Freitag, 11. Februar 2011

Kalter Hund

Auf besonderen Wunsch eines einzelnen Fräuleins gab es neulich Kalten Hund. Diesen Hund lieben Mann und Kinder, daher kann ich über die Haltbarkeits nichts sagen. Der Hund erlebte den nächsten Abend nocht mehr, hält also schlecht!

Da ich mich für die Mengen an Palmfett nicht so begeistern kann, habe ich aus verschieden Rezepten aus dem Netz eines zusammengebastelt, bei dem ich das Palmfett stark reduziert habe.Der Kuchen wurde gut fest und schmeckte schön schokoladig. Ich glaube, dass man die Fettzugabe auch noch weiter reduzieren kann. Man könnte sicherlich auch noch mehr Kekse nehmen, aber es sollte ja ein Schoko-Kuchen werden, daher wurde nur die kleine Form voll.

Dieses Rezept hätte sicher ohne den Tobler-O'Rum-Kuchen von Mestolo auch noch länger im Archiv vor sich hin gedümpelt. Dabei ist das Rezept sogar schon erfasst, das Bild bereits auf dem PC, nur der Text felhte noch. Hier kommt also 29 Minuten nach lesen von Frau Mestolo's Beitrag schon der nächste No-Bake-Cake aka Kalter Hund.



==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Kalter Hund
Kategorien: Kuchen, Schoko, Kühlschrank
Menge: 20 X 10cm Kastenform

Zutaten

1Pack.Butterkekse
150GrammPalmin
150GrammZartbitterkuvertüre
50GrammVollmilchkuvertüre
3Eier
75GrammKakao
130GrammZucker
70GrammMilch
1/2Teel.Instantkaffee, gestrichen (nicht mehr, schmeckt
-- Kindern sonst zu bitter)

Quelle

eigene Kreation nach diversen Rezepten aus dem Netz
Erfasst *RK* 15.01.2011 von
Sivie

Zubereitung

Zucker, Kakao und Kaffeepulver vermischen.
Eier und Milch verquirlen, dann den Kakao gut einrühren.
Palmin und grob zerkleinerte Schokolade in einem Topf schmelzen und dann auf handwärme abkühlen lassen.
Palmin-Schokolade in die Eiermasse einrühren.
Kastenform mit Frischhaltefolie oder einem aufgeschnittenen Gefrierbeutel auslegen. Auf den Formenboden eine Schicht Schokoladenmasse geben, dann Kekse darauf schichten. Nun abwechseln Kekse und Schokolade schichten bis die Form gefüllt ist.
Über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen.
=====

Kommentare:

Eva hat gesagt…

Schade, dass man so was nicht mehr macht, wenn die Kinder aus dem Haus sind...ich erinnere mich noch gerne daran, wie wir früher zusammen 'Kalten Hund' gebacken haben :-)

ostwestwind hat gesagt…

Interessant, nur der beste Ehemann von allen schwärmt für den kalten Hund, ich musste den noch nie für die jungen Herren machen.

Sivie hat gesagt…

Da sind alle Drei ganz wild drauf. Mein Schwager backt sich den sogar selbst.

Mestolo hat gesagt…

Stimmt, Kaffeepulver kommt da rein. Mir ist die Buttervariante statt Kokosfett sympathischer, aber in Deiner Version gab's den früher immer bei uns.

Schnuppschnuess hat gesagt…

So sah der bei uns früher auch aus. Lustig, dass bei einigen von euch der Kalte Hund "gebacken" wird.