ca. 30 Minuten backen. Dazu Vanillesauce und Kompott.

=====

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Cranberry-Kompott
Kategorien:Füchte, Einkochen, Süssspeisen
Menge:1 Rezept

Zutaten

400Gramm Frische Cranberries
180Gramm Zucker
200Gramm Tranbensaft oder Wasser

Quelle

Erfasst *RK* 20.11.2007 von
Sivie

Zubereitung

Die Zutaten im Topf erhitzen und kochen bis die Beeren aufplatzen. Zur Aufbewahrung in verschließbare Gläser abfüllen (wie Marmelade). Bei Bedaf vor dem Servieren nachsüßen.

=====

Kommentare:

Schnuppschnuess hat gesagt…

Hui, die sind ja bombastisch! Und diese Cranberry-Soße stelle ich mir auch gut dazu vor. Ich bin gespannt, was Deine Männer zur "Öko-Variante" sagen.

Sivie hat gesagt…

Vielleicht würden sie's gar nicht merken.
Das Kompott könnte übdigens etwas süsser sein.
Ich habe mit Diätsüsse nachgeholfen und daher beim Einkochen weniger Zucker genommen.

Barbara hat gesagt…

Wow, die sind ja echt toll geworden!!!

Cranberry-Kompott kann ich mir auch gut dazu vorstellen, ich bräuchte auch etwas säuerliches dazu. Und: Die Vollkornvariante würde ich auch nicht erwähnen, sondern einfach machen. ;-)

zorra hat gesagt…

Wow, sieht imposant und lecker aus!

Sivie hat gesagt…

Höhe der Auflaufform ist 10 cm.

sammelhamster hat gesagt…

das sieht gut aus!!

wie würdest du die vollkornversion machen? weißmehl gegen dinkelmehl tauschen?
ich würde die dampfnudeln gerne sofort nachbacken :-))

Sivie hat gesagt…

@ Sammelhamster: Schau mal bei Schnuppschnüss nach. Von ihr hatte ich das Rezept und sie hat Vollkorn verwendet.

sammelhamster hat gesagt…

ok, danke!

sammelhamster hat gesagt…

vielen dank für das rezept!
hat etwas gedauert, bis ich zum nachbacken gekommen bin :-)
aber es hat sich gelohnt, die dampfnudeln haben klasse geschmeckt!
nur leider waren sie nicht so schön geformt wie bei dir, an was kann das liegen??