Mittwoch, 23. April 2008

Neues aus dem Garten























Im Herbst haben wir ein Pfirsichbäumchen der Sorte Redhaven gepflanzt. Jetzt blüht es. Hoffentlich gibt es keinen dollen Frost mehr. Auf die Pfirsiche dürfen wir uns ab Mitte August freuen. Mal sehen, was draus wird.


















Die Zierquitte trägt eigentlich im Herbst immer viele Früchte. Bisher habe ich nichts damit gemacht. Laut Wiki sollen sie wie echte Quitten essbar sein. Hat schon mal jemand die Früchte der Zierquitte verarbeitet?

Kommentare:

lamiacucina hat gesagt…

bei Euch scheint ja die Sonne !!

Sivie hat gesagt…

Ja, wir dürfen uns gestern und heute über bis zu 16° und blauen Himmel freuen. Aber der nächste Regen ist auch schon wieder angesagt. Also heute noch mal schnell in den Garten. Bloggen kann man auch bei Regen.

Barbara hat gesagt…

Bei dem schönen Wetter muss man echt den Garten genießen.

Pfirsiche - toll! Ich habe immer Angst, dass es für die in unserem Klima zu kalt ist.

Eine japanische Zierquitte hat bei uns nur millimetergroße Quittchen hervorgebracht, damit konnte man nichts anfangen.

Sivie hat gesagt…

Die Zierquitten haben etwa die Größe von normalen Tomaten. Ich wollte schon letzten Herbst versuchen was draus zu machen, habe dann aber zu lange gewartet... Frost.

Sus aka Corum hat gesagt…

Ich selbst habe noch keine Zierquitten verarbeitet, aber früher meine Großtante. Dieses Jahr trägt meine Zierquitte zum ersten Mal: ich werde es im Herbst ausprobieren.

Liebe Grüße, Sus

Sivie hat gesagt…

Also, bis zum Herbst ...