Freitag, 17. Oktober 2008

Kürbisschnitten

































Bei Hedonistin habe ich ein Rezept für Kürbisschitten gefunden, dass super aussah.

Ich habe für jeden eine Portion im Dessertring gemacht und den Rest in einer Springform gebacken.

Das Rezept habe ich etwas abgewandelt und dazu gerösteten Serano-Schinken, Gurkensalat und Sour Creme serviert.

Meine Schwiegereltern fanden die Kürbisschnitten sehr lecker. Leider mögen meine Lieben keinen Kürbis und wußte die Schnitten nicht zu schätzen.

Weiteren Kürbis kann ich also nur verarbeiten, wenn er völlig unsichtbar ist.

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Kürbisschnitten Küchengeister
Kategorien: Kürbis
Menge: 1 Rezept

Zutaten

200Gramm Schafs-Fetakäse
1  Ei
1Essl. Olivenöl
100Gramm Mehl
1/4Teel. Backpulver
500Gramm Kürbisfleisch, fein geraspelt
2  Knoblauchzehen, fein gehackt
1  Rote Paprikaschote, fein gewürfelt, weggelassen
12  Salbeiblätter, feine Streifen, weggelassen
1Prise Chili, getrocknet
   Salz & Pfeffer, aus der Mühle

Quelle

 gefunden bei Low Budget Cooking
 Erfasst *RK* 20.01.2008 von
 Sivie

Zubereitung

Temperatur: 225 Grad (Ober-/Unterhitze), vorgeheizt Backzeit: ca 30 Minuten Form: halbes Backblech (oder Springform), mit Backpapier belegt ergibt: 2-3 Portionen

Ei mit Schafskäse und Olivenöl hellcremig rühren. Zunächst Mehl und Backpulver, dann Kürbis, Knoblauch und untermischen. Mit Salz, Pfeffer und Chili abschmecken. Etwa fingerdick aufs Blech streichen und ins Rohr schieben.

Dazu gab es im Backofen gerösteten Serano-Schinken, Gurkensalat und Sourcreme .

Tzaziki hätte auch sehr gut gepasst.

=====

Kommentare:

Barbara hat gesagt…

Mir gefällt das Rezept sehr gut!

Schade, dass Deine Küchengeisterchen keinen Kürbis mögen. Hast Du ihn bei Ihnen schon mal süß probiert?

Nysa hat gesagt…

tolle beilage - hat mir auch schon bei hedonistin gefallen!!! lg

Hedonistin hat gesagt…

Sowas Farbenfrohes wie Kürbis unsichtbar zu machen, dürfte schwierig werden. :-)
Aber süße Variationen wären bei kleinen Küchengeistern sicher einen Versuch wert.

Sivie hat gesagt…

Ja, werde ich in Angriff nehmen. Und dann zu den Zutaten schweigen!