Freitag, 1. August 2008

Im Sommerkleid

Vorher

















Nachher

































präsentiert sich zur Zeit der Küchenkater.

Nein, er ist nicht unter den Rasenmäher gekommen.

Da er sich durch seine Bandscheibenvorfälle nicht mehr so gut putzen kann und auch Kamm und Haarbürste nicht liebt, blieb nur die Schere.

Damit er bis zum Herbst wieder einen warmen Mantel hat, mußte er jetzt etwas verunstaltet werden.

Das Abschneiden läßt er sich gut gefallen und er sieht sich ja nicht im Spiegel.

Kommentare:

Hedonistin hat gesagt…

Man weiß nicht, ob man lachen oder weinen soll bei dem Anblick ... Dass er eine Schönheit ist, sieht man aber immer noch. :-)

Einer einer Langhaarigen neigte auch stark zum Verfilzen, und gelegentlich half da auch nur noch eine Teilrasur. Da wurde ich dann aber immer tagelang ignoriert - vermutlich guckte der doch in den Spiegel. :-)

lamiacucina hat gesagt…

ein richtiger Punk

Sivie hat gesagt…

Er findet das Schneiden bzw Scheren mit der Haarschneidemaschine nicht schlimm,nur kitzelig. Er muß nicht festgehalten werden und bei den momentanen Temperaturen ist weniger Pelz wohl gar nicht schlecht.

zorra hat gesagt…

Hoffentlich hat er so noch Chancen bei dem Katzendamen. ,-)

Sivie hat gesagt…

Mit seinen 16 1/2 Jahren interessiert ihn die Damenwelt nicht mehr so. Und fast taub ist er auch, aber er kann andere Katzen noch sehr laut bedrohen.

Schnuppschnuess hat gesagt…

Och nee, wie sieht er aus! Aber ich habe im ersten Moment gedacht, dass er die Haare verloren hat und mir vorgestellt, wie Du ständig mit dem Staubsauger hinter dem Kater herdüst. Dann ist es so besser!

Barbara hat gesagt…

Wie süß er auf dem unteren Foto schaut! :-)

Ich denke, er freut sich, dass er es leichter hat. Gegen Bandscheibenvorfälle hilft Rasieren aber nicht, oder?! Sonst müsste ich das auch mal probieren. ;-)

Sivie hat gesagt…

Nee Barbara, nur gegen verfilzte Mähne und die hast Du hoffentlich nicht.

Barbara hat gesagt…

Hihi, mit meinen paar Schnittlauchlocken ist das eher selten der Fall... ;-)