Sonntag, 16. November 2008

Kartoffel-Gratin Violetta

Letztens entdeckte ich auf dem Wochenmarkt lila Kartoffel mit dem Namen Violetta. Dem Aussehen nach und da ich im WWW auch nichts über Violetta gefunden habe, vermute ich eher, dass es sich um die Sorte Vitelotte handelt.

Diese Kartoffeln wurden auch schon in Basel und in München verarbeitet.


















Ich glaube, wenn man die Kartoffeln als Pellkartoffeln kocht, verlieren sie nicht so viel Farbe in das Kochwasser. Hier wurde sie geschält gekocht:

Dem Auflauf war außer der Farbe nichts besonderes anzumerken. Er hätte mit hellen Kartoffeln sicher genau so gut geschmeckt, allerdings beflügelte die Farbe den Appetit der Kinder schon, und was will frau mehr.





















































==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Kartoffelgratin Violetta
Kategorien: Auflauf
Menge: 6 Port.

Zutaten

1kg Kartoffeln, hier Violetta
200Gramm Zwiebeln
100Gramm Gek. Schinken, fein gewürfelt
140Gramm Champignons, geputzt
200Gramm Milch
400Gramm Sahne
20Gramm Maizena
2  Eier
75Gramm Geriebener Parmesan
40Gramm Geriebener Emmentaler
   Salz
   Pfeffer
   Piment d'Espelette
   Bratbutter

Quelle

 eigenes Rezept
 Erfasst *RK* 17.10.2008 von
 Sivie

Zubereitung

Kartoffen c. 10 Minuten vorkochen, abpellen und in Scheiben schneiden.

Zwiebeln schälen, würfeln und glasig anbraten.

Champignions putzen, vierteln und anbraten.

Sahne und Parmesan zusammen aufkochen, verquirlte Eier und mit Milch verrührtes Maizena unterrühren und vorsichtig aufkochen. Mit Salz, Pfeffer und Espelette abschmecken.

Ofenfeste Form mit einer Schicht Kartoffelscheiben (die Hälfte)auslegen. Champignons, gekochten Schinken und die Hälfte der Zwiebeln darauf geben.

Etwa die Hälfte der Sauce darüber gießen. In die restliche Sauce Zwiebeln einrühren.

Die 2. Hälfte der Kartoffeln auslegen, die restliche Sauce darüber gießen und den Emmentaler darüber streuen.

Backofen auf 200° vorheizen und backen, bis der Käse goldbraun wird.

=====

Kommentare:

Eva hat gesagt…

Den Geschmack der Kinder zu beflügen ist immer wichtig :-); meine Frage, die ich gehabt hätte, ob man da geschmacklich eine Veränderung bemerkt, hast du mir ja schon beantwortet!

Barbara hat gesagt…

Schön, das gefällt mir gut! :-)

Heute habe ich auch etwas mit violetten Kartoffeln gemacht - falls das Foto was geworden ist, blogge ich das morgen.

Mir gefällt die Farbe auch - ein bisschen bin ich wohl auch noch Kind... ;-)

lamiacucina hat gesagt…

gesunde Neugier, auch wenn es nicht anders schmeckt :-)

Nathalie hat gesagt…

Ausprobieren muß man doch alles! Aber mir gings - wie Du ja gelesen hast - wie Dir. Geschmeckt hat es nicht sonderlich anders.

Chaosqueen hat gesagt…

Wie lustig, bei uns gab es am Wochenende als Beilage ein Kartoffelpürree aus blauen Kartoffeln. Sorte blauer Schwede.

Das gesamte Rezept werde ich in den nächsten Tagen verbloggen.

Houdini hat gesagt…

Bei den positiven Kommentaren zu den farbigen Erdäpfeln werde ich wohl nächstes Jahr auch violette stecken, so ich denn Saatkartoffeln finde.