Freitag, 8. Oktober 2010

Kürbissuppe auch hier

Während ich,  Dank der netten Einladung von HP, bei Johann Lafer geschmaust habe  war Herr K. mit Kunden unterwegs. In unseren beiden Menüs war Kürbissuppe enthalten. Mir hat die Kürbissuppe mit Kokosschaum beim Kochkurs zwar sehr gut geschmeckt, aber zum Nachkochen war sie für mein Fräulein K. viel zu scharf und Kokos mag Madame auch nicht.

Bei Herrn K. nannte sich die Suppe Kürbis-Cuppucino und war mit Milchschaum bedeckt. Das hörte sich für uns doch ganz brauchbar an. Kürbissuppe nach Lafer gab es in den letzten Tagen schon bei Heidi und Claudia. Hier kommt nun noch eine. Das Rezept ist angelehnt an das Rezept für Kürbissuppe aus Der große Lafer, den wir am Ende des Kochkurses geschenkt bekamen.

Im Originalrezept kommt weniger Kürbis und dafür noch 200g Sahne und geröstete Kürbiskerne (vergessen) an die Suppe. Bei mir gab es zur Würze noch 3g frischen Ingwer und Currypulver nach Geschmack dazu, außerdem konnte ich Fräulein K. noch 50g Kokosmilch unterschieben.

Die Suppe hat uns sehr gut geschmeckt. Leider war der Milchschaum nicht fest genug, um ihn für das Foto zur Seite zu schieben.


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Kürbissuppe mit Milchschaum
Kategorien: Suppe, Kürbis
Menge: 1 Rezept

Zutaten

700Gramm Hokkaido-Kürbis (vorgebacken)
50Gramm Kokosmilch, (war ein Rest)
600Gramm Gemüsefods
3Gramm Frischer Ingwer, sehr fein gewürfelt
1  Zwiebel, fein gewürfelt
15Gramm Rapsöl
   Currypulver
   Salz
   Pfeffer
H ZUSÄTZLICH
200ml Milch
   Milchaufschäumer

Quelle

 eigene Variante
 nach einem Rezept aus "Der große Lafer" S. 136
 Erfasst *RK* 07.10.2010 von
 Sivie

Zubereitung

Kürbis waschen und vierteln. Im vorgeheizten Backofen bei 200° ca 45 Minuten backen.
Abkühlen lassen und die benötigte Menge incl. Schale in Stücke schneiden.
In einem großen Topf die Zwiebelwürfel im Öl anschwitzen, dann den Ingwer dazu geben.
Mit dem Gemüsefonds ablöschen und den Kürbis hinzu fügen und alles 15 Minuten köcheln lassen.
Kokosmilch unterrühren und das Ganze mit dem Pürierstab zerkleinern und mit Curry, Salz und Pfeffer abschmecken.
Wer die Suppe besonders feincremig haben möchte, streicht die Suppe noch durch ein Sieb.
Die Suppe in Suppenschalen füllen und die im Milchschäumer der Kaffemaschine aufgeschäumte Milch darüber geben.
=====

1 Kommentar:

zorra hat gesagt…

Die Suppe hat mich im Buch auch schon angelacht. Ich habe aber dann doch etwas anderes als Erstes ausprobiert. Verrate auch bald was. ;-)