Donnerstag, 21. August 2008

Überbacken Auberginenscheiben (oder Nacktschnecken) mit Tabouleh



















Angeregt durch Bolli's Auberginen-Serie gab es bei uns heute überbackene Auberginenscheiben mit Tabouleh und Serano-Chips.

Couscous hatte ich bisher noch nicht zubereitet und wie meine Lieben das Tabouleh aufnehmen würden, war fraglich. Fräulein K. mag ja wenigstens gerne Hirse, die beiden Herren aber nicht.

Versuch macht bekanntlich kluch... Die Kinder waren begeistert von dem Salat und auch Herr K. war auch sehr angetan.

Über das Tabouleh haben wir uns angeröstete Pinienkerne und gerösteten Serano-Schinken gestreut. Das Essen war absolut lecker und wurde sehr gerne gegessen...

... bis Fräulein K., die bekanntlich keine Auberginen mag und mit Tomaten und Käse überbackenes Toast hatte, Herrn K. Junior fragte, ob das auf seinem Teller Nacktschnecken wären.

Die Auberginenhaut sah ihrer Meinung nach so aus. Junior, der gerade 3 Auberginenscheiben nachgenommen hatte, verlor auf der Stelle jeden Appetit und beleidigte erst einmal lauthals seine Schwester. Die heulte dann auch und ich durfte allein weiter essen.

Zu schön. -


Für den angerösteten Seranoschinken habe ich sehr dünne Schinkenscheiben einzeln auf Backpapier gelegt und im Manz direkt auf der Backplatte im vorgeheizten Ofen bei 200° ca 15 Minuten geröstet. In anderen Öfen sollte man das vielleicht unter dem Grill machen.

Der Schinken bricht ganz leicht auseinander und kann schön über den Salat gestreut werden.

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Überbackene Auberginenscheiben
Kategorien: Gemüse, Überbacken
Menge: 1 Rezept

Zutaten

2  Auberginen
400Gramm Cherry-Tomaten
250Gramm Mozzarella
10Gramm Bärlauchpesto, oder jedes andere Pesto
   Salz
   Pfeffer
   Paprika

Quelle

 eigene Kreation
 nach Anregungen aus Bolli's Kitchen
 Erfasst *RK* 21.08.2008 von
 Sivie

Zubereitung

Auberginen streifig schälen und in ca 1,5 cm dicke Scheiben schneiden.

Die Scheiben mit Salz bestreuen, ca 30 Minuten ruhen lassen und dann abtupfen.

Auberginenscheiben auf Backpapier für 20 Minuten in den auf 200° vorgeheizten Backofen geben.

Tomaten in feine Würfel schneiden, würzen und mit dem Pesto vermischen.

Mozzarella in dünne Scheiben schneiden.

Tomatenwürfel auf die vorgebackenen Auberginenscheiben verteilen und mit Mozzarella-Scheiben abdecken.

Nochmals in den Backofen stellen bis der Käse geschmolzen ist.

Sehr lecker, wird es wieder geben.

=====




==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Tabouleh
Kategorien: Salat
Menge: 3 Portionen als Beilage

Zutaten

150Gramm Couscous
300Gramm Heiße Gemüsebrühe (Instant)
4  Tomaten
1/2  Gurke
30Gramm Pinienkerne
1Bund Petersilie (war nicht vorhanden)
3Essl. Olivenöl
1Essl. Zitronensaft
3  Frühlingszwiebeln
1  Schalotte
1Teel. Butterschmalz
   Pfeffer

Quelle

 eigene Kreation aus verschieden Quellen im WWW
 Erfasst *RK* 21.08.2008 von
 Sivie

Zubereitung

Couscous mit der heißen Brühe übergießen und ca. 15 Minuten quellen lassen.

Tomate, Gurke, Schalotte und Frühlingszwiebeln fein würfeln.

Schalotte und Frühlingszwiebeln anschwitzen.

Tomate, Gurke und Zwiebeln unter das abgekühlte Couscous heben.

Olivenöl und Zitronensaft verrühren und über das Tabouleh gießen und verrühren.

Pinienkerne ohne Fett in der Pfanne anrösten und nach Geschmack über das Tabouleh streuen.

Hat allen sehr gut geschmeckt. Kann es wieder geben. Gerne mit geröstetem Serano.

=====

Kommentare:

sammelhamster hat gesagt…

Das ist ja nett, wenn der Nachwuchs die Kochkünste so zu schätzen weiß :-D
Aber wenn Nacktschnecken so gut schmecken wie deine Auberginen aussehen, hätte ich gerne eine ;-)

Eva hat gesagt…

Das sieht richtig lecker aus - toll! - Diese kleinen Zänkereien am Mittagstisch habe ich von unseren 3en noch so richtig gut in Erinnerung :-)

Houdini hat gesagt…

Jetzt finden Dich dann alle, die ein Rezept für die Nacktschnecken suchen, die bei uns (CH) als Ross-Schnecken kriechen, wenn die orange-braunen ohne Häuschen gemeint sind.

Sivie hat gesagt…

@ Houdini: Genau diese Schnecken waren gemeint.

lamiacucina hat gesagt…

hab mich eben köstlich amüsiert :-) hast Du sehr schön geschildert.