Mittwoch, 13. Februar 2008

Das erste Stöckchen,

das mich getroffen hat, ist das Buchstöckchen. Barbara hat es mir von ihrer Spielwiese aus zugeworfen.

- Nimm das erste Buch in deiner Nähe (das mindestens 123 Seiten hat).
- Öffne das Buch auf Seite 123.
- Finde den fünften Satz.
- Poste die nächsten drei Sätze.
- Wirf dein Stöckchen an 5 weitere Blogger.

In meiner Nähe liegen zwei große Stapel noch ungelesener Bücher. Seit ich mit dem Bloggen begonnen habe komme ich kaum noch zum Lesen. Ich habe sogar schon Bücherei-Bücher ungelesen zurück gegeben. Das wäre mir früher nie passiert.

Das Buch, das mir am nächsten liegt ist " Die kleine Hexe " von Ottfried Preussler.
Ich sollte habe gestern für Fräulein K. daraus vorgelesen. Auf Seite 123 ist ein Bild und nur 4 Sätze.
















Ich nehme auch mal an, das mit dem Buch eher ein Buch gemeint war, das ich das mir gehört.
Also das Erste auf dem ersten großen Stapel ist : "Auf heisser Fährte" von Rita Mae Brown .

Die Sätze 6-8 lauten:
Da sie Lafayette mit Leib und Seele vertraute, zögerte sie bei diesem Sprung keine Sekunde und landete just, als Shaker die Signaltöne auf dem Horn verdoppelte.Sie waren ganz, ganz nahe an ihrem Fuchs, der unterwegs gebummelt haben musste. Onkel Yancy, der jetzt gab, wurde von Bitsy beschattet, die sich große Sorgen um ihn machte.

Das Buch ist das zweite aus einer neuen Reihe von Rita Mae Brown. Es geht darin um eine Gruppe von Leuten (und Tieren) und die Fuchsjagd. Das erste dieser Reihe "Ausgefuchst" hat mir gut gefallen. Dieses kenne ich noch nicht. (Bis auf die 4 Sätze.)

Das Stöckchen werfe ich weiter an Zorra , Dolce, Bolli , die Gärtnerin und an den Kochknecht

Kommentare:

Barbara hat gesagt…

Schön! Vor allem gefallen hat mir das Bild der kleinen Hexe - ich liebe dieses Buch!!!!! :-)

bolli hat gesagt…

Stöckchen angekommen.

Ich weiss aber noch nicht, wann ich Zeit habe, ich bin Ende der Woche für ein paar Tage in den Bergen......

Schnuppschnuess hat gesagt…

"Die kleine Hexe" ist eines meiner Lieblingsbücher. Überhaupt Otfried Preussler.. den habe ich zu gerne und lese seine Bücher heute noch.