Donnerstag, 14. Juli 2011

Ravioli mit Frischkäse-Walnuss-Füllung

Für heute hatte ich geplant Ravioli zu machen. Das Teigrezept habe ich leicht abgewandelt von Robert, die Füllung hatte ich eigentlich mit Ricotta geplant. Puh, sauer gewordener Ricotta schmeckt echt eckelig. Kurzfristig habe ich daher auf Frischkäse umdisponiert.

Bei der Füllung habe ich zuerst zum Glattrühren etwas Milch zugegeben. Dadurch wurde die Füllung dann zu dünn, was ich mit Semmelbröseln ausgeglichen habe. Durch diese Zugaben und weil Fräulein K. feststellte, dass sie keine Nüsse mag, hatte ich für die Teigmenge zuviel Füllung. Die Füllung habe ich in der Sauce verwendet.

Ravioli und Sauce haben sehr gut geschmeckt, Fräulein K. hat Ravioli mit Pesto-Füllung bekommen.

Und da ich heute mal richtig zeitnah blogge, passt der Beitrag auch noch zum vegetarischen Donnerstag.




==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Ravioli mit Walnuss-Frischkäse-Füllung
Kategorien: Pasta, Gefüllt, Walnuss
Menge: 4 bis 5 Portionen

Zutaten

H TEIG
400GrammWeizenmehl
100GrammHartweizenmehl
3Eier
3Eigelb
1Teel.Salz
1Essl.Olivenöl
1Eiweiß
H FÜLLUNG
200GrammFrischkäse
100Walnüsse, angeröstet, Grob gehackt
60GrammParmesan, gerieben
1-2Essl.Milch
Brotbrösel
1Eigelb
Salz
Espelette
10BlätterBasilikum
H SAUCE
200GrammKalbsfonds
Rest der Füllung
Salz
2geh. TLMaisstärke

Quelle

Erfasst *RK* 14.07.2011 von
Sivie

Zubereitung

Aus den Teigzutaten einen festen Teig zubereiten und mindestens 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.
Für die Füllung:
Frischkäse mit Eigelb, Walnüssen, kleingehackte Basilikumblätter und Parmesan verrühren. Mit Brotbröseln und Milch eine recht feste Creme anmischen. War hier etwas zu viel geworden. zu Glück!
Mit Salz und Espelette abschmecken.
Teig mit der Nudelmaschine zu feinen Teigbahnen auswalzen (Stufe 6 von 9).
Die Teigbahnen in Abständen mit je einem Teelöffel Füllung belegen, zusammenklappen und Ravioli formen.
Ravioli in ausreichend viel Salzwasser bei milder Hitze für 4-5 Minuten garen.
Für die Sauce:
Kalbsfonds aufkochen und mit in etwas Wasser aufgelöste Stärke eindicken.  Die Hitze herunterdrehen, den Rest der Füllung in der Flüssigkeit schmelzen.
Anmerkungen:
Schmeckte Super. Auch die Sauce.
=====

Kommentare:

ostwestwind hat gesagt…

Und die Erkenntnis, keine Nüsse zu mögen, kam ganz plötzlich?

Sivie hat gesagt…

Ja! Nicht DIESE Nüsse und in Soße...