Mittwoch, 8. Juni 2011

Hamburg Kocht - Milirahmstrudel

So, mit etwas Verspätung kommt nun das Rezept für den Milirahmstrudel,  Millirahmstrudel oder Milchrahmstrudel. Unter diesen drei Namen findet man diesen leckeren Strudel.

Unsere Variante für das Kochtreffen haben wir in Einzelportionen gebacken und zur Vereinfachung wurde gekaufter Filoteig verwendet.

Den Guss haben wir bei unseren Einzelförmchen nur zur Hälfte aufgebraucht, bei anderen Formen benötigt man ev. mehr.

Wir haben 10 Mini-Strudel und etwa 8 Muffins aus der Teigfüllung gemacht.

Beide Varianten haben hervorragend geschmeckt und ich werde das Rezept bestimmt nochmal für meine Lieben backen.

Zu den Strudeln gab es pürierte Erdbeeren, die ORsi sorgfältig ein Sieb passiert und mit etwas Puderzucker verrührt hat.




==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Milirahmstrudel
Kategorien: Dessert, Strudel, Österreich, Event, Quark
Menge: 1 Rezept

Zutaten

1Pack.Filoteig (10 Blätter)
20GrammFlüssiger Butter
Butter zum Einfetten der Formen
2Essl.Zucker zum Ausstreuen der Formen
H FÜLLUNG
100GrammButter
50GrammZucker (für die Eigelbe)
4Eigelbe
350GrammSchichtkäse, hier 250g Magerquark + 200g Creme
-- Fraiche
250GrammSaure Sahne, hier 150g Saure Sahne
4Eiweiße
1PriseSalz
1Essl.Vanillezucker, hier Vanille-Essenz
50GrammZucker (für den Eischnee)
50GrammRosinen
40GrammGesiebten Mehl
1Zitrone, die abgeriebene Schale
H GUSS
1/4Ltr.Milch
2Eiern
30Zucker
H FÖRMCHEN
Hier 10 ofenfeste Glasschalen von 8 cm
-- Durchmesser und 3 cm Höhe

Quelle

Zutatenzusammenstellung aus mehreren Rezepten aus dem
WWW unter Berücksichtigung der tatsächlichen Vorräte und
unserer vereinfachten, abwaschsparenden Vorgehensweise
Erfasst *RK* 27.05.2011 von
Sivie

Zubereitung

Eier trennen und die Eiweiße mit einer Prise Salz und 50 g Zucker zu Eischnee schlagen und beiseite stellen.
Förmchen mit Butter einfetten und mit Zucker ausstreuen.
Butter, Zucker und Vanille schaumig schlagen und die Eigelbe nacheinander unterrühren.
Quark (bzw. Schichtkäse, Creme Fraiche und die Saure Sahne unterrühren.
Rosinen, Zitronenschale und Mehl untermischen.
Den Eischnee vorsichtig unterheben.
Filoteigblätter zur Hälfte mit flüssiger Butter bestreichen und zusammen klappen.
Auf jedes Teigblatt 2 Esslöffel Füllung geben, aufrollen ohne die Füllung heraus zu drücken und die Enden umfalten.
Die Päckchen und die vorbereiteten Förmchen legen. Die Oberseite der Päckchen mit etwas flüsiger Butter bestreichen.
Für den Guss:
Milch, Eier und Zucker verquirlen.
Den Guss vorsichtig in die Förmchen zu den Teigpäckchen gießen. Förmchen nur bis 1 cm unter den Rand füllen.
Bei ca. 160° etwa 30 Minuten backen, falls nötig nochmals Eiermilch nachgießen. Das war bei uns wegen voller Förmchen nicht möglich/ nötig.
Die Füllung reichte für weitere 8-9 Muffinsförmchen die bei 170° etwa 20 Minuten gebacken wurden und ebenfalls köstlich waren.
=====

Montag, 6. Juni 2011

Hamburg Kocht - Österreichisch

Am Samstag trafen wir uns zum 6. Mal zum gemeinsamen Kochen. Da das Thema k. u. k. sich für einen Tag als zu umfangreich erwiesen hatte, kam jetzt nach dem Ungarn-Treffen im März der Teil Österreich an die Reihe.

Wieder hatten Sabine und ORsi das Menü geplant und die Einkäufe überbommen. Ihre Wohnung hatte ORsi uns netter Weise auch wieder zur Verfügung gestellt. Vielen Dank an die Beiden.

Es gab natürlich Mal wieder kaum genug zu Essen und auch die ungarischen Pogatscherln hatten sich zum Glück wieder eingeschlichen. Ohne die wären wir noch hungrig vom Tisch aufgestanden.

Pogatscherln für den kleinen Hunger zwischendurch und vorweg
Als erste Vorspeise kam eine kleine Brettljause, gefolgt von Gemüsesülze unterm Spinatblatt.

Gemüsesülze
Weiter ging es mit Brennnesselsuppe, Artischocken, Hechtnockerln und Brennnesselpapier.

Brennnesselsuppe

Als Zwischengericht gab es dann die von Ulrike gekochte Kalbszüngerl mit Kochsalat und Scampi.

Kalbszüngerl mit/ohne Kochsalat und Scampi
Endlich kam nun der Hauptgang in Form von lauwarmen Kartoffelsalat und knusprigen Schnitzelchen.

Schnitzelchen mit frittierten Kapern und Kartoffelsalat

Da wir ja kaum angesättigt waren folgte als weiteres Zwischengericht fluffige Semmelknödel mit Vogerlsalat

Semmerlknödel mit Vogerlsalat
Die farbenfrohen und auch leckeren Rote Bete-Sprossen verzierten jedes Gericht, da wir so wenig davon hatten. Nach dieser Sprossensaat muss ich mich mal umschauen.

Auch an Nachspeisen durfte es natürlich nicht fehlen. Da gab es "Weißen Mohr in rotem Hemd" und Milirahmstrudel mit Erdbeerpüree .

Weißer Mohr im roten Hemd


Milirahmstrudel mit Erdbeerpüree

Das Treffen war langweilig und wenig unterhaltsam wie immer, deshalb werden wir uns auch bald wieder zum Dampfgaren bei Ulrike treffen. Und so wirklich satt wurde natürlich auch niemand, die Vorräte haben nur knapp gereicht. Nächstes Mal bitte größere Portionen einplanen.

Die Rezepte gibt es in den nächsten Tagen  (gab es sogar schon) bzw. werden sie bei Kaoskoch verlinkt. Hier kommt spätestens morgen das Rezept vom Milirahmstrudel und dem Weißen Mohren.

Donnerstag, 2. Juni 2011

Mohn-Brotauflauf

Nur noch zwei Tage bis zum 6. Hamburg--Kocht-Treffen. Da muss doch noch schnell der bereits am Ender der Osterferien gebackene Elegante Brot-Mohnauflauf vom 5. Treffen verbloggt werden.

Da wir in den Osterferien eine Woche auf Föhr waren, hatten wir uns schon in Planung des Mohnauflaufes die auch bei den Küchenlateinern sehr beliebten Campingwecken mitgenommen.

Am ersten Tag zu Hause gab es dann den Brot-Mohnauflauf mit Campingwecken. Wenn man den Auflauf abkühlen läßt, kann man ihn sogar stürzen und recht gut in Portionsstücke schneiden. Uns hat der Auflauf hervorragend geschmeckt, leider ist die Wiederholung mit Campingwecken etwas aufwendig..






Anstatt die Form mit Alufolie zu umhüllen habe ich sie in den Deckel einer größeren Ofenform gestellt, es ist jedoch auch nichts übergelaufen.

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: mákos guba -Eleganter Brot-Mohnauflauf
Kategorien: Dessert, Süsser Auflauf, Brotreste, Mohn, Ungarn
Menge: 20 Cm Springform

Zutaten

H FÜR DEN AUFLAUF
120GrammGemahlener Mohn
100GrammPuderzucker
2Eigelb (hier: 3 Eigelb)
50GrammZucker
600mlMilch
1/2Vanilleschote, Mark ausgekratzt
1PriseSalz
Je 1 Stück Orangen- und Zitronenschale
3-4Größere Butterhörnchen vom Vortag, (hier Campingwecken)
50GrammButter
2Essl.Honig (hier: weggelassen)
H ORANGIGE VANILLESAUCE
200mlSahne
200mlMilch
1/2Vanilleschote, Mark ausgekratzt
1groß.Stück Orangenschale
2Eigelb
80GrammZucker
1Essl.Orangenlikör (weggelassen)

Quelle

http://paprikameetskardamom.wordpress.com/2011/03/14/nur-
ne-ubersetzung-elegans-makos-guba-eleganter-brot-mohn-
auflauf/
Zsofia Mautner (2009): Chili & Vanília szakácskönyv.
Kulinária kiadó
Erfasst *RK* 15.03.2011 von
Sivie

Zubereitung

(1) Den Ofen auf 180°C vorheizen. Den Mohn mit dem Puderzucker mischen. Die Butterhörnchen in dünnere 2-3 cm dicke Scheiben schneiden. Die Eigelbe mit dem Zucker mit Hilfe eines Schneebesens so lange verrühren, bis es sehr hell ist.
(2) Die 600 ml Milch mit dem ausgekratzten Mark der Vanilleschote, der Schote an sich, den Zitrusfruchtschalenstücken und einer Prise Salz erwärmen. Die warme Milch vorsichtig mit der Eigelbmischung gut verrühren. Zurück in den Topf geben und in einigen Minuten etwas eindicken lassen (es bleibt noch flüssig).
(3) Die Vanilleschote und die Zitrusfruchtschalen aus der Sauce nehmen. Eine 18 cm-Tortenform (hier: 20 cm) gut ausbuttern und außen Alufolie drum schlagen, falls doch etwas Flüssigkeit aus der Form läuft. Jetzt Schichten: eine Schicht Butterhörnchen-Scheiben in die Form geben, dann eine Portion Sauce drüber löffeln, mit Mohn-Zucker- Mischung bestreuen, noch ein paar Flöckchen Butter darüber geben und mit etwas Honig begießen. So lange schichten bis die Zutaten verbraucht sind (bei uns ergab es 5 Schichten). Obendrauf noch einige Flöckchen Butter geben.
(4) 25 Minuten im Ofen backen, bis er goldbraun geworden ist und die Creme fest geworden ist. Mit Puderzucker bestäubt lauwarm servieren.
(5) Der Auflauf wird zusammen mit orangiger Vanillesauce serviert. Dafür die Milch mit der Sahne zusammen mit der Vanilleschote und der Orangenschale erwärmen. Die Eigelbe mit dem Zucker hellgelb schlagen. Die warme Milch dazu gießen, gut verrühren und wieder zurück in den Topf gießen. Unter Rühren eindicken lassen., zum Schluss den Orangenlikör dazu geben.
Genießen!
=====