Donnerstag, 17. Juli 2008

Hängender Kräutergarten

































Damit die verfressenen Schnecken nicht mehr an meinen Basilikum heran kommen, hatte Ulrike mir zu einer Hängeampel geraten.

Den Rat habe ich befolgt und Basilikum, Petersilie, Zitronenverbene und Kerbel in den hängenden Kräutergarten gepflanzt.

Basilikum und Zitronenverbene gefällt der Standort sehr, die Petersilie mickert etwas und der Kerbel ist erst später hinzu gekommen.

Das hat auch noch den Vorteil, das man bei Regen im trockenen ernten kann.

Die Schnecken haben keine Chance mehr, obwohl Fräulein K. meint, sie könnten an der Hausmauer hoch krabbeln und sich über die Kette abseilen.

Die Schnecke, die das auf sich nimmt, hat ein paar Blätter verdient.

Kommentare:

Schnuppschnuess hat gesagt…

Super Idee! Und sieht sehr schön aus. Falls Du eine Schnecke im Korb erwischst, kannst du mit ihr im Zirkus auftreten...

Sivie hat gesagt…

Wie schon geschrieben kommt die Idee von Ulrike. Bis jetzt ist noch keine Hochseilschnecke aufgetaucht.

lamiacucina hat gesagt…

gibts keine geflügelten Schnecken bei Euch ?

ostwestwind hat gesagt…

Ich habe auch noch keine Hochseilschnecke gesichtet. Petersilie wohnt lieber alleine und Kerbel auch, die brauchen offensichtlich viel Wurzelplatz.

Freut mich, dass dir meine Idee gefallen hat.

Eva hat gesagt…

Tolle Idee von Ulrike, aber auch tolle Umsetzung durch dich - sieht sehr hübsch aus! (ich habe meine Kräuter auf einem Tisch stehen und bisher auch Ruhe vor den Biestern)

Christel hat gesagt…

Die Idee ist super und wird morgen ausgeführt!
Ich habe keine heilen Kräuter mehr im Garten ( aber Samen in der Garage!)