Samstag, 11. Oktober 2008

Pinenkern-Joghurtbrot

































Nach den Rezepten und Vorgaben von Bäcker Süpke wurde schon hier , da und dort ganz viel Brot und Brötchen gebacken.

Und dort gab es sogar Kuchen .

Das Joghurtbrot in Ulrikes Ausführung hat mir gut gefallen.

Hanfnüsse hatte ich nicht vorrätig, aber wir mögen sehr gerne geröstete Pinienkerne und so kamen diese zum Einsatz.

Hier mein leicht abgewandeltes Rezept, dass auch mein Beitrag zum 3rd World Bread Day bei Zorra sein soll.

PS: Zorra hat mich gerade darauf hingewiesen, dass ich zu früh dran war. Daher werde ich zum WBD was Neues backen

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Joghurtbrot nach Bäcker Süpke
Kategorien: Brot, Sauerteig, Hebel
Menge: 1 Rezept

Zutaten

H SAUERTEIG (DETMOLDER EINSTUFENFÜHRUNG)
126Gramm Roggenmehl 1150
103Gramm Wasser
4 1/2Gramm Anstellgut
H HEBEL
68Gramm Weizenmehl 1050
0,3Gramm Hefe
0,3Gramm Salz
68Gramm Wasser
H TEIG
   Sauerteig
   Hebel
68Gramm Weizenmehl 1050
189Gramm Roggenmehl 1150
7Gramm Hefe
9Gramm Salz
108ml Wasser ; je nachdem wie das Mehl ist
68Gramm Joghurt
H NÜSSE UND SAATEN KÜCHENGEISTER
100Gramm Geröstete Pinienkerne

Quelle

 gefunden bei Küchenlatein
 und leicht modifiziert von Sivie
 ursprünglich von Bäcker Süpke
 Erfasst *RK* 07.09.2008 von
 Ulrike Westphal

Zubereitung

:Sauerteig:
:Teigtemperatur: 25°C
:Stehzeit 18 h

:Hebel
:Teigtemperatur: 22°C
:Teig 2 Stunden anspringen lassen und dann ab in den Kühlschrank. Stehzeit, damit es praktisch ist, ebenfalls 18h insgesamt.

:Teig: Teigtemperatur: 25°C Teig normal aus kneten (ist ein Roggenmischbrot 70/30, braucht also nicht übermäßig geknetet werden)

Teig 20 min abgedeckt ruhen lassen. Zu gewünschten Laiben aufarbeiten und ca 45 min garen lassen.

Schön heiß (mit Dampf) anbacken, mit fallender Hitze ausbacken.

250° C innerhalb 1 Stunde auf 200 °C fallen lassen.

Das ist erst mal die Pflicht, jetzt kommt die Kür:

Man kann in den Teig alles mögliche machen:

* Haselnüsse
* Sonnenblumenkerne (geröstet)
* Kürbiskerne
* Kümmel
* Oliven
* Tomatenstückchen
* usw. usf

Ulrike: Ich habe 300 g Hanfnüsse, die 5-6 Minuten bei 190 °C geröstet wurden, zugefügt.

=====

Kommentare:

laollasuiza hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
zorra hat gesagt…

Schönes Brot! Du bist etwas zu früh dran. Die Idee ist die Rezepte am World Bread Day, d.h. am 16. Oktober zu veröffentlichen. Und bitte mail an mich nicht vergessen. Danke.

Sivie hat gesagt…

Da bin ich wohl irgendwie etwas durcheinander gekommen. Zum WBD werde ich etwas neues backen.

ostwestwind hat gesagt…

Sieht zum Reinbeißen aus!

Heidi hat gesagt…

Sieht super aus! Ich hab das auch falsch verstanden und mein Brot gestern gepostet. Also, auf ein Neues am 16. :-)

lamiacucina hat gesagt…

dafür gibts jetzt zweimal was selbstgebackenes. Auch gut.

Sivie hat gesagt…

Klar, wir backen doch gerne.

baeckersuepke hat gesagt…

Gute Idee mit den Pinienkernen! Super!