Mittwoch, 9. Juli 2008

Knoblauchgras







































In der Füllung der Blätterteigschnecken habe ich Knoblauchgras verwendet, was dem aufmerksamen Robert auch gleich aufgefallen ist.

Seine Frage nach dem Knoblauchgras beantworte ich hier nun etwas unvollständig:

In meinem Kräutergarten hat vor einigen Wochen ein Neuzugang Einzug gehalten. Der Neue ist das Knoblauchgras oder auch Zimmerknoblauch genannt (Tulbaghia violacea).

Bilder gibt es im WWW reichlich, die Informationen sind eher spärlich und widersprüchlich.

Je nach Autor wird behauptet, dass man nach dem Genuss des Grases riecht oder auch nicht.

Die Frage nach dem Geruch kann ich leider nicht beantworten, da wir jeweils alle davon gegessen haben.

Schmecken tut es jedenfalls nach Knobi, aber nicht so intensiv wie Knoblauch und da das Pflänzchen noch klein ist, habe ich auch nicht so viel davon abgeschnitten.

Wie die Pflanze den Winter im Haus übersteht und ob sie dort so stark riecht, wie in diesem Beitrag steht, werden wir heraus finden.

Wer kein Knoblauchgras greifbar hat, kann für das Rezept normalen Knoblauch oder Bärlauch verwenden.

Kommentare:

Hedonistin hat gesagt…

Wieder was gelernt. Bisher dachte ich, Knoblauchgras wäre nur ein anderer Name für Schnittknoblauch (Allium tuberosum) - der wahrscheinlich auch als Alternative geeignet ist. Mal schauen, obs im Gartencenter dieses Gras gibt.

Sivie hat gesagt…

Ich glaube, dass der Name Knoblauchgras für verschiedene knoblauch-ähnliche Gewächse verwendet wird.

lamiacucina hat gesagt…

Danke für die Auskunft ! ist mir noch nie begegnet.