Freitag, 10. Oktober 2008

Zucchini-Tartelettes

Blog-Event XXXIX - Quiche, Tarte & Co.

































Kleine Tartes gibt es bei uns in letzter Zeit öfter. Die werden auch von den Kindern gern verspeist.

Diesmal hat es mich allerdings fast vom Stuhl gehauen: Für die Verächterin gekochten Gemüses im Allgemeinen und Zucchini im Speziellen war noch ein Rest Spätzle mit Sauce vom Vortag da. Ihr derzeitiges Lieblingsessen.

Aber siehe da: Kind wollte auch so ein Törtchen. Und das, obwohl deutlich sichtbar (und von mir auch noch gezeigt) Zucchini enthalten war.

Sogar die Version mit Ziegenkäse, den die Kinder sonst nicht so mögen, hat ihr geschmeckt. Sie hat nämlich noch ein zweites Törtchen verdrückt und das war dann nur mit Ziege zu haben.

Einen Teil der Creme hatte ich mit Frischkäse angerührt, da die Kinder Ziegenkäse nicht so mögen.

Das Rezept habe ich bei bei Eva gefunden und etwas stärker abgewandelt.

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Zucchini-Tarte mit Ziegenkäse
Kategorien: Tarte, Zucchini, Ziegenkäse
Menge: 10 Kleine Tarte-Formen 10cm Durchmesser

Zutaten

H FÜR DEN SALZIGEN MÜRBTEIG
210Gramm Mehl (550er)
5Gramm Salz
100Gramm Butter, weich
65ml Wasser
   Mehl für die Arbeitsfläche
H FÜR DIE FÜLLUNG
650Gramm Zucchini
2groß. Eier
200ml Crème fraîche
200ml Vollmilch
75Gramm Geröstete Pinienkerne, Küchengeister : vergessen
150Gramm Ziegenfrischkäse
   Salz, Pfeffer aus der Mühle
150Gramm Schinkenwürfel

Quelle

 stark abgewandelt
 gefunden bei Deichrunner
 aus "Eric Kayser - Göttliche Tartes"
 60 süße und pikante Variationen
 Erfasst *RK* 31.05.2008 von
 Eva Ohrem

Zubereitung

Den Teig zubereiten. In Frischhaltefolie wickeln und in den Kühlschrank stellen. Wenn der Teig gut gekühlt ist in Portionen aufteilen, ausrollen und in die Formen drücken.

Den Ofen auf 180 °C vorheizen.

Den Teig in die Formen geben und 20 Minuten blindbacken.

Größere Zucchini entkernen und mit der Mandoline in feine Julienne- Streifen raspeln.

Die Zucchini einige Minuten in kochendem Wasser blanchieren.

Schinkenwürfel mit etwas Bratbutter knuspirg braten.

In einer Schüssel Eier, Milch Ziegenfrischkäse und Crème fraîche verquirlen.

Die Zucchiniraspel, Schinkenwürfel und 50 g geröstete Pinienkerne hinzufügen, salzen und pfeffern.

Die Zucchinimasse auf den vorgebackenen Teig geben und für weitere 20-25 Minuten backen.

Die Tarte mit den Pinienkernen bestreuen.

=====

Kommentare:

ostwestwind hat gesagt…

Die lieben Kinder sind doch immer für eine Überraschung gut :-), ich hätte auch gern so ein Törtchen gehabt.

Bolliskitchen hat gesagt…

ich habe jetzt Hunger auf so ein Törtchen, aber keine Zucchinis hier, Mist!!!

Eva hat gesagt…

Schön, dass sie auch den Kindern geschmeckt haben - dann macht das Kochen doch immer mehr Spass!

lamiacucina hat gesagt…

das ist allerdings eine Überraschung. m.a.W. die Dinger müssen sehr gut schmecken.

Foodfreak hat gesagt…

Hmm sehr schick, ist für die nächste Zucchini-Saison vorgemerkt

Heidi hat gesagt…

Wenn mans ihnen nicht aufdrängt wollen sie irgendwann ganz von selbst die lieben Kleinen;-) Sehen auch sehr lecker aus die Törtchen!

Schnuppschnuess hat gesagt…

So kann man auch mit kleinen Sachen, den Kindern eine Freude machen...

Nysa hat gesagt…

die sehen umwerfend aus!!! krieg ich eins *grins*?

rike hat gesagt…

Da wäre ich auch gerne Kind gewesen. Ist doch großartig, wenn sie so lernt, die Zucchini zu lieben. Danke für die Teilnahme am Event!