Dienstag, 24. August 2010

Solange es noch Kirschen gibt...


... muß ich doch mal schnell das Rezept für die Amarena-Kirschen verbloggen.

Bei der Chaosqueen gab es vor Kurzem Amarena-Kirsch-Soufflé und in den Kommentaren erwähnte Suse , dass man Amarena-Kirschen leicht selbst herstellen kann und lieferte auch gleich ein Rezept dazu.

 Da unsere ganze Famile nun gerne Amarena-Kirschen mag, habe ich das Rezept ausprobiert. Mit frischen Kirschen und sogar in zwei Varianten.

Der erste Versuch mit Sauerkirschen hat mir besser geschmeckt, leider waren die Kirschen schon vor dem Kochen recht weich.

Beim zweiten Versuch habe ich Knubberkirschen der Sorte Regina verwendet. Hier brauchte ich noch etwas mehr Zitronensaft, bis ich mit dem Geschmack zufrieden war. Diese Kirschen sind auch schön fest geblieben.
Zwar nicht ganz so fest, wie die gekauften, aber ich glaube, dass liegt auch daran, das beim Entsteinen von der Kirsche auch nur noch ein Ring übrig bleibt. Jedenfalls ist das bei meinem Entsteiner der Fall.

Ich habe vier und acht kleine Twist-off-Gläser eingemacht und bin gespannt, wie lange die Kirschen sich halten (so oder so).

Das ursprüngliche Rezept habe ich wegen der Verwendung der frischen Kirschen stark abgewandelt.

Das im Rezept angegebene vollständige Schmelzen des Zuckers ist mir übrigens nicht gelungen, da der bereits flüssige Teil des Zuckers schon recht braun wurde, während die oberen Schichten noch gar nicht geschmolzen waren. Ich habe dann früher die Kirschen dazu gegeben.

Beim ersten Versuch hatte ich den Amaretto und den Sirup gleich zum Zucker gegossen. Das hatte besser funktioniert. Vielleicht ist auch eine große Pfanne besser geeignet, da dort die Oberfläche größer ist.

 Ich verwende mehr Zucker als im Rezept, da die Kirschen aus dem Glas ja bereits gezuckert wären.

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Amarena-Kirschen,selbstgemacht
Kategorien: Homemade, Kirschen
Menge: 1 Rezept

Zutaten

700GrammEntsteinte, frische Kirschen
700GrammZucker
50-75GrammAmaretto
75GrammAmaretto-Sirup
Zitronensaft nach Geschmack

Quelle

stark abgewandelt
nach einer Idee aus dem Chefkoch
Erfasst *RK* 24.08.2010 von
Sivie

Zubereitung

Den Zucker, den Amaretto und den Sirup in einen Topf geben und schmelzen lassen.
Dabei darauf achten, dass der Zucker nicht schon zu braun wird.
Dann die Kirschen und den ausgetretenen Saft dazu geben und ca. 15 Minuten bei wenig Hitze kochen lassen.
Mit Zitronensaft abschmecken.
Kirschen und den entstandenen Sirup noch heiss in Schraubgläser füllen und diese fest verschlossen auf den Deckel stellen.
Die Kirschen sollen sich bis zu einem Jahr halten.
Anmerkungen:
Der Zitronensaftbedarf hängt stark von den verwendeten Kirschen ab. Bei Sauerkirschen habe ich fast keinen gebraucht, bei Süsskirschen mehrere Esslöffel.
=====