Freitag, 11. Juni 2010

Spargel-Resteverwertung

Als es für Herrn K. "Bratkartoffelspargel" gab, hatte ich in in der Folie gegarten grünen Spargel genossen. Da die Menge etwas großzügig bemessen war, hat es am nächsten Tag noch für einen leckeren Salat gereicht.

Als Unterlage gab es Rucola frisch aus dem Garten, darauf Bandnudeln mit dem Rest des Radieschenblatt-Pesto, verlängert mit etwas Zitronensaft, Wasser und Salz. Darüber den Spargel, eine Scheibe kleingeschnittenen Schinken und geröstete Pinienkerne.


1 Kommentar:

Evi hat gesagt…

Das mit der Folie ist grandios. Ich wünschte, wir hätten das die letzten 20 Jahre schon so gemacht. ;)

Sieht sehr lecker aus dein Spargelsalat. Gerade das richtige für das Wetter.