Freitag, 9. November 2007

Roggenmischbrot mit Saaten




















Das Roggenmischbrot mit Saaten ist unser 2. Lieblingsbrot.
Eigentlich sollen auch oben drauf etwas mehr Körner liegen. Da ich vergessen hatte das Brot mit Wasser zu besprühen, sind die Körner leider fast alle abgefallen.
Wenn man das Brot noch etwas dunkler haben möchte, kann man auch Roggenmehl vom Typ 1150 oder 1370 verwenden. Dann braucht man vielleicht etwas mehr Wasser.
Für mich ist Typ 997 am leichtesten zu besorgen.

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Roggenmischbrot mit Saaten
Kategorien:Brot
Menge:1 Rezept

Zutaten

220GrammRoggensauerteig TA 200
127GrammRoggenmehl 997
138GrammWeizen-VK-Mehl
60GrammKürbiskerne, Leinsamen, Sonnenblumen- und
-- Sesamkörner
Je Sorte 15g
55GrammSechs-Korn-Flocken
55GrammHeißes Wasser zum Einweichen der Flocken
10GrammSalz
171GrammLauwarmes Wasser
6GrammHefe
Sesam und Leinsamen zum Bestreuen

Quelle

eigene Kreation
Erfasst *RK* 09.11.2007 von
Sivie

Zubereitung

Brühstück:

Die 6-Korn-Flocken mit 50 g kochendem Wasser überbrühen und ca 2 Std. stehen lassen.

Brotteig:

Roggensauerteig, Mehl, Salz und das Brühstück in eine Rührschüssel geben. Das lauwarme Wasser mit der darin aufgeschlämmten Hefe hinzufügen. Alles gut durchkneten. Die Körner hinzufügen und unterkneten. Abgedeckt in der Schüssel ca. 30 Min. im Warmen ruhen lassen. Teig nochmals durchkneten und wirken oder in eine Kastenform füllen (Achtung nur halbvoll machen). Teiglinge im Warmen gehen lassen, bis sich das Volumen etwa verdoppelt hat. Ca. 45-60 Min.

Nach der Gärzeit den Teig mit Wasser besprühen und mit Sesam- und Leinsamen bestreuen.

Backofen auf ca. 250° vorheizen.

20 Min. bei 250° backen mit Schwaden.

30 min. bei 210°.

=====

Kommentare:

Ilka hat gesagt…

Das sieht sehr appetitlich aus, ich mag diese Brote bei denen man was zu knuspern hat :-)

Schnuppschnuess hat gesagt…

Hmm, sowas habe ich vor Jahren auch mal gebacken, aber ohne Brotteig. Super Idee!