Dienstag, 28. Dezember 2010

Von Sommerbeeren zu Weihnachts-Mandarinen

Der Käsekuchen aus Frischkäse, den es neulich bei Ulrike gab, war mir im Gedächtnis geblieben und den wollte ich für den Weihnachtskaffee backen. Beim Nachlesen musste ich dann feststellen, dass "neulich" schon im August war und Ulrike den Kuchen als Sommerbeeren-Frischkäse-Scheiben serviert hatte.

Ich habe den Kuchen etwas winterlich abgeändert und kann ihn nur empfehlen. Er ist wirklich jede der vielen Kalorien wert. Wir haben eher 12 Scheiben aus dem 25 cm langen Kuchen heraus bekommen. Das verteilt die Kalorien dann etwas besser.

Die Schottischen Butterkekse habe ich mangels Masse gegen 100g von denen mit den 52 Zähnen und 100g von den restlichen Mandelspekulatuis ausgetauscht.Vielleicht liegt es dem Austausch, jedenfalls waren 200g Kekskrümmel viel zu viel. Damit war die Backform schon zur Hälfte gefüllt. Ich habe schließlich nur 150g gemischte Kekskrümmel und 75g Butter verwendet und meine Teigschicht ist eher dicker, als die von Ulrike. Aber das ist kein Problem, da Keksböden sehr beliebt sind.

Die Sommerbeeren habe ich gegen eine weihnachtlich gewürzte Mandarinensauce ausgetauscht, die sehr gut passte, nur leider etwas dickflüssig geraten war.

Der Kuchen ist also sehr variabel und es wird ihn mit Sicherheit wieder hier geben. In runder Form als Torte macht er sich bestimmt auch gut. Das Rezept ist bereits mengenkorrigiert.







==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Frischkäsekuchen mit Weihnachts-Mandarinensauce
Kategorien: Kuchen, Käsekuchen, Orangen
Menge: 1 Rezept



Zutaten


H BODEN
75GrammButterkekse
75GrammMandelspekualtius
75GrammButter , geschmolzen
H KÄSEKUCHEN
600GrammFrischkäse
200GrammCrème fraîche
1Teel.Vanille-Extrakt
175GrammZucker
2Essl.Reismehl
2Eier, Größe M
H BELAG
350GrammMandarinensaft, frisch gepreßt
10-15GrammSpeisestärke
1PriseGem. Kardamom
1PriseGem. Nelken
1PriseZimt
1PriseGem. Sternanis

Quelle


http://ostwestwind.twoday.net/stories/6467918/
GoodFood Magazine, August 2010, p. 70
weihnachtlich abgewandelt

Erfasst *RK* 14.08.2010 von
Ulrike Westphal

Zubereitung


1. Den Backofen auf 180 °C/Heißluft 160 °C/Gas 4. Eine Kastenform von 25,5 x 11 x 7,5 cm fetten und mit Backpapier auskleiden.

Die Kekse zu feinen Krümeln - entweder mit dem Food Processor oder aber mit einem Rollholz in der Plastiktüte verarbeiten. Die geschmolzene Butter zufügen und gut vermischen. Auf den Boden der Kastenform pressen und mit der Form in den Kühlschrank stellen.

2. Den Frischkäes, Crème fraîche, Vanille-Extrakt und Zucker glatt rühren. Dann Mehl und Eier unterrühren, bis eine geschmeidige Masse entstanden ist. Die Mischung in auf den Keksboden in der Kastenform geben und 10 Minuten backen.

Dann die Ofentemperatur auf 120 °C/ Umluft 100 °C fan/Gas ½ und 1 h 20 mins garen bis die Käsemasse fest ist und nur noch etwas in der Mitte wackelt. Den Ofen ausstellen und den Kuchen im Ofen auskühlen lassen. Wenn der Kuchen abgekühlt ist, aus der Form nehmen und im Kühlschrank durchkühlen lassen.

3. Für den Belag die Speisestärke in etwas Mandarinensaft auflösen, den restlichen Mandarinensaft zum kochen bringen und den Saft mit der Stärke unterrühren. Kurz aufkochen und etwas abkühlen lassen. Die Sauce zu den Frischkäsescheiben reichen. Ev. noch Mandarinenfilets dazu.

=====

Keine Kommentare: