Sonntag, 13. Dezember 2009

Kartoffel-Blitzbrot

































Wie bereits hier angekündigt habe ich auch das Blitzbrot-Rezept von Ulrike ausprobiert.

Das Brot war mein erster Versuch mit Kartoffeln im Brotteig und ich muß sagen, der Teig war sehr weich. Da hat auch ein Stretch-and-fold in verlängerter Gehzeit nicht viel gebracht und ich hatte ein Fladenbrot befürchtet. Vom Aufgehen des Brotes war ich angenehm überrascht.

Hier kam auch das seit drei Jahren im Schrank schlummernde runde Gärkörbchen das erste Mal zum Einsatz. Das Einschneiden habe ich im Eifer des Gefechts ganz vergessen, aber dadurch ist die Sonne aus dem Körbchen wenigstens erhalten geblieben. Längliche Brote gefallen mir wegen der gleichmäßigeren Scheiben aber doch besser.

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Dan Lepards Blitzbrot-Rezept
Kategorien: Brot, Hefeteig
Menge: 1 Rezept

Zutaten

400Gramm Weizenmehl Type 550
125Gramm Weizenvollkornmehl oder Roggenmehl, Ulrike:
   -- Weizenvollkorn
2Teel. Salz
25Gramm Bratfett vom Sonntagsbraten, Butter oder Öl,
   -- Ulrike: Schweineschmalz
300ml - 350 ml Wasser, sehr warm
175Gramm Kartoffel, roh, ungeschält, gerieben
2Essl. Malzessig
2Pack. Trockenhefe
   Öl zum Verkneten
H ANMERKUNG SIVIE
   Eher weniger Wasser nehmen, da der Teig bereits
   -- bei 300g Wasser sehr matschig war.

Quelle

 http://ostwestwind.twoday.net/stories/6073483/#6076926
 abgewandelt nach:
 Dan Lepard im Guardian
 Erfasst *RK* 29.11.2009 von
 Ulrike Westphal

Zubereitung

Mehle und Salz in einer Schüssel und das Fett darin verreiben. In einer weiteren Schüssel das warme Wasser, Kartoffel, Essig und Hefe zusammerühren und in das Mehl gießen. Zu einem weichen, klebrigen Teig vermischen und 10 Minuten stehen lassen. Die Hände und eine 20*20 cm große Fläche auf der Arbeitsfläche einölen und den Teig für 10 Sekunden verkneten. Zurück in die Schüssel geben, 10 Minuten stehen lassen, wieder 10 Sekunden verkneten und weitere 10 Minuten stehen lassen. Zu einer Kugel formen und mit dem Schluss nach oben in ein gut gemehltes Gärkörbchen geben. ©Dan Lepards Blitzbrot- Rezept 001

Abdecken und ca. 20 bis 30 Minuten gehen lassen.

Den Ofen auf 220 °C vorheizen und eine Fettpfanne mit kochendem Wasser auf der untersten Schiene Einschieben. Das Brot auf einen Backblech stürzen und ein Kreuz einschneiden.

Auf der Schiene über dem Wasser für 40 - 50 Minuten backen.

Ulrike: Miele H 5361: Backofen mit Backstein: Klimagaren 250 °C, 2 Dampfstöße. Brot einschießen, 1. Dampfstoß auslösen, die Temperatur auf 220 °C herunterregeln. Nach Ablauf des 1. Dampfstoßes den 2. auslösen.

=====

Kommentare:

Buntköchin hat gesagt…

Das ist sicher ein gutes Brot zu Chili con Carne. Und schnell geht's auch. Super!

tobias kocht! hat gesagt…

Sieht sehr lecker aus. Gut, daß du das nicht eingetitzt hast. Schöne Sonne.

Schnuppschnuess hat gesagt…

Schön geworden, steht schon auf der Nachbackliste. Die Brötchen waren in Ordnung, aber ich habe sie zu früh gebacken. Das muss ich nochmal üben :-)

peppinella hat gesagt…

sollte die kitchen-aid jemals aus der reparatur zurück kommen, back ich das nach