Freitag, 10. Dezember 2010

Gleich nachgekocht

Die Oberschien-taschien bei Jutta gefiel mir sehr gut und da auch fast alle Zutaten da waren kam sie gestern gleich auf den Tisch.  Das Rezept gibt es bei Jutta, da hier nur kleine Änderungen gemacht wurden.



Bei mir war es mangels Masse nur eine Oberschiene (Aubergine für Uneingeweihte) und nur noch 60g Datteln, dafür hatte ich 3 Paprikaschoten und zusätzlich 2 Karotten.

Als Beilage gab es Würfel vom aufgetauten, bereits fertigen Entenbrustfilet (musste weg) und wahlweise Reis oder Couscous. Wir fanden es alle sehr lecker und das gibt es bestimmt wieder.

Die Pinenkerne gab es bei uns seperat, da Fräulein K. sie noch nie gern mochte und seit ihr im Urlaub ein Pinienzapfen auf den Kopf fiel und sie fast eine Platzwunde hatte, haben die Dinger ganz verspielt.

Ich wollte ja  noch versuchen etwas Minze unter dem Schnee hervor zu zaubern, aber das konnte man vergessen.

Kommentare:

Gabi hat gesagt…

Das ist zwar gemein, aber bei der Sache mit dem Pinienzapfen musste ich schmunzeln ;-)

Schnuppschnuess hat gesagt…

Ich musste sogar lachen, tut mir ja leid, aber das war eine lustige Vorstellung mit dem Zapfen. Ich würde auch so schnell keine Pinienkerne mehr essen. Armes Kind!

Sivie hat gesagt…

Kind hat sozusagen einen bleibenden Schaden.