Donnerstag, 16. Oktober 2008

Nochmal Bäcker-Süpke-Brot

3rd World Bread Day hosted by 1x umruehren bitte aka kochtopf Heute ist endlich World Bread Day. Ich war ja schon einige Tage zu früh dran und Zorra hat mich zurück gerufen. Hier ist nun der zweite Versuch.

















Links das Pinienkern-Joghurtbrot und rechts das Bauernbrot


















Zusammen mit dem Pinienkern-Joghurtbrot habe ich auch noch das Bauernbrot gebacken. Das Rezept für das Brot habe ich bei Eva gefunden.

Ich habe Eva's Rezept ohne Änderungen übernommen und nur die Menge für uns angepasst.

Das Brot ist für Zorra's Feigenkonfitüre sicher besser geeignet, als das Pinienkernbrot.

Es hat gut geschmeckt und ist auch für süße Beläge sehr gut geeignet.

Dazu passende Konfitüren kommen auch in den nächsten Tagen.

Ich werde das Brot sicherlich nochmal backen.

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Bauernbrot (Bäcker Süpke)
Kategorien: Sauerteigbrot
Menge: 1 Laib

Zutaten

H VORTEIG (HEBEL)
110Gramm Weizenmehl 1050
100Gramm Wasser
1Gramm Hefe
H SAUERTEIG
200Gramm Roggenmehl 1150
200Gramm Wasser
10Gramm Anstellgut
H BROTTEIG
   Sauerteig
   Vorteig
350Gramm Roggenmehl 1150
115Gramm Weizen 1050
250Gramm Wasser
5Gramm Hefe
15Gramm Salz

Quelle

 gefunden bei Deichrunner
 nach Website von Bäcker Süpke
 http://www.baecker-suepke.de/produkt/14
 Erfasst *RK* 11.09.2008 von
 Eva Ohrem

Zubereitung

Vorteig:

Teigtemperatur: 22°C 12 - 16 Std bei ca. 26° Raumtemperatur oder Teig 2 Stunden anspringen lassen und dann ab in den Kühlschrank. (Stehzeit, damit es praktisch ist, ebenfalls 18Std insgesamt)

Sauerteig:

Stehzeit ca. 15-18 Std bei Raumtemperatur

Brotteig:

Am nächsten morgen alle Zutaten sowie den Vorteig und den ST zusammenrühren und ca. 4 - 6 Minuten kneten, dann 30 Min. Teigruhe, anschließend wirken und ins Garkörbchen legen. Gare mit Hefe ca. 45 -60 Minuten.

Bei 250° mit Schwaden anbacken, bis die gewünschte Bräune erreicht ist und dann fallend auf 180° fertig backen - Gesamtbackzeit ca. 60 Min.

=====

Kommentare:

Eva hat gesagt…

Sieht klasse aus - freut mich, dass es euch auch schmeckt!

ostwestwind hat gesagt…

Sieht gut aus! Schmeckt auch lecker, wette ich. Ich habe in das halbe Bauernbrotrezept noch übrig gebliebene Kartoffelpuffer eingebacken ;-), auch gut

Ulrike from Küchenlatein

Nysa hat gesagt…

also langsam sollte ich dann doch mal was vom bäcker süpke backen ;-) ich finde auch, dass das brot klasse ausschaut ;-)

Heidi hat gesagt…

Ein schönes Brot. Wirklich nachbackenswert.

zorra hat gesagt…

Beide Brote sehen zum Reinbeissen aus. Das Joghurtbrot steht auch schon lange auf meiner Nachbackliste.

Danke für deine Teilnahme am WBD'08.

Eva hat gesagt…

Jetzt hab ich schon so viele Rezepte von Baecker Suepke gesehen, das muss ich auch mal ausprobieren!
Kannst Du mir sagen, warum hier gleichzeitig Vorteig und Sauerteig verwendet werden?