Samstag, 9. April 2011

Einfach köstlich

Lemon Curd mögen wir sehr gern, am liebsten als Dessert und auch pur. Vor kurzem hatte ich 3 Passionsfürchte vom Wochenmarkt mitgebracht, ohne vorher zu wissen, was ich damit zubereiten wollte.

Es wurde dann Passionsfrucht Curd daraus, die so lecker schmeckte, dass sie es nicht mehr zur weiteren Verarbeitung schaffte. Jeder von uns probierte ein Löffelchen, oder zwei und schon war sie weg.

Das lag natürlich mit daran, dass drei von den Früchtchen nicht wirlich viel Saft hergeben, wenn man die Kerne nach dem Ausstreichen in einem Sieb entfernt. Die Menge an Butter ist ausreichend für die Saftmenge.Das Curd hat sehr gut eingedickt.

Falls man über das Probierstaduim hinaus kommt könnte ich mir die Creme gut in kleinen Mürbteigtartelettes vorstellen.

Vielleicht kann mir jemand eine Bezugsquelle für Passionsfruchtsaft nennen. Ich würde mich freuen.
 


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Passionsfrucht-Curd
Kategorien: Dessert, Passionsfrucht, Curd
Menge: ergibt etwa eine halbe Tasse

Zutaten

40GrammPassionsfruchtsaft, hier 3 kleinere Früchte
15GrammButter
15Zucker
1Ei, groß (55g Vollei)

Quelle

eigenes Rezept
Erfasst *RK* 05.04.2011 von
Sivie

Zubereitung

Passionsfrüchte durchschneiden und den Inhalt in ein feines Sieb über einer Schüssel löffeln. Mit einem Esslöffel immer wieder über die Kerne streichen, um den Saft von den Kernen zu trennen.
Einen größeren Topf mit Wasser auf dem Herd erhitzen und einen kleineren Topf in das Wasserbad stellen. In den kleinen Topf das verquirlte Ei, die Butter, den Zucker und den Fruchtsaft geben und unter ständigem Rühren erwärmen.
Achtung der Creme darf nicht zu heiß werden, dann gerinnt das Ei und sie beginnt erst ab einer Temperatur von knapp 70°C einzudicken. Das kann gut 10-15 Minuten dauern, in denen ständig gerührt werden muss.
Schmeckt himmlisch, war nur leider viel zu wenig.
=====

Kommentare:

Barbara hat gesagt…

Gerade scheint's Passionsfrüchte zu geben - ich habe eben eine Pavlova damit verbloggt.

Daraus ein Curd zu machen ist eine super Idee! Maracujasaft gibt's zu kaufen, allerdings immer als Nektar mit viel Zucker und wahrscheinlich Aroma - also taugt nichts...

Tina hat gesagt…

Passionsfrucht- bzw. Maracujasaft bekommst in jeden gutsortierten Supermarkt bei den Säften. ;-)

Ich mag das auch sehr..

Sivie hat gesagt…

Das was ich bisher an Maracujasäften im Supermarkt, auch bei den teureren, entdeckt habe enthielt meist nur Maracujasaft im einstelligen Prozentanteil.

Ursula hat gesagt…

Das ist eine super Idee mit dem Passionsfrucht-curd!
Den Passionsfruchtsaft bekommt man z.B. im 1kg Pack in der Gemüseabteilung der Metro.
Ich habe gerade Mangopüree von dort im Anbruch, es enthält 9% Invertzuckersirup.

Sivie hat gesagt…

Danke für den Tipp! Mein letzter Metro-Besuch ist schon Jaahre her und der nächste würde uns bestimmt ruinieren ;-)

Mareike hat gesagt…

Vielen Dank für deinen netten Kommentar!
Ich verrate dir gerne, wie man den Kranz herstellt. Wenn ich Zeit habe, dann poste ich mal eine Anleitung. Kannst du dich solange gedulden?
(Man braucht übrigens VIELE STUNDEN für den Kranz).
Liebe Grüße

design elements hat gesagt…

tolle Idee!