Sonntag, 24. August 2008

Schmetterlingsgarten und Mini-Pflaumen-Küchlein
















































Das Wetter war gestern schlicht bescheiden, daher haben wir mit den Kindern den Garten der Schmetterlinge besucht.

Trotz Regens war es ein schöner Ausflug, denn die Schmetterlinge sind in einem großen Gewächshaus untergebracht. Bei schönem Wetter hätte man auch den dazu gehörenden Garten noch genießen können.

Nach dem wir uns mit den Mini-Pflaumen-Küchlein gestärkt haben.
































So sieht es aus, wenn man den Dessertring vor dem Transport auf den Teller entfernt.



















==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Mini-Pflaumen-Streusel-Küchlein
Kategorien: Dessert, Kuchen, Obst
Menge: 4 Portionen

Zutaten

1  Tortenboden Biscuit-Rest
8  Zwetschgen oder Pflaumen
50Gramm Mehl
50Gramm Zucker
50Gramm Butter
4Teel. Brauner Zucker

Quelle

 eigene Kreation
 Erfasst *RK* 24.08.2008 von
 Sivie

Zubereitung

Backofen auf 200° vorheizen.

Biscuitteig zerkrümeln und die Krümel in 4 Dessertringe aufteilen.

Pflaumen waschen, entsteinen und in Spalten schneiden.

Die Pflaumenspalten kreisförmig in die Dessertringe stellen und mit je einem TL Zucker (auf Wusch auch mehr) bestreuen.

Mehl, Zucker und Butter mit dem Mixer rühren bis sich Streusel bilden.

Die Streusel auf die Dessertringe verteilen und alles für ca. 30 Minuten in den Ofen stellen.

Die Streusel sollten goldbraun und die Pflaumen weich gebacken sein.

Den Dessertring mit dem Bratenwender auf die einzelnen Teller heben, einmal um den Rand schneiden und dann den Ring abheben.

Abwarten bis die Pflaumen abgekühlt sind oder lauwarm mit Sahne oder Eis servieren.

Achtung: Den Ring erst auf dem Teller abheben. sonst fällt alles auseinander.

=====

Kommentare:

ostwestwind hat gesagt…

Bescheidenes Wetter ist geprahlt, aber der Schmetterlingsgarten ist wirklich schön,

lamiacucina hat gesagt…

der Herr der Ringe will oft anders als die Herrin der Küche :-)

Denver hat gesagt…

Das ist aber eine leckere Stärkung!

Houdini hat gesagt…

Schöne Gartenbilder und subere Törtchen. Gratuliere.

Houdini hat gesagt…

... subere ist nicht CH-deutsch, nur das a vergessen, in meinem Dialekt hiesse es "suuberi Törtli"

Schnuppschnuess hat gesagt…

Im ersten Moment habe ich gedacht, dass Du in Deinem Garten Schmetterlinge fütterst und solche tollen Exemplare zum Speisen kommen... aber Du lebst ja nicht im tropischen Regenwald, gell? Tolle Törtchen!