Sonntag, 17. Juli 2011

Mal wieder Schokolade

Bei dem Herbstwetter, dass zur Zeit hier herrscht, dürfen es auch Mal wieder Brownies sein. Die Brownies wollte ich schon lange nachbacken und sie schmecken hervorragend.



Dieses Brownie-Rezept würde ich sofort wieder backen und reiche es daher  zur


ein.


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: The Baked Brownies Küchengeister
Kategorien: Kuchen, Schoko, Brownies
Menge:
Form 21 x 24 cm

Zutaten

100GrammMehl
1/2Teel.Salz
1 1/2Essl.Kakao
220GrammSchokolade 60-70%, grob gehackt
160GrammButter, in Würfeln
1/2Teel.Espressopulver
150GrammZucker, (270g Originalrezept )
70GrammBrauner Zucker
3groß.Eier
1 1/2Teel.Vanille-Extrakt

Quelle

modifiziert nach:
http://www.browneyedbaker.com/2010/10/08/the-baked-
brownie
(Rezept adaptiert von Baked: New Frontiers in Baking)
Erfasst *RK* 17.07.2011 von
Sivie

Zubereitung

Mehl, kakao und Salz mischen.
Schokolade, Butter und Kaffeepulver im Wasserbad schmelzen, Zucker dazu geben und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
Die Eier und die Vanille gut mit der Schokomasse verrühren. Mehl vorsichtig unterheben.
Nicht überrühren!
30 Minuten bei 175°C backen.
=====

Donnerstag, 14. Juli 2011

Ravioli mit Frischkäse-Walnuss-Füllung

Für heute hatte ich geplant Ravioli zu machen. Das Teigrezept habe ich leicht abgewandelt von Robert, die Füllung hatte ich eigentlich mit Ricotta geplant. Puh, sauer gewordener Ricotta schmeckt echt eckelig. Kurzfristig habe ich daher auf Frischkäse umdisponiert.

Bei der Füllung habe ich zuerst zum Glattrühren etwas Milch zugegeben. Dadurch wurde die Füllung dann zu dünn, was ich mit Semmelbröseln ausgeglichen habe. Durch diese Zugaben und weil Fräulein K. feststellte, dass sie keine Nüsse mag, hatte ich für die Teigmenge zuviel Füllung. Die Füllung habe ich in der Sauce verwendet.

Ravioli und Sauce haben sehr gut geschmeckt, Fräulein K. hat Ravioli mit Pesto-Füllung bekommen.

Und da ich heute mal richtig zeitnah blogge, passt der Beitrag auch noch zum vegetarischen Donnerstag.




==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Ravioli mit Walnuss-Frischkäse-Füllung
Kategorien: Pasta, Gefüllt, Walnuss
Menge: 4 bis 5 Portionen

Zutaten

H TEIG
400GrammWeizenmehl
100GrammHartweizenmehl
3Eier
3Eigelb
1Teel.Salz
1Essl.Olivenöl
1Eiweiß
H FÜLLUNG
200GrammFrischkäse
100Walnüsse, angeröstet, Grob gehackt
60GrammParmesan, gerieben
1-2Essl.Milch
Brotbrösel
1Eigelb
Salz
Espelette
10BlätterBasilikum
H SAUCE
200GrammKalbsfonds
Rest der Füllung
Salz
2geh. TLMaisstärke

Quelle

Erfasst *RK* 14.07.2011 von
Sivie

Zubereitung

Aus den Teigzutaten einen festen Teig zubereiten und mindestens 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.
Für die Füllung:
Frischkäse mit Eigelb, Walnüssen, kleingehackte Basilikumblätter und Parmesan verrühren. Mit Brotbröseln und Milch eine recht feste Creme anmischen. War hier etwas zu viel geworden. zu Glück!
Mit Salz und Espelette abschmecken.
Teig mit der Nudelmaschine zu feinen Teigbahnen auswalzen (Stufe 6 von 9).
Die Teigbahnen in Abständen mit je einem Teelöffel Füllung belegen, zusammenklappen und Ravioli formen.
Ravioli in ausreichend viel Salzwasser bei milder Hitze für 4-5 Minuten garen.
Für die Sauce:
Kalbsfonds aufkochen und mit in etwas Wasser aufgelöste Stärke eindicken.  Die Hitze herunterdrehen, den Rest der Füllung in der Flüssigkeit schmelzen.
Anmerkungen:
Schmeckte Super. Auch die Sauce.
=====

Sonntag, 10. Juli 2011

Saftiger Erdbeerkuchen zum Wochenende

Bisher fand ich Erdbeeren meist zu Schade, um sie zu verbacken. Das geht mir bei den meisten Saisonfrüchte so, die werden meist pur vernichtet. Das Bild bei Valerie's schöne Blog Une gamine dans lacuisine und einige Erdbeeren vom Vortag haben mich dazu gebracht das Rezept für den "Strawberry Boy Bait" auszuprobieren.

Der Kuchen hat uns super geschmeckt und den wird es sicher nächste Woche nochmal geben. Solange es noch Erdbeeren gibt, denn bei dem wechselhaften Wetter mit viel Regen ist bestimmt bald Schluss. 

Da nicht mehr so viele Erdbeeren da waren, habe ich das Rezept halbiert. Leider war meine Form für die Teigmenge zu groß, so dass mein Kuchen etwas flach geworden ist. Im Rezept unten habe ich die doppelte Menge angegeben. Der Zucker ist gegenüber dem Originalrezept etwas reduziert, dafür gibt es mehr Erdbeeren.

Das Rezept ist ursprünglich mit Blaubeeren und funktioniert bestimmt auch mit vielen anderen Früchten.





==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Strawberry Boy Bait - saftiger Erdbeerkuchen
Kategorien: Kuchen, Blech, Erdbeeren
Menge: 1 Blech 21 x 24,5 cm

Zutaten

240GrammMehl Type 550
1/2Teel.Salz
2Teel.Weinsteinbackpulver
230GrammButter, weich
100GrammZucker
100GrammBrauner Zucker
3Eier
230GrammMilch
300GrammErdbeeren, geputzt
H BELAG
200GrammErdbeeren, geputzt, in Scheiben
40GrammZucker
Schalenabrieb einer Zitrone
1/2Teel.Zitronensaft

Quelle

http://unegaminedanslacuisine.com/2011/06/strawberry-boy-
bait.html
Erfasst *RK* 09.07.2011 von
Sivie

Zubereitung

Backofen auf 175°C vorheizen.
Zucker und Butter schaumig rühren, dann die Eier einzeln gut untermischen.
Mehl, Salz und Backpulver vermischen.
Das Mehl und Milch in drei Portionen zufügen und jeweils gut unterrühren, dabei den am Rand festgeklebten Teig mit einarbeiten.
Zum Schluß die kleingeschnittenen Erdbeeren vorsichtig unterheben.
Den Teig in eine eingefettete oder mit Backpapier ausgelegte Form füllen und die Erdbeerscheiben darauf verteilen.
Zucker mit Zitronenabrieb und Saft mit den Finger zusammenreiben und dünn über den Kuchen streuen.
Den Teig bei 175° etwa 35-40 Minuten backen, bis der Kuchen hellbraun ist und an einem Holzstäbchen kein Teig mehr hängen bleibt. Den Kuchen 20 Minuten in der Form auskühlen lassen, dann herausnehmen und in Stücke schneiden.
=====

Freitag, 8. Juli 2011

Kater liebt Maus

Altani hat eine Schwäche für die PC-Maus. Er liebt sie und schleckt sie auch gern mal ab. Manchmal versucht er sich auch den ganzen PC zu nehmen, zum Glück kann er ihn nicht aufklappen.






Donnerstag, 7. Juli 2011

Hefeschnecken mit Mohn

Die Schnecken gab es am verregneten letzten Wochenende.

Die Hälfte des Teiges hatte ich mit Zimt-Zucker-Butter-Mischung bestrichen und die Mohnfüllung war eigentlich nur als Versuch gedacht.

Weil diese Idee mir auch erst kurz vor dem Backen eingefallen ist und mir die zuerst angerührte Menge als zu wenig erschien, habe ich dann beim Erweitern leider auch nicht mehr nachgewogen. Die Werte habe ich im nachhinein anhand des leeren Glases geschätzt.

Die mit Mohn gefüllten Schnecken waren sehr schön saftig und verschwanden blitzschnell.



==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Hefeschnecken mit Mohnfüllung
Kategorien: Hefeteig, Rolls, Mohn
Menge: 2 Springformen

Zutaten

H TEIG
300GrammMilch
1WürfelHefe
750GrammMehl
1Ei
1/2Teel.Salz
125GrammZucker
1Teel.Kardamom
H FÜLLUNG, FÜR DIE HÄLFTE DES TEIGES
250GrammAprikosenmarmelade
50GrammMohn, gerieben

Quelle

Erfasst *RK* 07.07.2011 von
Sivie

Zubereitung

Achtung: Ich habe nur die Hälfte des Teiges mit Mohnfüllung bestrichen. Die Füllung reicht nur für eine Sprigform.
Backofen auf 180° vorheizen und 2 Springformen einfetten.
Aus den Teigzutaten einen glatten Teig herstellen, ruhen lassen bis der Teig sich verdoppelt hat.
Die Zutaten der Füllung zu einer dickremigen Masse verrühren.
Teig ausrollen und mit der Füllung bestreichen.
Aufrollen und in Stücke schneiden.
Die Springformen mit den Röllchen auslegen und abgedeckt noch etwa eine halbe Stunde gehen lassen.
Bei 180° fÜR 25-30 Minuten backen.
Sehr lecker, kam noch besser an, als die mit Zimt-Zucker bestrichene Hälfte.
=====

Mittwoch, 6. Juli 2011

Kräuterbrot mal anders

Vor einiger Zeit gab es auf Foodgawker des öfteren Pull Apard Breads, allerdings in der süßen Version, die mir sehr gefielen. So etwas wollte ich als Kräuterbrot machen.

Als ich dann auch noch bei Stefanie die Kräuterbrötchen fand, war der nächste Grill-Termin dran.

Hier kommt meine Version des "Savoy Pull Apart Breads" :





Das Brot war beim Grillfest blitzschnell we und es gab reichlich Rezeptnachfragen. Für die Kinder hatte ich ein Mini-Brot abgezweigt. Fräulein K. schmeckte es so gut, dass sie ihrem Bruder nur ein Scheibchen abgegeben hat. Das Kräuterbrot gibt es also auf jeden Fall wieder.

Ich könnte mir auch eine Füllung mit Käse und Schinken- oder Salamiwürfeln gut vorstellen, Variationsmöglichkeiten gibt es also reichlich.

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Kräuterbrot, Pull Apart Bread
Kategorien: Brot, Hefeteig, Grillen, Kräuter, Kasten
Menge: 1 Rezept

Zutaten

H TEIG
540Gramm Weizenmehl Type 405
21Gramm Hefe
300Gramm Wasser
12Gramm Salz
1Essl. Öl
H KRÄUTERFÜLLUNG
100Gramm Butter, geschmolzen
1Essl. Petersilie, TK
1Teel. Bärlauch in Öl
2-3Stängel Kräuter aus dem Garten
   Hier: Oregano, Thymian, Majoran, Pimpinelle
3groß. Blätter Minze
1Zehe Konfierter Knoblauch
H FORM
   Hier: L 24cm x B 10cm  x H 7cm

Quelle

 Erfasst *RK* 05.07.2011 von
 Sivie

Zubereitung

Die Hefe in Wasser aufschlämmen. Mehl und Salz vermengen.
Das Wasser zum Mehl geben, Öl hinzufügen und mit der Küchenmaschine zu einem weichen Teig verkneten.
Den Teig ca. 90 Minuten gehen lassen, dabei nach jeweils 30 Minuten Stretch-and-Fold-Methode anwenden.
In der Zwischenzeit die Kräuter fein hacken und mit der geschmolzenen Butter verrühren.
Nach der Gehzeit den Teig in zwei Hälften teilen.
Jede Hälfte dünn auf der Arbeitsfläche ausrollen und mit der Hälfte der Kräuterbutter bepinseln.
Den Teig in zur Backform passende Rechtecke schneiden und mit der Kräuterseite nach oben übereinander stapeln.
Die Teigstapel dann so in die vorbereitete Backform (eingefetttet oder mit Backpapier ausgelegt)legen, dass die Ränder der Teigscheiben von oben sichtbar sind.
Die Backform abdecken oder in eine Tüte packen und weitere 45-60 Minuten gehen lassen.
Im vorgeheizten Backofen bei 200° etwa 40 Minuten backen, dann aus der Form nehmen, auf einem Backpapier nochmals 10 Minuten fertig backen.
=====

Dienstag, 5. Juli 2011

Paprikatopf

Bei den derzeitigen Temperaturen von um die 15° darf es auch im nicht stattfindenden Hochsommer mal ein Eintopf sein. Im April gab es bei Gaby vom  Crockyblog einen Paprikatopf mit Hack, der sich für die Liebhaber von gefüllten Paprikaschoten sehr vielversprechend anhörte.

Der Paprikatopf, bei uns im Manz-Backofen gegart hielt, was Gaby versprach. Schmeckte hervorragend und macht wesentlich weniger Arbeit als Paprikaschoten.

Ich habe die Flüssigkeit noch etwas reduziert, den Paprikatopf mangels Crockpot im Backofen gegart und den Reis separat gekocht.

Das gibt es (hoffentlich erst im Herbst) bestimmt wieder. Vielen Dank an Gaby für das leckere Rezept.



==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Paprikatopf mit Hack
Kategorien: Eintopf, Paprika, Crocky
Menge: 4 bis 6 Portionen

Zutaten

500GrammRinderhack (mager)
1Zwiebel, gewürfelt
Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß
1Knoblauchzehe, zerdrückt
1Essl.Öl
500mlPassierte Tomaten (Tetra-Pak)
400mlTomaten mit Kräutern (Dose)
750mlRinderbrühe (selbst gekocht oder aus Instant),
-- hier 400ml
Je 1 rote und gelbe Paprikaschote, in Würfeln
100GrammBrauner Reis, roh, Reis separat gekocht
Salz, Pfeffer
Petersilie zum Garnieren

Quelle

http://www.crockpot-rezepte.de/2011/aus-dem-crockpot-
paprikatopf-mit-hack/
Erfasst *RK* 29.03.2011 von
Gabriele Frankemölle

Zubereitung

Bei der angegebenen Flüssigkeitsmenge ergubt sich  ein eher dicker Eintopf, wer es gerne supppiger mag, gibt mehr passierte Tomaten und/oder Fleischbrühe hinzu.
Hack mit Zwiebel und Knoblauch im heißen Öl in einer Pfanne krümelig braten, mit Salz, Pfeffer und reichlich Edelsüß-Paprika abschmecken.
Das Fett abgießen und das Hack in den Einsatz des Slowcookers geben. Tomaten und Brühe angießen, Paprikaschoten und rohen Reis einrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Auf Stufe LOW etwa sieben bis acht Stunden garen, auf Stufe HIGH 3,5 bis 4 Stunden. Vor dem Servieren mit gehackter Petersilie bestreuen.
Hier:
Nach dem Anbraten in einem ofenfesten Topf im Manz-Backofen bei 70-80° für 4 Stunden gegart.
=====

Die Lieblingstasse

Peggy, die ich beim HP- Kochevent auf Lafer's Stromburg kennenlernen durfte, sammelt auf Ihrem Blog multikulinarisch.es unsere Lieblingstassen.



Die bereits vorgestellten Lieblingstassen kann man hier bewundern.

Ich hatte mir schon lange vorgenommen meine Lieblingstasse zu verbloggen. Da sich das Ende von Peggy's Sammelaktion (31.07.2011) nun nähert, werde ich es endlich erledigen.

Meine Lieblingstasse ist mit dem Sonnenblumenmuster der Serie Twist Clea von Villeroy & Boch bedruckt. Vor etwa 10 Jahren hatten wir uns von der Geschirrserie Twist drei Muster mit je vier Gedecken gekauft. Mein Lieblingsmuster waren von Anfang an das Muster Clea, gefolgt von Muster Anna, weiß der Himmel, warum wir das Dritte überhaupt gekauft haben.

Nach 10 Jahren sind nun schon einige Teile kaputt gegangen, von meiner Lieblingstasse gibt es zum Glück noch zwei Stück. Leider gibt es diese Serie nicht mehr.

Hoffentlich bleiben mir die Beiden noch lange erhalten, denn zur Zeit gefällt mir kein Geschirr so richtig gut.

Das schlicht weiße Geschirr, das wir seit einem halben Jahr für den täglichen Gebrauch haben, zeigt nach dieser kurzen Zeit schon starke Geschirrspülerspuren und wird uns vermutlich nicht 10 Jahre lang begleiten.

Mein Lieblingsbecher

Montag, 4. Juli 2011

Das Kochbuch "Genussvoll vegetarisch" von Yotam Ottolenghi hat es, Dank der positiven Berichte in vielen Blogs, trotz des abschreckenden Titels seinen Weg in mein Kochbuchregal gefunden.

Als erstes Gericht habe ich daraus die "Vietnamesischen Pfannkuchen mit Gemüsefüllung " gekocht. Das Rezept hatte Fräulein K. ausgesucht.

Die Pfannkuchen haben uns sehr gut geschmeckt, der zum Rezept gehörende Dipp war für uns allerdings zu sauer und wurde auf die Schnelle durch thailändische Sweet Chili Sauce ersetzt.

Beim Pfannkuchenteig habe ich die Hälfte der Kokosmilch durch normale Milch ersetzt, da Fräulein K. nicht so der Kokosfan ist und ich es auch gern etwas weniger gehaltvoll haben wollte.

Die Pfannkuchen schmeckten wie schon geschrieben sehr gut, für  Erwachsene als Hauptgericht würde ich jedoch eher die 1 1/2-fache Menge zubereiten.

Die Füllung habe ich abgewandelt, da z. B. Daikon (japan. weißer Rettich) hier auf dem Land nicht erhältlich ist, von den Enokipilzen ganz zu schweigen.



==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Vietnamesische Pfannkuchen mit Gemüsefüllung
Kategorien: Pfannkuchen, Herzhaft, Vegetarisch
Menge: 1 Rezept

Zutaten

H FÜR DIE PFANNKUCHEN:
200GrammReismehl
1klein.Ei
1/2Teel.Salz
1Teel.Kurkuma
200mlKokosmilch (Dose) (original 400ml)
200mlMilch (Original nur Kokosmilch)
EtwasSonnenblumenöl
H FÜR DIE FÜLLUNG:
H HIER NACH VORRAT
2groß.Karotten,
1Zwiebel,
1klein.Zucchini,
4Frühlingszwiebeln
80GrammZuckerschoten,
3groß.Blätter Minze
EtwasKoriandergrün
100GrammMungbohnensprossen (waren leider aus)
H LT. ORIGINALREZEPT
1groß.Möhre, fein geraspelt
1Daikon, fein geraspelt
4Frühlingszwiebeln
1Frische grüne Chilischote
80GrammZuckerschoten
15GrammKoriandergrün
15GrammThai-Basilikum
15GrammMinze
100GrammMungobohnensprossen
100GrammEnokipilze
H FÜR DEN DIPP LT. ORIGINALREZEPT:
40mlLimettensaft
1 1/2Essl.Sesamöl aus gerösteten Sesamsamen
1Essl.Roh-Rohzucker
1Essl.Reisessig
1Essl.Süße indonesische Sojasauce
2Teel.Frischer geriebener Ingwer
1Frische rote Chilischote, fein gehackt
1Knoblauchzehe, zerdrückt
1/2Teel.Salz
H HIER
Thailaändische Sweet Chili Sauce, Fertigprodukt

Quelle

modifiziert nach
Genussvoll vegetarisch, von Yotam Ottolenghi
Erfasst *RK* 03.07.2011 von
Sivie

Zubereitung

Für den Teig:
Reismehl, Salz und Kurkuma in einer großen Schüssel vermengen. Ei, Kokosmilch und Milch vermischen.
Die Eiermilch langsam zu dem Mehl gießen und dabei kräftig mit dem Schneebesen oder Mixer verschlagen, damit sich keine Klümpchen bilden.
Der Teig ist recht dünnflüssig, etwa so wie Sahne. Beiseite stellen und ruhen lassen.
Wenn das Gemüse und der Dipp fertig vorbereitet sind, etwas Sonnenblumenöl in der Pfanne erhitzen und dünne Pfannkuchen braten. Wenn die Unterseite gebräunt ist, den Pfannkuchen wenden und die andere Seite backen. Fertige Pfannkuchen warm stellen.
Für den Dipp:
Die Zutaten verrühren und abschmecken.
Für das Gemüse:
Karotten, Zucchini, Zwiebel und Zuckerschoten in lange, dünn Streifen schneiden. Kräuterblättchen von den Stengeln zupfen und große Blätter noch kleinschneiden. Beiseite stellen.
Im Rezept ist es nicht vorgesehen, ich habe das Gemüse jedoch kurz in der Pfanne angeschwitzt.
Zum Servieren:
Pfannkuchen auf die Teller legen, eine Hälfte jedes Pfannkuchens mit Gemüse belegen und mit etwas Dipp beträufeln. Den Pfannkuchen zusammenklappen und mit etwas Dipp servieren.
Anmerkungen:
Die Pfannkuchen schmeckten uns sehr gut, der Dipp war jedoch auch mit weniger Limettensaft zu sauer.
=====