Dienstag, 23. Juni 2009

Bevor die Erdbeerzeit bald wieder vorbei ist, ...

































...will ich Euch diese leckere Erdbeertorte nicht vorenthalten. Durch die 2 verschiedenen Böden etwas mehr Aufwand, aber es lohnt sich.

Ich könnte mir die Füllung auch gut als Dessert mit Früchten vorstellen.

Ich habe die Torte schon im Mai, noch mit spanischen Erdbeeren gemacht, aber ich hatte zum Glück wirklich schöne, aromatische Beeren erwischt.

Die Erdbeeren, die es hier in den letzten 2 Wochen zu kaufrn oder zum Spelbstpflücken gibt, sind jedenfalls nicht der Hit.

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Erdbeer-Joghurt-Quark-Torte
Kategorien: Torte, Erdbeeren, Quark, Joghurt
Menge: 1 Rezept

Zutaten

H KEKSTEIG
150Gramm Löffelbiscuits
100Gramm Amarettini
140Gramm Butter, geschmolzen
H MANDELBISCUITTEIG
50Gramm Weiche Butter
25Gramm Puderzucker
2  Eier
2Teel. Vanillezucker
75Gramm Gemahlene Mandeln
35Gramm Mehl
1/2Teel. Backpulver
30Gramm Zucker
H FÜLLUNG
800Gramm Erdbeeren
600Gramm Sahne
300Gramm Griech. Joghurt
100Gramm Quark 40%, könnte auch mehr sein
100Gramm Zucker
2Essl. Limettensaft
1Tüte Sofort-Gelantine (Ruf)
2Essl. Erdbeermarmelade

Quelle

 eigenes Rezept
 Erfasst *RK* 10.05.2009 von
 Sivie

Zubereitung

Am Vorabend:

Amarettini und Löffelbiscuit in einem Gefrierbeutel fein zerkrümmeln. Die Krümmel mit der geschmolzenen Butter vermischen und in eine mit Backpapier ausgelegte Springform drücken. Über Nacht im Kühlschrank aufbewahren.

Backofen auf 170°C vorheizen. Den Boden der Springform (26 cm Durchmesser)mit Backpapier belegen.

Weiche Butter mit Puderzucker in einer Rührschüssel schaumig schlagen. Eigelb und Vanillezucker unterschlagen. Mandeln, Mehl und Backpulver vermischen und mit der Mandelmischung vermengen.

Eiweiss schaumig schlagen, 30 g Zucker zufügen und 3-4 Minuten steif schlagen. Den Eischnee unter die Teigmasse heben und in die Springform füllen.

Bei 170°C ca 10-15 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Sahne schlagen, in die leicht angeschlagene Sahne die Sofortgelantine geben und steif schlagen.

Jogurt, Quark, Zucker und Limettensaft verrühren und dann unter die Schlagsahne heben.

Erdbeeren putzen und bis auf ca. 10 Stück fein würfeln. Die restlichen Erdbeeren in feine Scheiben schneiden.

Den Kekskrümmelboden auf eine, mit neutralem Ol dünn eingefettete Tortenplatte legen.

Etwa die Hälfte der Sahne auf dem Keksboden verteilen. Darauf die Erdbeerwürfel verteilen und den Biscuitboden darauf legen.

Den Biscuitboden mit Marmelade bestreichen und zwei Drittel der verbliebenen Sahne darauf verstreichen.

Mit der restlichen Sahne den Rand glatt streichen und die Erdbeerscheiben als Dekoration auf der Torte verteilen.

Super lecker.

=====

Samstag, 20. Juni 2009

Fremdkochen im Juni:

















Oder sollte man vielleicht lieber Fremdgefrieren sagen?

Hier also mein Beitrag für das aktuelle Fremdkochen der Hüttenhilfe. Ein tolles Thema und ich bin gespannt auf die Rezepte, denn der Sommer fängt ja hoffentlich bald an. Bei zur Zeit 11° brauche ich Eis nicht ganz so dringend.

Es ist gerade Holunderblütenzeit und ich hatte noch die Gläser mit Holunderblütensirup vom letzen Jahr stehen.

Daher habe ich mir das Holunderblüten-Sorbet von Ulrike ausgesucht.

Als ich das erste Glas Holunderblütensirup öffenen wollte, schwebte darin ein Wolke, die ich zuerst für Schimmel hielt. Also den Inhalt weggeschüttet und das nächste Glas geholt.

Um es kurz zu machen. Ich habe 5 Gläser Holundersirup vernichtet, bevor ich auf die Idee kam, bei Ulrike nachzufragen und zu guugeln.

Die Wolke entsteht durch Blütenstaub und ist bei Holunderblütensirup normal.

Immerhin hatte ich so gleich Platz für den neuen Holunderblütensirup 2009 und nächstes Mal forsche ich früher nach.

Das Sorbet schmeckte mir und den Kinder ganz hervorragend und ich hatte Mühe noch 2 Kügelchen für's Foto zu ergattern.

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Holunderblütensorbet
Kategorien: Speiseeis, Dessert
Menge: 6 bis 8 Portionen

Zutaten

350Gramm Joghurt 1,5 % Fett
100Gramm Schlagsahne
150ml Holunderblütensirup
1Blatt Weiße Gelatine, Sivie: Sofortgelantine
15Gramm Pistazienkerne, fein gehackt

Quelle

gefunden bei Küchenlatein
http://ostwestwind.twoday.net/stories/2266002/
Essen & trinken (05/04)
Erfasst *RK* 28.06.2006 von
Ulrike Westphal

Zubereitung

Gelatine im kalten Wasser einweichen. Joghurt, Sahne und Holunderblütensirup verrühren. Die Gelatine tropfnass in einen kleinen Topf geben, bei milder Hitze auflösen und unter die Joghurtmasse mischen.

Sivie: Eismaschine verwendet.

Ohne Eismschine: In einen Metallbehälter geben und in die Gefriertruhe stellen. Alle 15 Minuten gut durchschlagen, bis das Eis vollständig gefroren ist. Das dauert etwa 3-4 Stunden.

Mit dem Eisportionierer Kugeln ausstechen und mit Pistazien bestreut anrichten.

=====

Donnerstag, 18. Juni 2009

Die letzte Portion...


















In letzter Zeit war es nicht nur hier etwas ruhig, ich bin auch kaum zum Lesen und Kommentieren bei anderen Bloggern gekommen.Das soll sich wieder ändern.

In diesem Jahr haben häufig Spargel gegessen und gestern gab es die letzte Portion weißen Spargel. Klassisch mit Schinken, Kartoffeln und Sauce Hollandaise.

Den weißen Spargel haben wir in diesem Jahr ausschließlich im Backofen nach dem Rezept von Ilka und Ulli zubereitet. So schmeckt er einfach aromatischer als in Wasser gekocht.

Heute gab es Pasta mit einer Sauce aus grünem Spargel. Inspiriert hat mich dazu das Spargelpesto von Alex.

Da ich, wie Ulrike am Punkte zählen bin, kam ein Pesto mit reichlich Öl natürlich nicht in Frage. Aber die Idee mit Nudeln und Sauce gefiel mir sehr gut.

Heute habe ich aus einem Bund Spargel eine leckere Sauce angerührt. Sehr zu empfehlen und für Punktezähler: Die gesamte Sauce schlägt mit 6 WW-Punkten zu buche und reicht locker für 3-4 Portionen.

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Farfalle mit grüner Spargel-Sauce
Kategorien: Pasta, Spargel
Menge: 2 Portionen

Zutaten

1Bund Grüner Spagel
50Gramm Ricotta
200-250Gramm Spargelwasser
40Gramm Geriebenen Parmesan
20Gramm Geröstete Pinienkerne
1Handvoll Basilikumblätter
Salz
Pfeffer
250Gramm Farfalle

Quelle

eigenes Rezept
Erfasst *RK* 18.06.2009 von
Sivie

Zubereitung

Das untere Drittel der Spargelstangen schälen und die Enden abschneiden.

Spargel in reichlich Wasser mit einem TL Salz etwa 15 Minuten kochen.

Den Spargel heraus nehmen, die Spitzen abschneiden und beiseite stellen.

Die in Stücke geschnittenen Spargel, 250g vom Kochwasser, den geriebenen Parmesan und die Basilikumblätter in den Blender geben und gut vermixen.

Mit Salz und Pfeffer würzen.

Nudeln nach Packungsanweisung kochen.

Pasta mit Sauce, Spargelspitzen und Pinenkernen anrichten.

Anmerkungen:

Pinienkerne ev. auch mit in den Blender geben. Sauce + Pinienkerne gesamt 8 Punkte. Ergab 530g Sauce. Sehr lecker !

=====