Sonntag, 30. Dezember 2007

Nachgebacken: Weinbrot




















Das leckere Weinbrotteig-Rezept von hier backe ich heute gerade zum dritten Mal nach. Das Brot passte super zu Fondue und Raclette. Und laut meinem Vater konnte man es am nächsten Tag auch noch gut aufbacken.

Ich habe das Brot mit der von Ilka angegebenen Mehlmischung gebacken, da ich kein Mehl Typ 812 habe.

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: BRÖTCHEN UND BROT AUS WEINBROTTEIG
Kategorien: Backen, Brot
Menge: 1 Rezept

Zutaten

H FÜR DEN VORTEIG
23Gramm Weizenmehl Typ 1050
21Gramm Weizenmehl Typ 550 (bei Ilka 44g Typ 812)
27Gramm Wasser
2Gramm Hefe
1Gramm Salz
H FÜR DEN TEIG
156Gramm Weizenmehl Type 1050 (bei Ilka 300g Typ 812)
144Gramm Weizenmehl Typ 550 (um Typ 812 zu ersetzen)
135Gramm Weizenmehl Type 550
174ml Wasser (gut gekühlt)
113ml Weißwein (gut gekühlt)
9Gramm Hefe
11Gramm Salz
   Vorteig (Rezept siehe oben)
H ZUSÄTZLICH
50Gramm Getrocknete Tomaten in Öl eingelegt; ca.
50Gramm Oliven ohne Stein; ca.
1Essl. Senf
2Essl. Sonnenblumenkerne

Quelle

 Nach Kaffee oder Tee - Hannes Weber - live kochen
 Erfasst *RK* 12.12.2007 von
 Ilka Spiess

Zubereitung

Für den Vorteig Hefe im Wasser auflösen und mit Mehl und Salz zu einem Teig mischen. Die Teigschüssel mit einer Frischhaltefolie abdecken und den Teig bei Zimmertemperatur 2 Stunden gehen lassen, dann in den Kühlschrank stellen und dort über Nacht noch gehen lassen. Die beiden Mehle mit Wasser, Wein, Hefe, Salz und dem Vorteig in eine Schüssel geben und mit dem Knethaken erst 10 Minuten bei langsamer Stufe, dann 5 Minuten bei starker Drehstufe zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig 75 - 90 Minuten in einer Schüssel abgedeckt (mit Frischhaltefolie) ruhen lassen.

In der Zwischenzeit getrocknete Tomaten und Oliven fein hacken.

Nach der Ruhezeit den Teig aufarbeiten und kleine Brötchen daraus formen. Darüber hinaus kann man auch 300 g Teig abwiegen und daraus ein längliches Brot formen. Einen Teil der Brötchen mit Tomaten und Oliven, die anderen mit Sonnenblumenkernen mischen und mit Senf bestreichen.

Nach dem Formen die Brötchen bzw. länglichen Brote 30-60 Minuten abgedeckt ruhen lassen.

(is) Ich lege die Brötchen mit dem Teigschluss nach 'oben' auf ein bemehltes Küchentuch und drehe sie erst kurz vor dem Einschießen in den Ofen um und schneide ein.

In der Zwischenzeit den Ofen auf 240 Grad Umluft vorheizen. Vor dem Backen mit einem Messer einschneiden und die Brötchen bzw. Brote mit etwas Dampf (dafür eine feuerfeste kleine Auflaufform oder Tasse mit Wasser füllen und diese in den Backofen stellen) in den heißen Ofen schieben, nach 5 Minuten die Temperatur auf 200 Grad zurückstellen. Die Brötchen ca. 15 - 20 Minuten, die Brote ca. 45 Minuten backen.

* (is) Wer kein Mehl der Type 812 zuhause hat, kann auch ..

: Für den Vorteig:
: 75 g Mehl Type 1050
: 70 g Mehl Type 550

: Für den Hauptteig:
: 520 g Mehl Type 1050
: 480 g Mehl Type 550

mischen

Tomaten und Oliven habe ich fürs Erste nicht mitgebacken, da hatten wir gerade keine Lust drauf, das wird auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Sivie: Ich habe das Brot auch pur gebacken

=====

Kommentare:

Schnuppschnuess hat gesagt…

Das Brot steht schon seit einiger Zeit ganz oben auf meiner Liste - es sieht so gut aus, dass ich mich wirklich mal ranmachenn sollte, es zu backen.
Einen guten Rutsch wünsche ich Dir und Deinen Lieben!

Sivie hat gesagt…

Nur zu. Mein Vorteig steht schon wieder im Kühli. Heute abend zu Raclette gibt's das Brot schon wieder.

Barbara hat gesagt…

Hallo Sivie, schön, dass das mit NoteTab so gut klappt, der Tipp kam ja von Ulli und ich komme auch gut damit klar.
Unser Urlaub war wirklich schön - hast Du gesehen, dass Du einen Besucher aus Jamaika auf Deiner Feedjit-Landkarte hattest? :-)
Dir auch einen guten Rutsch!!!

Sivie hat gesagt…

@ Barbara, ich wollte Dich schon bedauern, dass Du ja noch mega-viel zu lesen hast, aber wenn Du alle aus dem Urlaub besuchen konntest, bist DU ja auf dem Laufenden. Vielen Dank für Deinen Besuch:-).

lamiacucina hat gesagt…

ein gutes neues Jahr wünsch ich Dir und den Deinen ! Ist denn der Kater nirgends zu sehen ?

Sivie hat gesagt…

Ich werde ihn demnächst mal wieder posten. Zur Zeit muß er Schlaf nachholen. Silvester war so anstrengend.

Anonym hat gesagt…

Nein, es gab nur eine ganz schlechte, richtig teure Verbindung, ich war nur kurz online, habe aber gerne bei Dir vorbeigeschaut.