Mittwoch, 28. Mai 2008

Nuss-Eis Küchengeister






















Das Nuss-Eis hatte ich bei den Download-Rezepten der RezkonvSuite von Ilka und Ulli gefunden und ausprobiert.

Herr K. liebt Nuss-Eis. Ich mag es eigentlich nicht so, aber wie schon bei dem Waldmeister-Eis ist zwischen selbst gemachtem und gekauften ein riesen Unterschied.

Das Rezept habe ich mangels einiger Zutaten etwas abgewandelt und ich würde beim nächsten Mal mindestens die doppelte Menge machen. Durch das Anrösten der Nüsse ist das Ganze doch recht aufwändig und mehr Masse macht dann nicht viel mehr Arbeit.

Bei drei guten Eisessern war das Eis jedenfalls schnell verschwunden.

Nur für die leckere Nuss-Masse müßte man noch eine Verwendungsmöglichkeit finden. Die ist nämlich viel zu schade zum Wegwerfen. Nusskuchen vielleicht ?

Vorschläge werden gern entgegen genommen.

Unter meinem Rezept folgt das Original-Rezept von Ulli.

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: NUSS-EIS Küchengeister
Kategorien: Speiseeis
Menge: 500 Milliliter

Zutaten

100Gramm Gem. Haselnuss
250Ltr. Milch
4Teel. Zucker
2  Eigelb
25Gramm Puderzucker
200Gramm Süße Sahne, geschlagen
2Teel. Vanille-Akazienhonig
   Quelle:Küchengeister modifiziertes Rezept
   Ursprünglich: Le CAF, Rezepte für Eisautomaten
   -- Erfasst *RK* 14.07.2001 von
   -- Ulli Fetzer

Zubereitung

1. Das gemahlenen Haselnuss in einer Pfanne bei mittlerer Hitze rösten, dabei mit einem Pfannenwender ständig wenden. Vorsicht, nicht zu braun werden lassen.

2. Sobald die Haselnussmasse zu duften beginnen, die Pfanne vom Herd und die Milch, den Honig und den Zucker dazu geben.

3. Unter ständigem Rühren aufkochen.

4. Den Topf vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.

5. Anschließend die Nussmischung durch ein Sieb gießen und den im Sieb verbleibenden Rest mit einem Löffel gut ausdrücken.

6. Die Eigelbe mit dem Puderzucker schaumig schlagen.

7. Die heiße Nussmilch mit dem Schneebesen unter die Eigelbe rühren.

8. Die Nussmilch abkühlen lassen.

9. Unter die erkaltete Nussmilch die geschlagene Sahne heben.

10. Die Eismasse in den Behälter der Eismaschine füllen und unter rühren gefrieren lassen. Ev. im Gefrierschrank nachfrieren lassen.

=====




==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: FEINES NUSS-EIS
Kategorien: Speiseeis
Menge: 500 Milliliter

Zutaten

100Gramm Haselnusskerne
1/4Ltr. Milch
2Teel. Zuckersirup
2  Eigelb
25Gramm Puderzucker
200Gramm Süße Sahne
2Teel. Vanille-Akazienhonig
H FÜR DIE ZUBEREITUNG IM GEFRIERGERÄT ZUSÄTZLICH
2  Eiweiß
1Prise Salz

Quelle

 Le CAF, Rezepte für Eisautomaten
 Erfasst *RK* 14.07.2001 von
 Ulli Fetzer

Zubereitung

Grundzubereitung:

1. Die Haselnusskerne in einer Pfanne bei mittlerer Hitze rösten, dabei mit einem Pfannenwender ständig wenden.

2. Sobald die Haselnüsse zu duften beginnen, die Pfanne vom Herd nehmen und die Nüsse unter mehrmaligem Wenden etwas abkühlen lassen.

3. Die Nüsse fein mahlen und mit der Milch und dem Zuckersirup unter ständigem Rühren aufkochen,

4. Den Topf vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.

5. Anschließend die Nussmischung durch ein Sieb gießen und den im Sieb verbleibenden Rest mit einem Löffel gut ausdrücken.

6. Die aufgefangene Nussmilch kühl stellen. Die Eigelbe mit dem Puderzucker schaumig schlagen.

7. Die Sahne mit dem Vanille-Akazienhonig aufkochen und mit dem Schneebesen unter die Eigelbmasse mischen, anschließend bei Zimmertemperatur abkühlen lassen, dann die Nussmilch zugeben.

Zubereitung im Eis-Profi:

8. Die Mischung zugedeckt 1 Stunde in den Kühlschrank oder 20 Minuten ins Gefrierfach stellen.

9. Die Eismasse in den gekühlten Behälter der Eismaschine füllen und 20-30 Minuten gefrieren lassen. Eventuell die Eiscreme einige Minuten im Eisbehälter nochfrieren, dabei das Rühnürk ausschalten.

Zubereitung im Gefriergerät:

Das Eiweiß mit dem Salz zu Schnee schlagen. Die Nussmilch mit der Eigelb-Sahne-Mischung wie zuvor beschrieben mischen und kühl stellen. anschließend das zu Schnee geschlagene Eiweiß unterziehen. Die Eismasse in einen flachen Gefrierbehälter füllen und zugedeckt im Tiefkühlfach 5-7 Stunden bei mindestens -18 Grad gefrieren lassen. Von Zeit zu Zeit die Eismasse ein paarmal mit einer Gabel durchrühren, dabei die gefrorenen äußeren Schichten nach innen rühren. Die Eiscreme vor dem Servieren im Kühlschrank etuuas antauen lassen.

=====

Kommentare:

Petra hat gesagt…

Hmmmm das klingt herrlich. Ich liebe Nusseis und verschwinde wohl gleich in die Küche. Danke und Grüße

Sivie hat gesagt…

Bitte, gerne. Guten Appetit.

Heidi hat gesagt…

oh wooow, da schaust du mir ja mitten ins Herz. Bei uns ist es leider umgekehrt, da mag MANN keine Nüsse... aber ich!!
wie wärs mit Nusstrudel für die Reste?

Schnuppschnuess hat gesagt…

Das sieht ja lecker aus und schmeckt bestimmt auch so. Ich Doofi hab ja mal meine Eismaschine verschenkt - jetzt könnte ich mich in den Popo beißen. Na ja, irgendwann gibt es bestimmt noch mal eine, die mir gefällt. Hoffentlich bin ich so geduldig wie Du mit den Eisportionierern

Barbara hat gesagt…

Tolles Eis!

Nusseis habe ich noch nie selber gemacht, das klingt wirklich lecker.