Freitag, 27. März 2009

Fremdkochen: Mandarinen

Fremdkochen Mandarinen
















Eigentlich wollte ich für das Fremdkochen bei Hüttenhilfe den Clementinenkuchen von Smitten Kitchen nachbacken, aber den hat Zorra schon gebacken.

Außerdem habe ich auch keine Bio-Mandarinen bekommen und die gespritzten Dinger würde ich nun nicht so gern mitsamt der Schale verarbeiten.

Daher habe ich auch auf die kandierten Mandarinenschalen aus dem Original verzichtet.

Nun hat meine RezKonvSuite ein Rezept für eine Mandarinen-Bayrische-Creme in die Auswahl gestellt, die ich bei Culinary Concoctions by Peabody gefunden hatte.

Die Creme selbst schmeckt, aber so richtig überzeugt hat sie mich nicht. Die Karamellsauce dagegen fand ich sehr lecker. Die werde ich bestimmt wieder machen.

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Mandarinen-Bayrische Creme
Kategorien: Dessert
Menge: 8 Portionen

Zutaten

H BAYRISCHE CREME
300Gramm Mandarinensaft
1Beutel Gemahlene Gelantine
6  Eigelbe (original 8 Eigelbe)
   Zesten einer Mandarine, weggelassen weil kein Bio
50Gramm Zucker (original 1/4 Cup)
1Essl. Zitronensaft
200Gramm Schlagsahne (original 1 Cup)
H MANDARINEN-KARAMELLSAUCE
300Gramm Mandarinensaft (original 1 1/4 Cups)
   Zesten einer Mandarine, weggelassen weil kein Bio
200Gramm Zucker (original 1 1/2 Cup)
1/4Tasse Wasser, weggelassen
1Essl. Zitronensaft

Quelle

 http://www.culinaryconcoctionsbypeabody.com/2009/01/16/
 exercise-can-be-hazardous-to-your-health/
 Erfasst *RK* 26.03.2009 von
 Sivie

Zubereitung

Bayrische Creme:

Vom Mandarinensaft 60g abnehmen und darin die Gelantine anrühren und 10 Minuten quellen lassen.

Eigelbe mit Zucker, Zitronensaft und restlichem Mandarinensaft verrühren und erhitzen. Nicht kochen lassen.

Vom Herd nehmen und vorbereitete Gelantine einrühren bis sie komplett aufgelöst ist.

Saft-Mix im Eiswasserbad abkühlen lassen. Während dessen die Sahne schlagen. Die Sahne sollte nicht vollständig steif werden.

Wenn der Saft völlig abgekühlt ist, wird die Sahne vorsichtig untergehoben.

Creme entweder in Portionsgläser füllen oder in einer Schüssel kühl stellen.

Mandarinen-Karamellsauce:

Zucker in einem Topf hellbraun karamellisieren lassen und mit Mandarinensaft ablöschen.

Achtung: Spritzt und zischt stark.

Zitronensaft dazu geben und aufkochen bis das Karamell sich wieder aufgelöst hat.

Anrichten:

Aus der Creme Nocken ausstechen, auf Teller geben und die Karamellsauce darüber gießen und dekorieren. Oder Portionsgläser mit Karamellsauce übergießen und dekorieren.

=====

Mittwoch, 11. März 2009

Überreife Bananen...

































... sind bei uns leider nicht so selten.

Meist sind sie nur von außen braun, von innen jedoch noch völlig in Ordnung. Aber essen möchte sie keiner mehr.

Dann wanderten sie bisher in einen Smoothie oder Obstsalat.

In amerikanischen Foodblogs findet man recht häufig Banana-Bread.

Das wollte ich gern ausprobieren.

Ich habe den Zucker etwas reduziert und keine Blaubeeren auf die Oberfläche des Kuchens gegeben, da ich befürchtet habe, dass die leicht verbrennen würden.

Leider ist mein Bananenbrot nicht so schön goldgelb geworden, aber das lag vielleicht am Saft aus den Blaubeeren.

Das Ergebnis hat uns super geschmeckt, war sehr schön saftig und blitzschnell verschwunden.

Bei den nächsten braunen Bananen gibt es wieder Banana-Bread.

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Banana Bread Küchengeister
Kategorien: Kuchen
Menge: 1 Rezept

Zutaten

140Gramm Weizenmehl Typ 405
130Gramm Weizenmehl Typ 550
2Teel. Backpulver
1/2Teel. Backnatron
1/2Teel. Salz
115Gramm Butter
150Gramm Brauner Zucker
1Messersp. Bourbon-Vanille
2  Eier
4  Reife Bananen
80Gramm Buttermilch
100Gramm Kokosnuss-Raspeln
100Gramm Walnüsse, angeröstet, grob gehackt
140Gramm Blaubeeren, gefroren
H MENGEN IM ORIGINALREZEPT
2Tassen All-purpose flour,
2Teel. Baking powder
1/2Teel. Baking soda
1Teel. Table salt
1/2Tasse Butter, room temperature,
1Tasse Granulated sugar,
2  Eggs
4  Ripe, nasty looking bananas, smooshed up real
   -- good
1/3Tasse Buttermilk,
1Tasse Walnuts, coarsely chopped and toasted,
1Tasse Shredded, sweetened coconut
1Tasse Blueberries, fresh or frozen (thawed), plus a
   -- handful for sprinkling on top
1Essl. Pure vanilla extract

Quelle

 leicht modifiziert
 http://noblepig.com/2009/02/10/she-said-it-was-the-best.
 aspx?ref=rss
 Erfasst *RK* 12.02.2009 von
 Sivie

Zubereitung

Backofen vorheizen auf 170°C.

Mehl, Backpulver, Natron und Salz vermischen.

Butter und Zucker mit der Küchenmaschine 3 Minuten cremig schlagen. Dann die Eier einzeln gut untermixen.

Langsam beginnen die Mehlmischung unterzurühren. Dann die Buttermilch untermischen, zum Schluß wieder Mehl einrühren.

Die Bananen zerdrücken und dann mit der Kokosnuss und den Walnüssen unterrühren.

Zum Schluß die Blaubeeren unterheben.

Das Bananenbrot ca 50-60 Minuten backen und dann die Stäbchenprobe machen. Bei mir waren es 70 Minuten.

Auf die Blaubeeren an der Oberfläche habe ich verzichtet.

=====

Sonntag, 8. März 2009

Die Suppe der Woche...

















... war bei uns Eva's Winterwurzelsuppe.

Wie auch Ulrike, versuche ich einmal in der Woche eine Suppe zu servieren. Das gelingt nicht immer, manchmal schaffe ich es aber auch nicht die Suppe zu verbloggen. Da ist also noch was im Vorrat.

Wie sollte es anders sein, habe ich das Rezept etwas abgewandelt. Die Maronen habe ich werggelassen, da wir die nicht so gerne mögen.
Topinambur war nicht erhältlich.

Ich habe das Gemüse zuerst mit dem Kartoffelstampfer bearbeitet, dann versuchte ich den Brei durch die Flotte Lotte zu passieren. Das klappte so gar nicht. Zum Schluß nahm ich die Kartoffelpresse. Abwasch hatte ich jedenfalls genug. Grrr!!

Durch die zusätzlichen Kartoffeln war die Suppe recht dick und auch sättigend.

Beim Kochen war ich etwas skeptisch, da Sellerie und Pastinaken der Suppe einen intensiven Geschmack gaben. Ob den Kindern das schmecken würde?

Die Kinder waren richtig begeistert und die Suppe soll es bald wieder geben. Auch Herrn K. und mir hat es gut geschmeckt.

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Winterwurzelsuppe
Kategorien: Suppe
Menge: 6 Portionen

Zutaten

H FÜR DIE SUPPE
400Gramm Knollensellerie
200Gramm Petersilienwurzeln Küchengeister: 150g
150Gramm Pastinaken, zusätzlich zu Eva's Rezept
200Gramm Topinambur, Küchengeister: weggelassen
100Gramm Kartoffeln, Küchengeister: 600g
1  Lorbeerblatt
2  Schalotten
2Essl. Butter
1Ltr. Gemüsefond (heiß)
250Gramm Schlagsahne * Küchengeister: 100g
   Salz
   Piment d'Espelette (ersatzweise Cayennepfeffer)
1-2Essl. Zitronensaft
H DAZU
200Gramm Schinkenwürfel
1Teel. Butterschmalz
   Petersilie

Quelle

 leicht abgewandeltes Rezept
 gefunden bei Deichrunner
 aus
 essen&trinken - Heft Dezember 2008
 Erfasst *RK* 14.12.2008 von
 Eva Ohrem

Zubereitung

1. Für die Suppe Sellerie, Petersilienwurzeln, Topinambur und Kartoffeln putzen, schälen und in 1 cm große Stücke schneiden. Lorbeerblatt mehrfach einschneiden. Schalotten fein würfeln.

2. Schalotten in der heißen Butter glasig dünsten. Gemüsestücke zugeben und 3 Minuten unter Rühren mitdünsten. Fond und Lorbeer hinzugeben. Zugedeckt aufkochen und bei milder Hitze 25-30 Minuten kochen, bis das Gemüse weich ist.

3. 100 g Sahne steif schlagen und kalt stellen. Lorbeerblatt entfernen. Suppe mit der restlichen Sahne fein pürieren und durch ein feines Sieb passieren. Mit Salz, 1 Prise Piment d'Espelette und Zitronensaft abschmecken.

4. Die Schinkenwürfel in Butterschmalz anbraten und mit der Petersilie auf die angerichtete Suppe streuen.

Auf die Maronen und die geschlagene Sahne habe ich verzichtet.

*Eva: ca. 1/3 weniger Sahne genommen; reicht vollkommen

=====

Samstag, 7. März 2009

Frittata im Glas

Blog-Event XLIII - Food & Glas (Einsendeschluss 15. März)

































Irgendwie hatte ich das Event Food & Glas so verstanden, dass die Speisen auch im Glas zubereitet werden soll. Da fiel mir zuerst gar nichts ein.

Dann hatte ich die Idee mit der Frittata. Beim Nachlesen sah ich dann "Speisen, die in kleinen Gläsern angerichtet werden". Wer lesen kann ist klar im Vorteil.

Was soll's. Mein Beitrag ist trotzdem die Frittata.

Dafür habe ich auch etwas geschummelt und die eigentlichen Portionen in etwas größeren Glasformen gebacken.

Sonst hätten die lieben Kinder nämlich nur jeder eins der winzigen 100ml-Gläschen gegessen und wären dann "satt" gewesen. Bis zum Naschen.

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Frittata im Glas
Kategorien: Ei, Auflauf
Menge: 4 Personen

Zutaten

8  Eier
2  Paprika, fein gewürfelt
4  Frühlingszwiebeln, fein geschnitten
2  Schalotten, fein gewürfelt
120Gramm Milch
150Gramm Nudeln, Orecchietti
   Salz
   Pfeffer
   Paprika
1/2  Cabanossi, gewürfelt
1Essl. Olivenöl

Quelle

 eigenes Rezept
 Erfasst *RK* 02.03.2009 von
 Sivie

Zubereitung

Backofen auf 200° vorheizen

Frühlingszwiebeln, Schlotten und Paprika abbraten und schmoren, bis die Zwiebeln glasig sind. Cabanossi-Würfel untermischen.

Nudeln nach Packungsanweisung kochen und abschrecken.

Eier mit Milch verquirlen und würzen.

Zwiebel-Mischung auf die Gläschen verteilen. Nudeln dazu geben. Eier- Milch zu gleichen teilen in die Gläser gießen und etwas mit den Gemüse verrühren.

Gläser auf einem Backblech stellen und für ca 20 Minuten backen, bis das Ei gestockt und leicht gebräunt ist.

Anmerkungen: Ev. nach 10-15 Minuten Backzeit heraus nehmen und einmal vorsichtig umrühren, damit das Gemüse nicht nur auf den Boden ist.

=====

Sonntag, 1. März 2009

Schoko-Kuchen ...
















... sollte es auch mal wieder geben.

Beim Bilder-Gucken bei Foodgawker und/oder Tastespotting habe ich diese Brownies entdeckt und nachgebacken.

Sie waren schnell gemacht,haben sehr lecker geschmeckt und waren blitzschnell verschwunden.

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Double Chocolate Brownies
Kategorien: Brownies, Kuchen, Schokolade
Menge: 1 Rezept

Zutaten

140Gramm Geschmolzene Butter
200Gramm Zucker
70Gramm Kakao
70Gramm Mehl
70Gramm Chocolate-Chips
50Gramm Pecannüsse, grob gehackt, angeröstet
2groß. Eier
1/4Teel. Salz
1/4Teel. Bourbon-Vanille

Quelle

 leicht modifiziertes Rezept
 von http://fortheloveofcooking-recipes.blogspot.com/2008/
 06/cocoa-brownie-bites.html
 Erfasst *RK* 10.01.2009 von
 Sivie

Zubereitung

Backofen auf 165° vorheizen.

Kakao, Zucker und Vanille gut vermischen und das Ganze in der Küchenmaschine mit der geschmolzenen Butter gut verrühren.

Die Eier einzeln gut unterschlagen, dann das Mehl untermischen.

Zum Schluß Chocolate Chips und Pecannüsse unterheben und die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte 22cm- Brownie-Form füllen.

Bei 165° ca. 20 Minuten backen.

Vollständig abkühlen lassen und dann in Stückchen schneiden.

=====