Freitag, 4. Januar 2008

Spagetti Bolognese


















Gestern hat Herr Küchengeist gekocht. Das tut er, wenn er Zeit hat gar nicht so selten. Da er aber meist nicht nach Rezept kocht und auch nicht abwiegt und abmißt kann man seine "Rezepte" leider dann auch nicht verbloggen. Hier waren die Zutaten leicht nach zuvollziehen und da wir in der nächsten Zeit erst einmal WW-Punkte zählen müssen, wurde auch abgewogen.

Herr Küchengeist findet dieses Gericht übrigens nicht blogwürdig. "Sind doch ganz normale Spagetti."

Ich finde, dass alles, was gut gelungen ist auch verbloggt werden kann. Die Spagetti waren sehr lecker und deshalb:
Hier ist das Rezept:

-->
==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Spagetti Bolognese
Kategorien: Pasta
Menge: 1 Rezept

Zutaten

350Gramm Spagetti
300Gramm Beefsteakhack
60Gramm Eingelegte Tomaten, gut abgetropft
10Gramm Olivenöl
50Gramm Kochsahne
400Gramm Passierte Tomaten, Fertigprodukt
200Gramm Wasser
1  Zwiebel
1  Knoblauchzehe, klein gehackt
1Teel. Italienische Kräutermischung
1Teel. Brauner Zucker
   Salz
   Pfeffer
   Paprikapulver, scharf
   Dazu: geriebenen Parmesankäse

Quelle

 eigene Rezept
 Erfasst *RK* 03.01.2008 von
 Sivie

Zubereitung

Spagetti nach Packungsanweisung kochen. Das Hack in Olivenöl anbraten, die Zwiebel und die eingelegten Tomaten kleinschneiden und dazu geben. Mit Wasser und den passierten Tomaten ablöschen. Würzen, Sahne hinzu fügen und Einkochen lassen.

=====

Kommentare:

lamiacucina hat gesagt…

recht hat er, der Herr Küchengeist !

Bolli hat gesagt…

So kocht man richtig, eine Hand davon, dann 2 davon etc...und dann kommt sowas leckres heraus!!!!
Ich koche auch so pie mal Daumen und man kann meistens meine Rezepte auch nicht so nachkochen, da die Mengenangaben fehlen....

Sieht köstlich aus und ist durchaus blogwürdig, sag das bitte dem Herrn Küchengeist!

zorra hat gesagt…

Ich stimme dir zu, alles was schmeckt ist blogwürdig!

Ich sollte auch Punkte zählen, kann also das Rezept gut gebrauchen.

Barbara hat gesagt…

"Blogwürdig" - hihi, das liegt doch alles im Ermessen der Blogbetreiberin und da hast Du richtig entschieden! :-)
Auf meinen Blog kommen oft Leute durch Suchanfragen nach etwas recht "normalem", einfachem - d.h. Euer Bolognese-Rezept wird seine Leser auch außerhalb des Blogrolls finden!

Ich veröffentliche auch ab und zu pi-mal-Daumen-Rezepte, Bolli hat schon recht, so kocht man in der Praxis doch häufig...

Anonym hat gesagt…

Mit Hausmannskost, wozu ich auch Spaghetti zähle, hat man immer Erfolg. Schönes Rezept! Gruss lavaterra