Montag, 10. Oktober 2011

Hamburg Kocht 7 - Wir dampfen

Am Samstag durften wir das Haus Küchenlatein in ein Dampfbad verwandeln. Wir trafen uns zu acht  in Ulrikes riesigem Esszimmer.



Getestet werden sollten Sabines Tischdampfgarer, Ulrikes Einbau-Dampfgarer und ein zweistöckiger Bambuskorb.

Ulrike hatte schon vorgearbeitet und Teig für leckere Baguettes hergestellt und dann frisch in ihrem Klima-Backofen mit Dampfstoß gebacken.


Zu den Baguettes gab es von Ulrike im Dampfgarer vorbereiteten Kartoffeldipp, scharfe Linsencreme und Auberginenpaste. Alles war sehr lecker und wurde in Rekordzeit vernichtet.



Danach haben wir Rote-Bete-Orangensalat mit Wan Tan Dim Sum gedämpft und verzehrt. 




Als Hauptspeise  folgte  Perlhuhnbrust im Weißkohl - Mantel mit Marzipanpflaumen und Baozi - Nikuman - asiatische Dampfnudeln. Die beiden Speisen passten prima zusammen und Heidi's Soße dazu war genial.



Damit wir nicht verhungern gab es zwei Desserts. Die  Creme Caramel mit Liqueur à L'Orange  kam leider nicht so gut mit den Temperaturen des Tischdampfgarers zurecht, schmeckte aber sehr gut. 




Die von mir ausgesuchten Baby Lime Cakes wurden in Limettenpudding mit Mangosauce umgemodelt, da aus Hamburg mehrere dringend zu verbrauchende Mangos mitgebracht worden waren. Die laut Rezept im Backofen im Wasserbad gebackenen Puddings sind im Dampfgarer toll geworden. 




Vielen Dank noch mal an Ulrike, dass wir deine Küche eindampfen durften. Es war super, ich würde es sogar perfekt nennen und es ist bestimmt auch keiner hungrig nach Hause gegangen. Ich freue mich schon auf das nächste Treffen.


Die Berichte von UlrikeSabine und Orsi gibt es in ihren Blogs zu lesen und das Rezept für die Baby Lime Cakes poste ich morgen.



Sonntag, 17. Juli 2011

Mal wieder Schokolade

Bei dem Herbstwetter, dass zur Zeit hier herrscht, dürfen es auch Mal wieder Brownies sein. Die Brownies wollte ich schon lange nachbacken und sie schmecken hervorragend.



Dieses Brownie-Rezept würde ich sofort wieder backen und reiche es daher  zur


ein.


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: The Baked Brownies Küchengeister
Kategorien: Kuchen, Schoko, Brownies
Menge:
Form 21 x 24 cm

Zutaten

100GrammMehl
1/2Teel.Salz
1 1/2Essl.Kakao
220GrammSchokolade 60-70%, grob gehackt
160GrammButter, in Würfeln
1/2Teel.Espressopulver
150GrammZucker, (270g Originalrezept )
70GrammBrauner Zucker
3groß.Eier
1 1/2Teel.Vanille-Extrakt

Quelle

modifiziert nach:
http://www.browneyedbaker.com/2010/10/08/the-baked-
brownie
(Rezept adaptiert von Baked: New Frontiers in Baking)
Erfasst *RK* 17.07.2011 von
Sivie

Zubereitung

Mehl, kakao und Salz mischen.
Schokolade, Butter und Kaffeepulver im Wasserbad schmelzen, Zucker dazu geben und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
Die Eier und die Vanille gut mit der Schokomasse verrühren. Mehl vorsichtig unterheben.
Nicht überrühren!
30 Minuten bei 175°C backen.
=====

Donnerstag, 14. Juli 2011

Ravioli mit Frischkäse-Walnuss-Füllung

Für heute hatte ich geplant Ravioli zu machen. Das Teigrezept habe ich leicht abgewandelt von Robert, die Füllung hatte ich eigentlich mit Ricotta geplant. Puh, sauer gewordener Ricotta schmeckt echt eckelig. Kurzfristig habe ich daher auf Frischkäse umdisponiert.

Bei der Füllung habe ich zuerst zum Glattrühren etwas Milch zugegeben. Dadurch wurde die Füllung dann zu dünn, was ich mit Semmelbröseln ausgeglichen habe. Durch diese Zugaben und weil Fräulein K. feststellte, dass sie keine Nüsse mag, hatte ich für die Teigmenge zuviel Füllung. Die Füllung habe ich in der Sauce verwendet.

Ravioli und Sauce haben sehr gut geschmeckt, Fräulein K. hat Ravioli mit Pesto-Füllung bekommen.

Und da ich heute mal richtig zeitnah blogge, passt der Beitrag auch noch zum vegetarischen Donnerstag.




==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Ravioli mit Walnuss-Frischkäse-Füllung
Kategorien: Pasta, Gefüllt, Walnuss
Menge: 4 bis 5 Portionen

Zutaten

H TEIG
400GrammWeizenmehl
100GrammHartweizenmehl
3Eier
3Eigelb
1Teel.Salz
1Essl.Olivenöl
1Eiweiß
H FÜLLUNG
200GrammFrischkäse
100Walnüsse, angeröstet, Grob gehackt
60GrammParmesan, gerieben
1-2Essl.Milch
Brotbrösel
1Eigelb
Salz
Espelette
10BlätterBasilikum
H SAUCE
200GrammKalbsfonds
Rest der Füllung
Salz
2geh. TLMaisstärke

Quelle

Erfasst *RK* 14.07.2011 von
Sivie

Zubereitung

Aus den Teigzutaten einen festen Teig zubereiten und mindestens 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.
Für die Füllung:
Frischkäse mit Eigelb, Walnüssen, kleingehackte Basilikumblätter und Parmesan verrühren. Mit Brotbröseln und Milch eine recht feste Creme anmischen. War hier etwas zu viel geworden. zu Glück!
Mit Salz und Espelette abschmecken.
Teig mit der Nudelmaschine zu feinen Teigbahnen auswalzen (Stufe 6 von 9).
Die Teigbahnen in Abständen mit je einem Teelöffel Füllung belegen, zusammenklappen und Ravioli formen.
Ravioli in ausreichend viel Salzwasser bei milder Hitze für 4-5 Minuten garen.
Für die Sauce:
Kalbsfonds aufkochen und mit in etwas Wasser aufgelöste Stärke eindicken.  Die Hitze herunterdrehen, den Rest der Füllung in der Flüssigkeit schmelzen.
Anmerkungen:
Schmeckte Super. Auch die Sauce.
=====

Sonntag, 10. Juli 2011

Saftiger Erdbeerkuchen zum Wochenende

Bisher fand ich Erdbeeren meist zu Schade, um sie zu verbacken. Das geht mir bei den meisten Saisonfrüchte so, die werden meist pur vernichtet. Das Bild bei Valerie's schöne Blog Une gamine dans lacuisine und einige Erdbeeren vom Vortag haben mich dazu gebracht das Rezept für den "Strawberry Boy Bait" auszuprobieren.

Der Kuchen hat uns super geschmeckt und den wird es sicher nächste Woche nochmal geben. Solange es noch Erdbeeren gibt, denn bei dem wechselhaften Wetter mit viel Regen ist bestimmt bald Schluss. 

Da nicht mehr so viele Erdbeeren da waren, habe ich das Rezept halbiert. Leider war meine Form für die Teigmenge zu groß, so dass mein Kuchen etwas flach geworden ist. Im Rezept unten habe ich die doppelte Menge angegeben. Der Zucker ist gegenüber dem Originalrezept etwas reduziert, dafür gibt es mehr Erdbeeren.

Das Rezept ist ursprünglich mit Blaubeeren und funktioniert bestimmt auch mit vielen anderen Früchten.





==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Strawberry Boy Bait - saftiger Erdbeerkuchen
Kategorien: Kuchen, Blech, Erdbeeren
Menge: 1 Blech 21 x 24,5 cm

Zutaten

240GrammMehl Type 550
1/2Teel.Salz
2Teel.Weinsteinbackpulver
230GrammButter, weich
100GrammZucker
100GrammBrauner Zucker
3Eier
230GrammMilch
300GrammErdbeeren, geputzt
H BELAG
200GrammErdbeeren, geputzt, in Scheiben
40GrammZucker
Schalenabrieb einer Zitrone
1/2Teel.Zitronensaft

Quelle

http://unegaminedanslacuisine.com/2011/06/strawberry-boy-
bait.html
Erfasst *RK* 09.07.2011 von
Sivie

Zubereitung

Backofen auf 175°C vorheizen.
Zucker und Butter schaumig rühren, dann die Eier einzeln gut untermischen.
Mehl, Salz und Backpulver vermischen.
Das Mehl und Milch in drei Portionen zufügen und jeweils gut unterrühren, dabei den am Rand festgeklebten Teig mit einarbeiten.
Zum Schluß die kleingeschnittenen Erdbeeren vorsichtig unterheben.
Den Teig in eine eingefettete oder mit Backpapier ausgelegte Form füllen und die Erdbeerscheiben darauf verteilen.
Zucker mit Zitronenabrieb und Saft mit den Finger zusammenreiben und dünn über den Kuchen streuen.
Den Teig bei 175° etwa 35-40 Minuten backen, bis der Kuchen hellbraun ist und an einem Holzstäbchen kein Teig mehr hängen bleibt. Den Kuchen 20 Minuten in der Form auskühlen lassen, dann herausnehmen und in Stücke schneiden.
=====

Freitag, 8. Juli 2011

Kater liebt Maus

Altani hat eine Schwäche für die PC-Maus. Er liebt sie und schleckt sie auch gern mal ab. Manchmal versucht er sich auch den ganzen PC zu nehmen, zum Glück kann er ihn nicht aufklappen.






Donnerstag, 7. Juli 2011

Hefeschnecken mit Mohn

Die Schnecken gab es am verregneten letzten Wochenende.

Die Hälfte des Teiges hatte ich mit Zimt-Zucker-Butter-Mischung bestrichen und die Mohnfüllung war eigentlich nur als Versuch gedacht.

Weil diese Idee mir auch erst kurz vor dem Backen eingefallen ist und mir die zuerst angerührte Menge als zu wenig erschien, habe ich dann beim Erweitern leider auch nicht mehr nachgewogen. Die Werte habe ich im nachhinein anhand des leeren Glases geschätzt.

Die mit Mohn gefüllten Schnecken waren sehr schön saftig und verschwanden blitzschnell.



==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Hefeschnecken mit Mohnfüllung
Kategorien: Hefeteig, Rolls, Mohn
Menge: 2 Springformen

Zutaten

H TEIG
300GrammMilch
1WürfelHefe
750GrammMehl
1Ei
1/2Teel.Salz
125GrammZucker
1Teel.Kardamom
H FÜLLUNG, FÜR DIE HÄLFTE DES TEIGES
250GrammAprikosenmarmelade
50GrammMohn, gerieben

Quelle

Erfasst *RK* 07.07.2011 von
Sivie

Zubereitung

Achtung: Ich habe nur die Hälfte des Teiges mit Mohnfüllung bestrichen. Die Füllung reicht nur für eine Sprigform.
Backofen auf 180° vorheizen und 2 Springformen einfetten.
Aus den Teigzutaten einen glatten Teig herstellen, ruhen lassen bis der Teig sich verdoppelt hat.
Die Zutaten der Füllung zu einer dickremigen Masse verrühren.
Teig ausrollen und mit der Füllung bestreichen.
Aufrollen und in Stücke schneiden.
Die Springformen mit den Röllchen auslegen und abgedeckt noch etwa eine halbe Stunde gehen lassen.
Bei 180° fÜR 25-30 Minuten backen.
Sehr lecker, kam noch besser an, als die mit Zimt-Zucker bestrichene Hälfte.
=====

Mittwoch, 6. Juli 2011

Kräuterbrot mal anders

Vor einiger Zeit gab es auf Foodgawker des öfteren Pull Apard Breads, allerdings in der süßen Version, die mir sehr gefielen. So etwas wollte ich als Kräuterbrot machen.

Als ich dann auch noch bei Stefanie die Kräuterbrötchen fand, war der nächste Grill-Termin dran.

Hier kommt meine Version des "Savoy Pull Apart Breads" :





Das Brot war beim Grillfest blitzschnell we und es gab reichlich Rezeptnachfragen. Für die Kinder hatte ich ein Mini-Brot abgezweigt. Fräulein K. schmeckte es so gut, dass sie ihrem Bruder nur ein Scheibchen abgegeben hat. Das Kräuterbrot gibt es also auf jeden Fall wieder.

Ich könnte mir auch eine Füllung mit Käse und Schinken- oder Salamiwürfeln gut vorstellen, Variationsmöglichkeiten gibt es also reichlich.

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Kräuterbrot, Pull Apart Bread
Kategorien: Brot, Hefeteig, Grillen, Kräuter, Kasten
Menge: 1 Rezept

Zutaten

H TEIG
540Gramm Weizenmehl Type 405
21Gramm Hefe
300Gramm Wasser
12Gramm Salz
1Essl. Öl
H KRÄUTERFÜLLUNG
100Gramm Butter, geschmolzen
1Essl. Petersilie, TK
1Teel. Bärlauch in Öl
2-3Stängel Kräuter aus dem Garten
   Hier: Oregano, Thymian, Majoran, Pimpinelle
3groß. Blätter Minze
1Zehe Konfierter Knoblauch
H FORM
   Hier: L 24cm x B 10cm  x H 7cm

Quelle

 Erfasst *RK* 05.07.2011 von
 Sivie

Zubereitung

Die Hefe in Wasser aufschlämmen. Mehl und Salz vermengen.
Das Wasser zum Mehl geben, Öl hinzufügen und mit der Küchenmaschine zu einem weichen Teig verkneten.
Den Teig ca. 90 Minuten gehen lassen, dabei nach jeweils 30 Minuten Stretch-and-Fold-Methode anwenden.
In der Zwischenzeit die Kräuter fein hacken und mit der geschmolzenen Butter verrühren.
Nach der Gehzeit den Teig in zwei Hälften teilen.
Jede Hälfte dünn auf der Arbeitsfläche ausrollen und mit der Hälfte der Kräuterbutter bepinseln.
Den Teig in zur Backform passende Rechtecke schneiden und mit der Kräuterseite nach oben übereinander stapeln.
Die Teigstapel dann so in die vorbereitete Backform (eingefetttet oder mit Backpapier ausgelegt)legen, dass die Ränder der Teigscheiben von oben sichtbar sind.
Die Backform abdecken oder in eine Tüte packen und weitere 45-60 Minuten gehen lassen.
Im vorgeheizten Backofen bei 200° etwa 40 Minuten backen, dann aus der Form nehmen, auf einem Backpapier nochmals 10 Minuten fertig backen.
=====

Dienstag, 5. Juli 2011

Paprikatopf

Bei den derzeitigen Temperaturen von um die 15° darf es auch im nicht stattfindenden Hochsommer mal ein Eintopf sein. Im April gab es bei Gaby vom  Crockyblog einen Paprikatopf mit Hack, der sich für die Liebhaber von gefüllten Paprikaschoten sehr vielversprechend anhörte.

Der Paprikatopf, bei uns im Manz-Backofen gegart hielt, was Gaby versprach. Schmeckte hervorragend und macht wesentlich weniger Arbeit als Paprikaschoten.

Ich habe die Flüssigkeit noch etwas reduziert, den Paprikatopf mangels Crockpot im Backofen gegart und den Reis separat gekocht.

Das gibt es (hoffentlich erst im Herbst) bestimmt wieder. Vielen Dank an Gaby für das leckere Rezept.



==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Paprikatopf mit Hack
Kategorien: Eintopf, Paprika, Crocky
Menge: 4 bis 6 Portionen

Zutaten

500GrammRinderhack (mager)
1Zwiebel, gewürfelt
Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß
1Knoblauchzehe, zerdrückt
1Essl.Öl
500mlPassierte Tomaten (Tetra-Pak)
400mlTomaten mit Kräutern (Dose)
750mlRinderbrühe (selbst gekocht oder aus Instant),
-- hier 400ml
Je 1 rote und gelbe Paprikaschote, in Würfeln
100GrammBrauner Reis, roh, Reis separat gekocht
Salz, Pfeffer
Petersilie zum Garnieren

Quelle

http://www.crockpot-rezepte.de/2011/aus-dem-crockpot-
paprikatopf-mit-hack/
Erfasst *RK* 29.03.2011 von
Gabriele Frankemölle

Zubereitung

Bei der angegebenen Flüssigkeitsmenge ergubt sich  ein eher dicker Eintopf, wer es gerne supppiger mag, gibt mehr passierte Tomaten und/oder Fleischbrühe hinzu.
Hack mit Zwiebel und Knoblauch im heißen Öl in einer Pfanne krümelig braten, mit Salz, Pfeffer und reichlich Edelsüß-Paprika abschmecken.
Das Fett abgießen und das Hack in den Einsatz des Slowcookers geben. Tomaten und Brühe angießen, Paprikaschoten und rohen Reis einrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Auf Stufe LOW etwa sieben bis acht Stunden garen, auf Stufe HIGH 3,5 bis 4 Stunden. Vor dem Servieren mit gehackter Petersilie bestreuen.
Hier:
Nach dem Anbraten in einem ofenfesten Topf im Manz-Backofen bei 70-80° für 4 Stunden gegart.
=====

Die Lieblingstasse

Peggy, die ich beim HP- Kochevent auf Lafer's Stromburg kennenlernen durfte, sammelt auf Ihrem Blog multikulinarisch.es unsere Lieblingstassen.



Die bereits vorgestellten Lieblingstassen kann man hier bewundern.

Ich hatte mir schon lange vorgenommen meine Lieblingstasse zu verbloggen. Da sich das Ende von Peggy's Sammelaktion (31.07.2011) nun nähert, werde ich es endlich erledigen.

Meine Lieblingstasse ist mit dem Sonnenblumenmuster der Serie Twist Clea von Villeroy & Boch bedruckt. Vor etwa 10 Jahren hatten wir uns von der Geschirrserie Twist drei Muster mit je vier Gedecken gekauft. Mein Lieblingsmuster waren von Anfang an das Muster Clea, gefolgt von Muster Anna, weiß der Himmel, warum wir das Dritte überhaupt gekauft haben.

Nach 10 Jahren sind nun schon einige Teile kaputt gegangen, von meiner Lieblingstasse gibt es zum Glück noch zwei Stück. Leider gibt es diese Serie nicht mehr.

Hoffentlich bleiben mir die Beiden noch lange erhalten, denn zur Zeit gefällt mir kein Geschirr so richtig gut.

Das schlicht weiße Geschirr, das wir seit einem halben Jahr für den täglichen Gebrauch haben, zeigt nach dieser kurzen Zeit schon starke Geschirrspülerspuren und wird uns vermutlich nicht 10 Jahre lang begleiten.

Mein Lieblingsbecher

Montag, 4. Juli 2011

Das Kochbuch "Genussvoll vegetarisch" von Yotam Ottolenghi hat es, Dank der positiven Berichte in vielen Blogs, trotz des abschreckenden Titels seinen Weg in mein Kochbuchregal gefunden.

Als erstes Gericht habe ich daraus die "Vietnamesischen Pfannkuchen mit Gemüsefüllung " gekocht. Das Rezept hatte Fräulein K. ausgesucht.

Die Pfannkuchen haben uns sehr gut geschmeckt, der zum Rezept gehörende Dipp war für uns allerdings zu sauer und wurde auf die Schnelle durch thailändische Sweet Chili Sauce ersetzt.

Beim Pfannkuchenteig habe ich die Hälfte der Kokosmilch durch normale Milch ersetzt, da Fräulein K. nicht so der Kokosfan ist und ich es auch gern etwas weniger gehaltvoll haben wollte.

Die Pfannkuchen schmeckten wie schon geschrieben sehr gut, für  Erwachsene als Hauptgericht würde ich jedoch eher die 1 1/2-fache Menge zubereiten.

Die Füllung habe ich abgewandelt, da z. B. Daikon (japan. weißer Rettich) hier auf dem Land nicht erhältlich ist, von den Enokipilzen ganz zu schweigen.



==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Vietnamesische Pfannkuchen mit Gemüsefüllung
Kategorien: Pfannkuchen, Herzhaft, Vegetarisch
Menge: 1 Rezept

Zutaten

H FÜR DIE PFANNKUCHEN:
200GrammReismehl
1klein.Ei
1/2Teel.Salz
1Teel.Kurkuma
200mlKokosmilch (Dose) (original 400ml)
200mlMilch (Original nur Kokosmilch)
EtwasSonnenblumenöl
H FÜR DIE FÜLLUNG:
H HIER NACH VORRAT
2groß.Karotten,
1Zwiebel,
1klein.Zucchini,
4Frühlingszwiebeln
80GrammZuckerschoten,
3groß.Blätter Minze
EtwasKoriandergrün
100GrammMungbohnensprossen (waren leider aus)
H LT. ORIGINALREZEPT
1groß.Möhre, fein geraspelt
1Daikon, fein geraspelt
4Frühlingszwiebeln
1Frische grüne Chilischote
80GrammZuckerschoten
15GrammKoriandergrün
15GrammThai-Basilikum
15GrammMinze
100GrammMungobohnensprossen
100GrammEnokipilze
H FÜR DEN DIPP LT. ORIGINALREZEPT:
40mlLimettensaft
1 1/2Essl.Sesamöl aus gerösteten Sesamsamen
1Essl.Roh-Rohzucker
1Essl.Reisessig
1Essl.Süße indonesische Sojasauce
2Teel.Frischer geriebener Ingwer
1Frische rote Chilischote, fein gehackt
1Knoblauchzehe, zerdrückt
1/2Teel.Salz
H HIER
Thailaändische Sweet Chili Sauce, Fertigprodukt

Quelle

modifiziert nach
Genussvoll vegetarisch, von Yotam Ottolenghi
Erfasst *RK* 03.07.2011 von
Sivie

Zubereitung

Für den Teig:
Reismehl, Salz und Kurkuma in einer großen Schüssel vermengen. Ei, Kokosmilch und Milch vermischen.
Die Eiermilch langsam zu dem Mehl gießen und dabei kräftig mit dem Schneebesen oder Mixer verschlagen, damit sich keine Klümpchen bilden.
Der Teig ist recht dünnflüssig, etwa so wie Sahne. Beiseite stellen und ruhen lassen.
Wenn das Gemüse und der Dipp fertig vorbereitet sind, etwas Sonnenblumenöl in der Pfanne erhitzen und dünne Pfannkuchen braten. Wenn die Unterseite gebräunt ist, den Pfannkuchen wenden und die andere Seite backen. Fertige Pfannkuchen warm stellen.
Für den Dipp:
Die Zutaten verrühren und abschmecken.
Für das Gemüse:
Karotten, Zucchini, Zwiebel und Zuckerschoten in lange, dünn Streifen schneiden. Kräuterblättchen von den Stengeln zupfen und große Blätter noch kleinschneiden. Beiseite stellen.
Im Rezept ist es nicht vorgesehen, ich habe das Gemüse jedoch kurz in der Pfanne angeschwitzt.
Zum Servieren:
Pfannkuchen auf die Teller legen, eine Hälfte jedes Pfannkuchens mit Gemüse belegen und mit etwas Dipp beträufeln. Den Pfannkuchen zusammenklappen und mit etwas Dipp servieren.
Anmerkungen:
Die Pfannkuchen schmeckten uns sehr gut, der Dipp war jedoch auch mit weniger Limettensaft zu sauer.
=====

Mittwoch, 8. Juni 2011

Hamburg Kocht - Milirahmstrudel

So, mit etwas Verspätung kommt nun das Rezept für den Milirahmstrudel,  Millirahmstrudel oder Milchrahmstrudel. Unter diesen drei Namen findet man diesen leckeren Strudel.

Unsere Variante für das Kochtreffen haben wir in Einzelportionen gebacken und zur Vereinfachung wurde gekaufter Filoteig verwendet.

Den Guss haben wir bei unseren Einzelförmchen nur zur Hälfte aufgebraucht, bei anderen Formen benötigt man ev. mehr.

Wir haben 10 Mini-Strudel und etwa 8 Muffins aus der Teigfüllung gemacht.

Beide Varianten haben hervorragend geschmeckt und ich werde das Rezept bestimmt nochmal für meine Lieben backen.

Zu den Strudeln gab es pürierte Erdbeeren, die ORsi sorgfältig ein Sieb passiert und mit etwas Puderzucker verrührt hat.




==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Milirahmstrudel
Kategorien: Dessert, Strudel, Österreich, Event, Quark
Menge: 1 Rezept

Zutaten

1Pack.Filoteig (10 Blätter)
20GrammFlüssiger Butter
Butter zum Einfetten der Formen
2Essl.Zucker zum Ausstreuen der Formen
H FÜLLUNG
100GrammButter
50GrammZucker (für die Eigelbe)
4Eigelbe
350GrammSchichtkäse, hier 250g Magerquark + 200g Creme
-- Fraiche
250GrammSaure Sahne, hier 150g Saure Sahne
4Eiweiße
1PriseSalz
1Essl.Vanillezucker, hier Vanille-Essenz
50GrammZucker (für den Eischnee)
50GrammRosinen
40GrammGesiebten Mehl
1Zitrone, die abgeriebene Schale
H GUSS
1/4Ltr.Milch
2Eiern
30Zucker
H FÖRMCHEN
Hier 10 ofenfeste Glasschalen von 8 cm
-- Durchmesser und 3 cm Höhe

Quelle

Zutatenzusammenstellung aus mehreren Rezepten aus dem
WWW unter Berücksichtigung der tatsächlichen Vorräte und
unserer vereinfachten, abwaschsparenden Vorgehensweise
Erfasst *RK* 27.05.2011 von
Sivie

Zubereitung

Eier trennen und die Eiweiße mit einer Prise Salz und 50 g Zucker zu Eischnee schlagen und beiseite stellen.
Förmchen mit Butter einfetten und mit Zucker ausstreuen.
Butter, Zucker und Vanille schaumig schlagen und die Eigelbe nacheinander unterrühren.
Quark (bzw. Schichtkäse, Creme Fraiche und die Saure Sahne unterrühren.
Rosinen, Zitronenschale und Mehl untermischen.
Den Eischnee vorsichtig unterheben.
Filoteigblätter zur Hälfte mit flüssiger Butter bestreichen und zusammen klappen.
Auf jedes Teigblatt 2 Esslöffel Füllung geben, aufrollen ohne die Füllung heraus zu drücken und die Enden umfalten.
Die Päckchen und die vorbereiteten Förmchen legen. Die Oberseite der Päckchen mit etwas flüsiger Butter bestreichen.
Für den Guss:
Milch, Eier und Zucker verquirlen.
Den Guss vorsichtig in die Förmchen zu den Teigpäckchen gießen. Förmchen nur bis 1 cm unter den Rand füllen.
Bei ca. 160° etwa 30 Minuten backen, falls nötig nochmals Eiermilch nachgießen. Das war bei uns wegen voller Förmchen nicht möglich/ nötig.
Die Füllung reichte für weitere 8-9 Muffinsförmchen die bei 170° etwa 20 Minuten gebacken wurden und ebenfalls köstlich waren.
=====

Montag, 6. Juni 2011

Hamburg Kocht - Österreichisch

Am Samstag trafen wir uns zum 6. Mal zum gemeinsamen Kochen. Da das Thema k. u. k. sich für einen Tag als zu umfangreich erwiesen hatte, kam jetzt nach dem Ungarn-Treffen im März der Teil Österreich an die Reihe.

Wieder hatten Sabine und ORsi das Menü geplant und die Einkäufe überbommen. Ihre Wohnung hatte ORsi uns netter Weise auch wieder zur Verfügung gestellt. Vielen Dank an die Beiden.

Es gab natürlich Mal wieder kaum genug zu Essen und auch die ungarischen Pogatscherln hatten sich zum Glück wieder eingeschlichen. Ohne die wären wir noch hungrig vom Tisch aufgestanden.

Pogatscherln für den kleinen Hunger zwischendurch und vorweg
Als erste Vorspeise kam eine kleine Brettljause, gefolgt von Gemüsesülze unterm Spinatblatt.

Gemüsesülze
Weiter ging es mit Brennnesselsuppe, Artischocken, Hechtnockerln und Brennnesselpapier.

Brennnesselsuppe

Als Zwischengericht gab es dann die von Ulrike gekochte Kalbszüngerl mit Kochsalat und Scampi.

Kalbszüngerl mit/ohne Kochsalat und Scampi
Endlich kam nun der Hauptgang in Form von lauwarmen Kartoffelsalat und knusprigen Schnitzelchen.

Schnitzelchen mit frittierten Kapern und Kartoffelsalat

Da wir ja kaum angesättigt waren folgte als weiteres Zwischengericht fluffige Semmelknödel mit Vogerlsalat

Semmerlknödel mit Vogerlsalat
Die farbenfrohen und auch leckeren Rote Bete-Sprossen verzierten jedes Gericht, da wir so wenig davon hatten. Nach dieser Sprossensaat muss ich mich mal umschauen.

Auch an Nachspeisen durfte es natürlich nicht fehlen. Da gab es "Weißen Mohr in rotem Hemd" und Milirahmstrudel mit Erdbeerpüree .

Weißer Mohr im roten Hemd


Milirahmstrudel mit Erdbeerpüree

Das Treffen war langweilig und wenig unterhaltsam wie immer, deshalb werden wir uns auch bald wieder zum Dampfgaren bei Ulrike treffen. Und so wirklich satt wurde natürlich auch niemand, die Vorräte haben nur knapp gereicht. Nächstes Mal bitte größere Portionen einplanen.

Die Rezepte gibt es in den nächsten Tagen  (gab es sogar schon) bzw. werden sie bei Kaoskoch verlinkt. Hier kommt spätestens morgen das Rezept vom Milirahmstrudel und dem Weißen Mohren.

Donnerstag, 2. Juni 2011

Mohn-Brotauflauf

Nur noch zwei Tage bis zum 6. Hamburg--Kocht-Treffen. Da muss doch noch schnell der bereits am Ender der Osterferien gebackene Elegante Brot-Mohnauflauf vom 5. Treffen verbloggt werden.

Da wir in den Osterferien eine Woche auf Föhr waren, hatten wir uns schon in Planung des Mohnauflaufes die auch bei den Küchenlateinern sehr beliebten Campingwecken mitgenommen.

Am ersten Tag zu Hause gab es dann den Brot-Mohnauflauf mit Campingwecken. Wenn man den Auflauf abkühlen läßt, kann man ihn sogar stürzen und recht gut in Portionsstücke schneiden. Uns hat der Auflauf hervorragend geschmeckt, leider ist die Wiederholung mit Campingwecken etwas aufwendig..






Anstatt die Form mit Alufolie zu umhüllen habe ich sie in den Deckel einer größeren Ofenform gestellt, es ist jedoch auch nichts übergelaufen.

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: mákos guba -Eleganter Brot-Mohnauflauf
Kategorien: Dessert, Süsser Auflauf, Brotreste, Mohn, Ungarn
Menge: 20 Cm Springform

Zutaten

H FÜR DEN AUFLAUF
120GrammGemahlener Mohn
100GrammPuderzucker
2Eigelb (hier: 3 Eigelb)
50GrammZucker
600mlMilch
1/2Vanilleschote, Mark ausgekratzt
1PriseSalz
Je 1 Stück Orangen- und Zitronenschale
3-4Größere Butterhörnchen vom Vortag, (hier Campingwecken)
50GrammButter
2Essl.Honig (hier: weggelassen)
H ORANGIGE VANILLESAUCE
200mlSahne
200mlMilch
1/2Vanilleschote, Mark ausgekratzt
1groß.Stück Orangenschale
2Eigelb
80GrammZucker
1Essl.Orangenlikör (weggelassen)

Quelle

http://paprikameetskardamom.wordpress.com/2011/03/14/nur-
ne-ubersetzung-elegans-makos-guba-eleganter-brot-mohn-
auflauf/
Zsofia Mautner (2009): Chili & Vanília szakácskönyv.
Kulinária kiadó
Erfasst *RK* 15.03.2011 von
Sivie

Zubereitung

(1) Den Ofen auf 180°C vorheizen. Den Mohn mit dem Puderzucker mischen. Die Butterhörnchen in dünnere 2-3 cm dicke Scheiben schneiden. Die Eigelbe mit dem Zucker mit Hilfe eines Schneebesens so lange verrühren, bis es sehr hell ist.
(2) Die 600 ml Milch mit dem ausgekratzten Mark der Vanilleschote, der Schote an sich, den Zitrusfruchtschalenstücken und einer Prise Salz erwärmen. Die warme Milch vorsichtig mit der Eigelbmischung gut verrühren. Zurück in den Topf geben und in einigen Minuten etwas eindicken lassen (es bleibt noch flüssig).
(3) Die Vanilleschote und die Zitrusfruchtschalen aus der Sauce nehmen. Eine 18 cm-Tortenform (hier: 20 cm) gut ausbuttern und außen Alufolie drum schlagen, falls doch etwas Flüssigkeit aus der Form läuft. Jetzt Schichten: eine Schicht Butterhörnchen-Scheiben in die Form geben, dann eine Portion Sauce drüber löffeln, mit Mohn-Zucker- Mischung bestreuen, noch ein paar Flöckchen Butter darüber geben und mit etwas Honig begießen. So lange schichten bis die Zutaten verbraucht sind (bei uns ergab es 5 Schichten). Obendrauf noch einige Flöckchen Butter geben.
(4) 25 Minuten im Ofen backen, bis er goldbraun geworden ist und die Creme fest geworden ist. Mit Puderzucker bestäubt lauwarm servieren.
(5) Der Auflauf wird zusammen mit orangiger Vanillesauce serviert. Dafür die Milch mit der Sahne zusammen mit der Vanilleschote und der Orangenschale erwärmen. Die Eigelbe mit dem Zucker hellgelb schlagen. Die warme Milch dazu gießen, gut verrühren und wieder zurück in den Topf gießen. Unter Rühren eindicken lassen., zum Schluss den Orangenlikör dazu geben.
Genießen!
=====

Donnerstag, 19. Mai 2011

Lemon Puds

Nach dem Orange Pudding Cake habe ich wieder ein Pudding-Rezept getestet. Das Rezept habe ich im Online-Archiv von BBC Good Food gefunden. Der Pudding hat mir super gefallen und auch der Familie sehr gut geschmeckt. Diesen Pudding gibt es auf jeden Fall wieder.




==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Lemon & lime puds Küchengeister
Kategorien: Dessert, Pudding, Zitrone
Menge: 8 Ramekins 8cm Durchmesser,4 cm Höhe

Zutaten

50GrammButter
180GrammZucker
1Zitrone, die Schale
1Limette, die Schale (nicht gehabt)
40GrammZitronensaft
40GrammOrangensaft, im Original Limettensaft
3Eier, getrennt
50GrammMehl
250GrammMilch

Quelle

modifiziert nach http://www.bbcgoodfood.com/recipes/10474/lemon-and-lime-
puds
Recipe by olive magazine
Erfasst *RK* 20.02.2011 von
Sivie

Zubereitung

Formen buttern und mit Zucker ausstreuen.
Backofen auf 180° vorheizen.
Butter, Zucker und Zitronenabrieb mit der Küchenmaschine cremig verrühren.
Säfte, Eigelb, Mehl und Milch nacheinander zugeben und zu einem glatten Teig verrühren.
Eiweiß steif schlagen und unter den Teig heben.
In die gebutterten Formen füllen, diese dann in eine zur Hälfte der Förmchen mit heißem Wasser gefüllte Form stellen.
Für 25-30 Minuten backen, bis sie leicht gebräunt sind.
=====

Dienstag, 17. Mai 2011

Waldmeistereis mit Waldmeistersirup

Waldmeistereis gab es hier schon öfters. Im letzten Jahr hatte ich nach einem Rezept von Sus vom Corumblog eine kleine Menge Waldmeister-Extrakt/Sirup  hergestellt. Irgendwie ist der Sirup dann aber hinten im Regal in Vergessenheit geraten. Da jetzt wieder Waldmeister-Saison (fast schon wieder vorbei) ist, wollte ich ausprobieren, ob man damit Waldmeistereis herstellen kann.  Man kann und es schmeckt sogar sehr gut. Also habe ich diese Mal eine größere Menge Sirup angesetzt und eingekocht. Nun kann man das leckere Eis nicht nur im Mai genießen. Hier kommen also zwei Rezepte: Waldmeistersirup und Waldmeistereis mit Waldmeistersirup. Wer grünes Eis haben möchte, muss noch Speisefarbe hinzufügen.




==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Waldmeister-Extrakt/Sirup
Kategorien: Sirup, Waldmeister
Menge: 1 Rezept

Zutaten

1kgZucker
1Ltr.Wasser
50StängelWaldmeister
H OPTIONAL
Grüne Speisefarbe

Quelle

modifiziert nach
http://corum.twoday.net/stories/4939960/
gefunden bei Corumblog
essen & trinken Mai 2003
ausprobiert 18.05.08 von Sus
Erfasst *RK* 21.05.2008 von
Sivie

Zubereitung

Den Waldmeister einige Stunden welken lassen.
Zucker mit Wasser aufkochen, abkühlen lassen. Waldmeister hineingeben und 1 Stunde darin ziehen lassen.
Sirup durch ein feines Sieb gießen.
Sirup nochmals aufkochen, heiß in füllen und auf den Deckel gestellt abkühlen lassen. Oder richtig einkochen.
Mein heiß eingefüllter Sirup war nach einem Jahr noch einwandfrei.
=====



==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Waldmeistereis mit Sirup
Kategorien: Speiseeis, Waldmeister
Menge: 1 Liter

Zutaten

300GrammSchlagsahne
300GrammVollmilch
200GrammWaldmeistersirup
0,6mlJohannisbrotkernmehl
0,6mlGuarkernmehl
1Essl.Zucker

Quelle

eigenes Rezept
Erfasst *RK* 09.04.2011 von
Sivie

Zubereitung

Sahne, Milch und Sirup verrühren. Johannisbrotkernmehl und Guarkernmehl mit den Zucker vermischen und dann durch ein Sieb in die Sahnemischung geben und gut verrühren.
In der Eismaschine nach Gebrauchsanweisung gefrieren lassen.
Das vermischen der Mehle mit dem Zucker verbessert das Einrühren.
=====

Samstag, 9. April 2011

Einfach köstlich

Lemon Curd mögen wir sehr gern, am liebsten als Dessert und auch pur. Vor kurzem hatte ich 3 Passionsfürchte vom Wochenmarkt mitgebracht, ohne vorher zu wissen, was ich damit zubereiten wollte.

Es wurde dann Passionsfrucht Curd daraus, die so lecker schmeckte, dass sie es nicht mehr zur weiteren Verarbeitung schaffte. Jeder von uns probierte ein Löffelchen, oder zwei und schon war sie weg.

Das lag natürlich mit daran, dass drei von den Früchtchen nicht wirlich viel Saft hergeben, wenn man die Kerne nach dem Ausstreichen in einem Sieb entfernt. Die Menge an Butter ist ausreichend für die Saftmenge.Das Curd hat sehr gut eingedickt.

Falls man über das Probierstaduim hinaus kommt könnte ich mir die Creme gut in kleinen Mürbteigtartelettes vorstellen.

Vielleicht kann mir jemand eine Bezugsquelle für Passionsfruchtsaft nennen. Ich würde mich freuen.
 


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Passionsfrucht-Curd
Kategorien: Dessert, Passionsfrucht, Curd
Menge: ergibt etwa eine halbe Tasse

Zutaten

40GrammPassionsfruchtsaft, hier 3 kleinere Früchte
15GrammButter
15Zucker
1Ei, groß (55g Vollei)

Quelle

eigenes Rezept
Erfasst *RK* 05.04.2011 von
Sivie

Zubereitung

Passionsfrüchte durchschneiden und den Inhalt in ein feines Sieb über einer Schüssel löffeln. Mit einem Esslöffel immer wieder über die Kerne streichen, um den Saft von den Kernen zu trennen.
Einen größeren Topf mit Wasser auf dem Herd erhitzen und einen kleineren Topf in das Wasserbad stellen. In den kleinen Topf das verquirlte Ei, die Butter, den Zucker und den Fruchtsaft geben und unter ständigem Rühren erwärmen.
Achtung der Creme darf nicht zu heiß werden, dann gerinnt das Ei und sie beginnt erst ab einer Temperatur von knapp 70°C einzudicken. Das kann gut 10-15 Minuten dauern, in denen ständig gerührt werden muss.
Schmeckt himmlisch, war nur leider viel zu wenig.
=====

Montag, 28. März 2011

Mini Zwiebel-Tartelettes

Heute gab es bei Robert eine lecker aussehende Basler Zibelewaie. Da ich noch nicht wußte, was es heute zum Mittag geben sollte und alle Zutaten vorhanden waren, habe ich das Rezept zu Mini Zwiebel-Tartelettes abgewandelt.

Dazu gab es einen gemischten Salat. Die Tartelettes haben uns sehr lecker geschmeckt. Vier bis fünf Tartelettes waren mit dem Salat eine volle Mahlzeit. Ich könnte mir die Tartelettes auch gut als Vorspeise vorstellen.

Leider hat die Sonne so stark auf dem Display des Fotoaparates geblendet, dass meine Fotos alle nichts geworden sind.




==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Mini-Zwiebel-Tartelettes
Kategorien: Tarte, Auflauf, Zwiebeln
Menge: 14 Minis

Zutaten

H FÜR DEN TEIG
150GrammMehl
65GrammButter, kalt
1PriseSalz
EtwasKaltes Wasser
H FÜR DIE FÜLLUNG
1Gemüsezwiebel, gewürfelt
75GrammSchinkenwürfel
20GrammButterschmalz
H FÜR DEN GUSS
200GrammCreme Fraiche
1Ei, gr
2Essl.Milch
1Essl.Gehackte Petersilie
Salz
Pfeffer
20GrammGeriebener Parmesan

Quelle

nach einer Idee von
http://lamiacucina.wordpress.com/2011/03/28/basler-
zibelewaie-aka-rheinischer-zwiebelkuchen/#comment-45736
Erfasst *RK* 28.03.2011 von
Sivie

Zubereitung

Mehl und Salz in der Rührschüssel der Küchenmaschine vermischen. Butter in Stücke schneiden und mit dem Teigmischer zu einer krümmeligen Masse rühren. Soviel kaltes Wasser dazu geben, dass der Teig klumpt. Den Teig mit der Hand zu einem Klumpen formen und für mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen.
Mini-Tartelette-Blech einfetten, Teig dünn ausrollen und zur Form passende Kreise ausstechen. In die Form legen, mit Kreisen aus Backpapier und Backerbsen belegen.
Im vorgeheizten Backofen bei 200° für 10 Minuten backen, dann die Erbsen und das Papier entfernen und weitere 5-8 Minuten backen.
Für die Füllung die Schinkenwürfel mit Butter in der Pfanne anbraten, dann beiseite stellen und die Zwiebeln anschwitzen und garen. Zwiebeln und Schinken vermengen.
Für den Guss das Ei verquirlen und mit Creme Fraiche und Milch verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen und die Petersilie unterrühren.
Die vorgebackenen Schalen mit ca. 2 TL des Zwiebel-Schinken- Gemisches füllen und den Guss darüber löffeln. Den Parmesan darüber streuen und die Tartelettes nochmal für 20 Minuten backen.
=====