Sonntag, 30. März 2008

Wieder zurück

von der Insel.

















































Eine Woche war schnell um, besonders wenn man die Hälfte der Zeit auf dem Klo verbringt. Dafür habe ich in diesem Urlaub sogar abgenommen.

Die Kinder hatten am Strand ihren Spaß, die Bauwerke wurden jeden Tag größer und im Strandkorb war es auszuhalten. Die Gummistiefel waren leider immer niedriger als die Flut. Auch wenn es an den Ostertagen geschneit hat kam jeden Tag die Sonne durch.

Für den Mohnkuchen nach ihrem Tipp in Utersum im Cafe Ual Skinne haben wir gerade noch Zeit gehabt, an den zwei Tagen, wo es uns allen gut ging. Er hat uns super geschmeckt und ein Besuch dort ist auch für unsere nächste Föhrreise vorgemerkt.Die restliche Speisekarte las sich sehr gut. Also das nächste Mal vielleicht nicht nur für den Kuchen dorthin.

Insgesamt ein schöner Urlaub.

Schade, dass ein Treffen mit Ulrike nicht geklappt hat. So haben wir uns nur die Fähre (Türklinke) in die Hand gegeben.

Zu Lesen habe ich auch erst einmal genug. Puh, ich war doch nur eine Woche weg...

Kommentare:

Barbara hat gesagt…

Da haben die Küchengeister ja wunderschöne frische Meeresbrise geschnuppert, toll!

Das mit dem unfreiwilligen Abnehmen hat sich hoffentlich zwischenzeitlich wieder eingerenkt?! Gute Besserung! :-)

Sivie hat gesagt…

Danke, es geht uns allen wieder gut und der Urlaub war trotzdem schön.

bolli hat gesagt…

Föhr muss traumhaft schön sein! Da war ich irgendwie noch nie, weiss auch nicht weshalb!
Na ja, bei Strandspaziergängen soll man gut abnehmen! Strandburgenbauen auch!!!!

ostwestwind hat gesagt…

Tut mir leid zu hören, dass es Euch nicht immer gut ging. Den Mohnkuchen kannst du nachbacken. Kommt dem Original sehr nahe!

Der Urlaub war auch bei uns sehr schön!

Sivie hat gesagt…

Den Mohnkuchen konnten wir ja einmal genießen. Hat uns sehr gut gefallen.

Schnuppschnuess hat gesagt…

Ich will da auch hin. Ich war noch nie auf Föhr. Schöne Bilder!

Sivie hat gesagt…

Ohne Schulkind würde ich eher im Mai/Juni hin fahren.
Es war teilweise schon etwas frisch.