Sonntag, 23. November 2008

Resteverwertung

Die drei Eigelbe, die bei der Creme Brulée übrig geblieben sind, wurden zu Keksen verarbeitet.

Bei der Gelegenheit habe ich gleich die Kategorien Eiweiß und Eigelb angelegt, wenn im Rezept nur ein Teil verwendet wird.

Die Eiweiße wurden zu Berner Haselnussleckerli von Robert und Amaretti von Zorra verarbeitet.

Die Amaretti sehen ganz anders aus als bei Zorra und sind auch eher hart, aber sie schmecken sehr gut.

















Auch die Berner Leckerli sind sehr beliebt und werden sicher kaum den Sonntag überstehen.



















==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Amaretti
Kategorien: Kekse, Eiweiß
Menge: 1 Rezept

Zutaten

200Gramm Mandeln, geschält, gemahlen
75Gramm Zucker (1)
50Gramm Eiweiss
1Prise Salz
75Gramm Zucker (2)
1/2  Vanilleschote
6Tropfen Bittermandelessenz
   Puderzucker zum Bestäuben

Quelle

 gefunden bei Zorra vom Kochtopf
 Erfasst *RK* 27.12.2007 von
 Sivie

Zubereitung

Die gemahlenen Mandeln mit dem Zucker (1) im Cutter nochmals fein mahlen; die Masse soll zu klumpen beginnen (*).

Das Eiweiss mit dem Salz sehr schaumig aufschlagen. Dann löffelweise Zucker (2) einrieseln lassen und so lange weiterschlagen, bis eine glänzende, feinporige Masse entstanden ist. Die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden, die Samen herauskratzen und unter den Eischnee ziehen. Die Mandelmischung portionenweise ebenfalls unter den Eischnee heben. Zuletzt die Bittermandelessenz untermischen.

Mit feuchten Händen aus dem Teig knapp 2 cm grosse Kugeln formen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen. Mit Puderzucker bestäuben. Bei Zimmertemperatur etwa 3 Stunden antrocknen lassen.

Die Amaretti im auf 160 Grad vorgeheizten Ofen auf der mittleren Rille 10 Minuten backen; dabei während der letzten 2 Minuten die Ofentüre leicht öffnen. Die Amaretti herausnehmen und auskühlen lassen. Zum Aufbewahren in eine gut verschliessbare Dose geben und nach Belieben einen Apfelschnitz dazulegen, damit sie schön weich bleiben.

(*) Fuer einen ausgeprägten Mandelgeschmack und eine zarte Konsistenz der Amaretti ist es wichtig, dass man die bereits gemahlenen Mandeln zusammen mit Zucker nochmals in einem Cutter mahlt. Dies allerdings nur gerade so lange, bis die Masse leicht zu klumpen beginnt. Mixt man sie nämlich zu intensiv, tritt das Oel der Mandeln aus, und die Masse lässt sich nicht mehr homogen unter den Eischnee ziehen. Zorra

=====



==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Berner Leckerli
Kategorien: Kekse, Eiweiß
Menge: 1 Rezept

Zutaten

250Gramm Zucker
100Gramm Mandeln ungeschält, frisch gemahlen
150Gramm Haselnüsse ungeschält
50Gramm Weissmehl
2groß. Oder 3 kleine Eiweiss
1Prise Salz
1/2  Tlf. Zimt
1  Elf. Honig
1  Tlf. Zitronensaft
50Gramm Orangeat kleingehackt oder kurz gecutter

Quelle

 gefunden bei Lamiacucina
 Erfasst *RK* 23.12.2007 von
 Sivie

Zubereitung

(1) Haselnüsse auf Backbleck rösten (230°C, Schiene 2, 5-8 Minuten, zur Kontrolle ein paar bereits geschälte mitlaufen lassen). Schalen mit trockenem Tuch abreiben und Nüsse mahlen. Backofen auf 180°C herunterschalten

(2) Honig im Wasserbad schmelzen, Zitronensaft, Nüsse, Mehl, Zimt, Zucker und Orangeat mit Teigkarte zu einer homogenen Mischung mischen

(3) Eiweiss mit einer Prise Salz steif schlagen und portionsweise in den Teig einarbeiten

(4) Teig in Haushaltfolie einschlagen und 1 Stunde im Kühlschrank ruhen

(5) Den leicht klebrigen Teig zwischen Backpapier 1 cm dick ausrollen und Oberfläche mit Rillenholz anrillen.

(6) Rechtecke (3×4 cm) ausschneiden.

(7) Auf Backpapier auf einem Tablett verteilen und 1 Stunde im Kühlschrank kühlen und antrocknen lassen.

(8) Backpapier auf Backblech ziehen und im vorgeheizten Backofen 12 Minuten bei 180°C (Schiene 2, Unter-/Oberhitze) backen.

Aufbewahrung In dichtschliessenden Plasticdosen aufbewahren. Lagern bei 12°C. Genussreif, nach ein paar Tagen, wenn sie durchgezogen sind.

=====

1 Kommentar:

Nysa hat gesagt…

tolle resteverwertung. die basler leckerli haben es mir auch angetan. vielleicht mach ich sie aus! die neue kategorie find ich toll ;-)