Dienstag, 17. Mai 2011

Waldmeistereis mit Waldmeistersirup

Waldmeistereis gab es hier schon öfters. Im letzten Jahr hatte ich nach einem Rezept von Sus vom Corumblog eine kleine Menge Waldmeister-Extrakt/Sirup  hergestellt. Irgendwie ist der Sirup dann aber hinten im Regal in Vergessenheit geraten. Da jetzt wieder Waldmeister-Saison (fast schon wieder vorbei) ist, wollte ich ausprobieren, ob man damit Waldmeistereis herstellen kann.  Man kann und es schmeckt sogar sehr gut. Also habe ich diese Mal eine größere Menge Sirup angesetzt und eingekocht. Nun kann man das leckere Eis nicht nur im Mai genießen. Hier kommen also zwei Rezepte: Waldmeistersirup und Waldmeistereis mit Waldmeistersirup. Wer grünes Eis haben möchte, muss noch Speisefarbe hinzufügen.




==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Waldmeister-Extrakt/Sirup
Kategorien: Sirup, Waldmeister
Menge: 1 Rezept

Zutaten

1kgZucker
1Ltr.Wasser
50StängelWaldmeister
H OPTIONAL
Grüne Speisefarbe

Quelle

modifiziert nach
http://corum.twoday.net/stories/4939960/
gefunden bei Corumblog
essen & trinken Mai 2003
ausprobiert 18.05.08 von Sus
Erfasst *RK* 21.05.2008 von
Sivie

Zubereitung

Den Waldmeister einige Stunden welken lassen.
Zucker mit Wasser aufkochen, abkühlen lassen. Waldmeister hineingeben und 1 Stunde darin ziehen lassen.
Sirup durch ein feines Sieb gießen.
Sirup nochmals aufkochen, heiß in füllen und auf den Deckel gestellt abkühlen lassen. Oder richtig einkochen.
Mein heiß eingefüllter Sirup war nach einem Jahr noch einwandfrei.
=====



==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Waldmeistereis mit Sirup
Kategorien: Speiseeis, Waldmeister
Menge: 1 Liter

Zutaten

300GrammSchlagsahne
300GrammVollmilch
200GrammWaldmeistersirup
0,6mlJohannisbrotkernmehl
0,6mlGuarkernmehl
1Essl.Zucker

Quelle

eigenes Rezept
Erfasst *RK* 09.04.2011 von
Sivie

Zubereitung

Sahne, Milch und Sirup verrühren. Johannisbrotkernmehl und Guarkernmehl mit den Zucker vermischen und dann durch ein Sieb in die Sahnemischung geben und gut verrühren.
In der Eismaschine nach Gebrauchsanweisung gefrieren lassen.
Das vermischen der Mehle mit dem Zucker verbessert das Einrühren.
=====

Keine Kommentare: