Donnerstag, 20. August 2009

Mirabellen-Eis

















Zur Zeit gibt es überall massenweise Mirabellen. Ich durfte mir bei einer Freundin einen Eimer mit den Früchtchen füllen. Vielen Dank dafür.

Etwas größere rote und kleine gelb-rote Mirabellen wachsen in ihrem Garten. Ich hatte von beiden Bäumen vermischt in meinen Eimer geflückt. Daher kamen dann auch beide Sorten in das Eis.

Nachdem ich mit meinem Eimer nach Hause kam, graute mir erst einmal vor der Arbeit des Entsteinens.

Da fiel mir der Kirschenentsteiner ein, den ich vor einigen Wochen gekauft hatte, als unser Kirschbaum uns das erste Mal seit 11 Jahren mit mehr als einer Handvoll Kirschen bedrohte. Ich hatte damals den einfachsten Entsteiner gekauft, den ich finden konnte. Vielleicht hätte der olle Baum ja doch noch alle Kirschen unreif abgeworfen.

















Mit dem Kirschenentsteiner ließen sich die kleineren gelben Mirabellen ganz hervorragend entsteinen, die größeren mußten etwas gewaltsam in die Mulde gepreßt werden, aber insgesamt klappte das Entsteinen hervorragend.

Das von Ulrike hier und hier empfohlene Guarkernmehl habe ich bei diesem Eis getestet.

Das Eis ist sehr cremig geworden. Die fotografierten Kugeln konnte ich sofort nachdem ich das Eis aus dem Gefrierschrank, in dem es über Nacht stand, genommen habe machen. Cremiger war bisher nur dasDulce-de-Leche-Eis, was aber leider auch sehr Kalorienhaltig ist.

Nicht ganz so gut gefiel mir, dass das Eis etwas gummiartig "ziehig" ist. Vielleicht kommt das aber auch dadurch, das ich die Eismasse nicht wie Ulrike erhitzt habe.

Das muß noch weiter ausgestestet werden, aber bis dahin hat man schon mal ein Eis, das sich ohne lange Antauzeit zu Kugeln formen läßt.

Und aus den restlichen Mirabellen wurde Konfitüre nach dem Rezept von Nathalie, allerdings ohne Schuß. Sehr lecker, vielen Dank für den Hinweis.

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Mirabellen-Eis
Kategorien: Speiseeis, Pflaumen
Menge: 1 Rezept

Zutaten

2  Eier
150Gramm Zucker
600Gramm Entsteinte Mirabellen oder Pflaumen
50Gramm Wasser
300Gramm Sahne
1Teel. Guarkernmehl

Quelle

 eigenes Rezept
 Erfasst *RK* 20.08.2009 von
 Sivie

Zubereitung

Die ganzen Eier und den Zucker zu einem cremigen Schaum aufschlagen.

Mirabellen mit dem Wasser zum Kochen bringen und ca. 10 Minuten kochen bis die Mirabellen weich sind.

Nun die Mirabellen mit dem Mixstab pürieren und abkühlen lassen.

Die Sahne leicht aufschlagen, aber nicht steif schlagen.

Das Garkernmehl in die abgekühlten Mirabellen einrühren.

Sahne, Eierschaum und Mirabellen vorsichtig vermischen und in die Eismaschine füllen.

Wenn das Eis nach dem Aufenthalt in der Eismaschine noch nicht fest genung ist, umfüllen und in den Gefrierschrank stellen.

=====

Kommentare:

ostwestwind hat gesagt…

Da musst du - wie ich noch an der Dosierung spielen ... Ich bin jetzt auf 1 g 1/2 TL für 1 Liter herunter, wahrscheinlich noch weniger. Das "Ziehige" kommt durch den Zucker, ideal ist eine Kombination aus Guar und Johannisbrotkernmehl, ich arbeite daran

Ulrike @ Küchenlatein

Sivie hat gesagt…

Dann habe ich ja schon mal eine Richtung. Danke!

Eva hat gesagt…

Mirabellen-Eis, das ist auch ne tolle Idee!

Petra hat gesagt…

Toll, jetzt weiß ich, was mit meinen restlichen Mirabellen mache. Danke!
Viele Grüße

lavaterra hat gesagt…

Leckere Eisvariation! Irgendwie komme ich nie zum Eismachen - dass muss sich aber ändern.