Montag, 28. Juni 2010

Heute nicht!

Den beiden ist es zu warm draußen. Heute morgen haben sie einmal kurz geguckt, jetzt bei 26° im Schatten drehen sie schon einen halben Meter vor der Terrassentür ab.

Erdbeer-Tartelettes

Dem fleißige Handwerker wurde gestern die Arbeit mit einem Erdbeer-Tartelette versüßt. Das Rezept habe ich bei  Petra gefunden und nach den vorhandenen Vorräten abgewandelt. Schmeckte sehr lecker, wenn auch die Mandeln etwas zu braun geworden waren.


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Erdbeertarte mit Ricotta
Kategorien: Dessert, Kuchen, Tarte
Menge: 8 Portionen

Zutaten

5  Blätterteig-Quadrate, Fertigprodukt
500Gramm Erdbeeren
250Gramm Ricotta
200Gramm Creme Fraiche
3  Eier
100Gramm Zucker
1Pack. Vanillezucker
2Essl. Zitronensaft
1Essl. Mehl
2Essl. Geröstete Mandelblättchen

Quelle

 nach Vorräten des Kühlschranks modifiziert  http://peho.
 typepad.com/chili_und_ciabatta/2008/06/erdbeer-tarte.
 html?cid=117107886#comment-117107886
 unbekannt
 erfasst von Petra Holzapfel

Zubereitung

Den Blätterteig mit dem Papier darunter in 5 Tartelette-Formen (13cm) setzen, den Rand andrücken, den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen. Ein Blatt weiteres Backpapier darauflegen und mit Hülsenfrüchten oder Reis beschweren. Den Boden bei 200°C auf der 2. Schiene von unten 15 Minuten blind backen.
Creme fraiche, Schmand und die weiteren Zutaten mit den Quirlen des Handrührers aufschlagen und auf dem vorgebackenen Boden verteilen. Weitere 30 Minuten bei 200°C auf der gleichen Schiene backen.
Nach dem Abkühlen die halbierten Erdbeeren auf der Cremeschicht verteilen und mit gerösteten Mandelblättchen bestreuen.
Schmeckt am besten frisch.
=====

Sonntag, 27. Juni 2010

Suchbild mit Kater


Zwischen unserem Haus und dem Carport des Nachbarn ist war bisher eine Fläche von 3-4 m Breite, die wir nicht genutzt haben, da es dort so zugig war, dass man sich dort nicht aufhalten mochte.

Nun haben wir ( Herr K.) die eine Seite mit Dichtzaunelemente geschlossen und auf der anderen einen Drahtzaun angebracht. Fertig ist der Katzenauslauf mit integrierter Frühstücksterrasse. Ganz so schnell ging es zwar nicht und ganz fertig ist es auch noch nicht, aber gestern durften die Jungs die erste Testbegehung machen.

Zuerst sehr misstrauisch ist der Auslauf heute schon voll angenommen. Nicht nur von den Katzen. Wir haben heute Morgen dort, mit Katergesellschaft gefrühstückt, auf unsere Terrasse ist nämlich erst am Nachmittag Sonne.

Die Kater sind seit dem Frühstück nur mal kurz zum Trinken oder Fressen rein gekommen. Und fürs Geschäft hoffentlich auch. Trotz der Wärme finden sie es ganz toll dort im Schatten im Gras zu liegen.

Die Bissfestigkeit des Drahtzauns hat Tani auch schon in den ersten 10 Minuten geprüft.


 Nun fehlen nur noch ein paar Verschönerungsarbeiten und einige Pflanzen.

                                                                vorher

                                                                    nachher

Donnerstag, 17. Juni 2010

Nochmal Spargel...

Inspiriert durch den Spargelkuchen von Petra habe ich (schon vor drei Wochen) für uns Spargeltartelettes gemacht. Inzwischen gab es auch noch weitere Tartes und Quiches mit Spargel im Umfeld und da ich mit dem Lesen schon wieder eine Woche hinterher hinke, habe ich vielleicht auch noch welche vergessen.

Und nächste Woche ist dann auch schon wieder Schluß mit dem leckeren Gemüse. Also wer Spargel mag, sollte schnell nochmal zuschlagen.



Bei uns gab es für die Spargelverschmäherin eine Version mit Porree und alle waren zufrieden.


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Spargel/ Porree-Tartelettes
Kategorien: Tarte, Auflauf, Spargel, Porree
Menge: 6 Tartes 13 cm Durchmesser

Zutaten

H MÜRBTEIG
200Gramm Mehl
70Gramm Butter
50-60Gramm Mehl
H BELAG
400Gramm Spargel
2Stangen Porree
H GUSS
200Gramm Creme Fraiche 15% Fett
2  Eier,groß
15Gramm Stärke
100Gramm Milch
120Gramm Gekochter Schinken, klein gewürfelt
80Gramm Geriebenen Parmesan, zum Betreuen
   Salz
   Pfeffer
   Paprika

Quelle

 eigenes Rezept
 Erfasst *RK* 28.05.2010 von
 Sivie

Zubereitung

Mehl, Butter und Wasser zu einem festen Teig verarbeiten und kühl stellen.
Spargel putzen, in ca. 2 cm lange Stücke schneiden und in Wasser bissfest garen (ca. 12 Minuten).
Porree putzen, in Ringe schneiden und in Brühe c. 5 Minuten kochen. Abgießen und abtropfen lassen.
Für den Guss:
Die Stärke in der Milch anrühren, dann mit den restlichen Zutaten verrühren.
Teig ausrollen, ausstechen und die Formen damit auslegen.
Spargel oder Porree und Schinken in die Formen verteilen und den Guss darüber gießen.
Mit Käse bestreuen und im vorgeheizten Ofen bei 200° für 30 Minuten backen.
=====

Freitag, 11. Juni 2010

Neues vom Mini-Kater

Solange Altani noch sein Babyfell hat, habe ich seine schöne Fellzeichnung festgehalten. Die ist nämlich nicht mehr zu sehen, wenn das längere Erwachsenenfell erst da ist.

Und bei Fräulein K. hat er sich als Monster geoutet, indem er sich ihren auf dem Sessel vergessenen Kuschelbären geschnappt und ihn sich wenig liebevoll vorgenommen hat.

Ich bin mal gespannt, ob die Kuschelbären jetzt weggeräumt werden.









Spargel-Resteverwertung

Als es für Herrn K. "Bratkartoffelspargel" gab, hatte ich in in der Folie gegarten grünen Spargel genossen. Da die Menge etwas großzügig bemessen war, hat es am nächsten Tag noch für einen leckeren Salat gereicht.

Als Unterlage gab es Rucola frisch aus dem Garten, darauf Bandnudeln mit dem Rest des Radieschenblatt-Pesto, verlängert mit etwas Zitronensaft, Wasser und Salz. Darüber den Spargel, eine Scheibe kleingeschnittenen Schinken und geröstete Pinienkerne.


Donnerstag, 10. Juni 2010

Ein neues Eis



Das Holunderblüten-Buttermilch-Sherbet ist schnell gemacht, wenn man den Holunderblüten-Sirup schon im Vorrat hat. Und dieser Vorrat muß ja auch aufgebraucht werden, bevor es an die neue Ernte geht.

Das Eis schmeckt sehr schön säuerlich-frisch und ist auch relativ kalorienarm.


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Holunder-Buttermilch-Sherbet
Kategorien: Speiseeis, Holunder
Menge: 1 Behälter Unold

Zutaten

500GrammButtermilch
250GrammHolunderblütensirup

Quelle

eigenes Rezept
inspiriert durch Lemon-Buttermilk Sherbet
aus David Lebovitz: The Perfect Scoop, Seite 117
Erfasst *RK* 10.06.2010 von
Sivie

Zubereitung

Buttermilch und Sirup vermischen und in die Eismaschine geben.

Nach Gebrauchsanleitung der Eismaschine rühren, bis die Masse gefroren ist. Vor dem Servieren in einem verschlossenen Gefrierbehälter mehrere Stunden einfrieren.

Wenn das Eis länger eingefroren war und sehr hart geworden ist, vor dem Servieren ca 20-30 Minuten ohne Deckel im Kühlschrank antauen lassen.

34g = 1 P-Punkt
=====

Einfach wie Bratkartoffeln

Montag war ich Spargel kaufen, da hat mir die Spargelbäuerin noch ca. 700g sehr dicken Spargel vom Wochenende geschenkt, mit dem Hinweis ihn noch heute zu verarbeiten.


Sie sagte mir, ich solle den Spargel schälen, in Scheiben schneiden wie Bratkartoffeln, dann anbraten, garen und mit Sahne ablöschen.


Ich habe mich an die Anweisungen gehalten und Herr K. hatte ein sehr leckeres Abendessen, denn meine ursprüglichen Pläne wurden durch den sofort zu verarbeitenden Spargel umgeworfen.



==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: gebratener Spargel
Kategorien: Spargel
Menge: 1 Portion

Zutaten

600-700Gramm Sehr dicker Spargel
1Essl. Neutrales Öl oder Butterschmalz
100Gramm Sahne
   Salz

Quelle

 eigenes Rezept nach Hinweis von Stefanie E.
 Erfasst *RK* 08.06.2010 von
 Sivie

Zubereitung

Spargel schälen und in Scheiben schneiden, wie etwas dickere Bratkartoffeln.
Fett in der Pfanne erhitzen und die Spargelscheiben anbraten, dann mit etwas Wasser ablöschen und schmoren lassen, bis der Spargel bißfest ist.
Sahne zugießen, mit Salz würzen und die Sahne noch etwas einkochen lassen.
Lecker!
=====

Mittwoch, 9. Juni 2010

Nachgekocht zweiter Teil

Nachdem es letzten Sonntag die Maronen-Ravioli vom Koch-Event gab, haben wir uns vorgestern dann Bandnudeln mit Pesto vom Radieschengrün vorgenommen.

Das schwierige an dem Pesto ist es, ordentliches Radieschengrün zu bekommen.

Der Rest ist einfach und es schmeckt köstlich. Ich könnte es mit dem Löffel essen.

Leider ist das Gläschen schon wieder fast leer. Also unbedingt nachmachen.

Herrn K. schmeckte es mit etwas Fleur de Sel bestreut noch besser, Fräulein K. findet den Nachgeschmack zu nußig, weshalb ich vielleicht auch noch eine Variant mit Mandeln testen werde.

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Pesto vom Radieschengrün
Kategorien: Pesto, Pasta
Menge:

Zutaten

40GrammRadieschengrün, bio-Qualiät, ohne Stängel
1ZeheKnoblauch
25GrammHaselnüsse, ohne Haut
40GrammGrana Padano
Grobes Meersalz
Schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
80-100GrammRapskernöl

Quelle

http://ostwestwind.twoday.net/stories/6349782/
Delicious days
Erfasst *RK* 20.05.2010 von
Ulrike Westphal

Zubereitung

Köstlich
1. Die Haselnüsse in einer kleinen Pfanne rösten und dann die Haut mit einem Frotteehandtuch abrubbeln und dann hacken. Die Knoblauchzehe hacken und grob hacken. Den Parmesankäse reiben.
2. Die Blätter von einem Bund bio-Radieschen abpflücken und waschen. Trocken schleudern oder mit einem Küchenhandtuch trocken tupfen. Dann verlesen und die groben Stängel entfernen. Grob zerschneiden
3. Das Radieschengrün mit den gehackten Haselnüssen, geriebenem Käse, einer Prise Salz und frisch gemahlenem Pfeffer mit dem Pürierstab und ca 60 ml Rapskernöl fein zerkleinern. Rapskernöl bis zur gewünschten Konsistenz zufügen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Öl bedeckt hält sich das Pesto einige Tage im Kühlschrank.
=====

Dienstag, 8. Juni 2010

Fleur de Sel


Nachdem Ulrike so nett war, uns während "Hamburg Kocht" an ihrem Kilo Fleur de Sel vom Salzprojekt teilhaben zu lassen, wurde das Salz auch hier getestet.

Erster Test nach pur mit der Fingerspitze aufdippen wat das Tomatenbrot, und die Testreihe wird laufend fortgesetzt.

Fazit: Uns schmeckt dieses Salz sehr gut, kein Vergleich mit dem "normalen Salz" oder günstigem Neersalz zu Kochzwecken, ob wir aber auch ein Kilo davon erwerben, wird sich zeigen.

Samstag, 5. Juni 2010

Gleich nachgemacht

Nun hinke ich schon wieder eine Woche mit Bloggen hinterher, aber egal. Gleich am Sonntag nach "Hamburg Kocht III" habe ich die Kastanien-Ravioli nach dem am Samstag ausprobierten Rezept gemacht.

Alles hat super geklappt mit dem Rezept und unter Berücksichtigung der Tipps von  Steph, an die ich mich noch erinnern konnte.

Die Füllung habe ich mangels Überresten von Werder-Schnitten etwas abgeändert. Die Füllung habe ich in einen Gefrierbeutel gefüllt, eine Ecke abgeschnitten und jeweils auf den Teig gespritzt.

Die Ravioli schmeckten uns sehr gut und Nudeln mit Salbeibutter wird es auf jeden Fall bald wieder geben.



==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Maronen-Ravioli
Kategorien: Pasta, Kastanien, Event
Menge: 1 Rezept

Zutaten

200Gramm Mehl Typ 405
100Gramm Maronenmehl
3  Eier
1/2Teel. Salz
1Essl. Öl
H FÜLLUNG
500Gramm Ricotta
   Salbei, ganz fein gehackt
   Pankomehl
2Stangen Spargel, gekocht, kleingeschnitten
1  Schalotte, fein gewürfelt, angeschwitzt
2Essl. Schnittlauchröllchen
   Im Original:Rest von Werder-Schnittchen-Belag
   Salz
   Pfeffer
   Zitronenabrieb
H SAUCE
   Butteschmalz
   Salbeiblätter

Quelle

 Steph beim Kochevent Viva Italia
 Erfasst *RK* 30.05.2010 von
 Sivie

Zubereitung

Teig herstellen und ruhen lassen.
Teig ausrollen, auf dem Ravioli-Brett andrücken, die Mulden etwas vorformen.
Füllung in die Raviolimulden geben, mit Teig bedecken.
Jede Ravioli mit der Hand etwas andrücken, mit dem Nudelholz immer nur auf einer Ravioli-Reihe rollen, damit die Füllung nicht verschoben wird.
Ravioli-Brett auf mit Hartweizen bemehlte Fläche stürzen, Brett vom Teig abziehen und Ravioli mit dem Teigrädchen zerteilen.
Ravioli nur in simmerndem Wasser garen.
Salbei in Butterschmalz braten.
Ravioli auf Tellern anrichten, einen Löffel Salbeibutter darüber geben und mit Parmesan bestreuen.
Schmeckte genial!
=====